Apple veröffentlicht Public Beta von OS X 10.10.3

Das 1,3 GByte große Update trägt die Buildnummer 14D87p. Es enthält die neue Fotos-App und bietet aktualisierte Emoji. Die finale Version von OS X 10.10.3 soll noch in diesem Frühjahr erscheinen.

Apple hat wenige Tage nach dem Erscheinen der zweiten Entwicklerversion von OS X 10.10.3 (Build 14D87h) nun auch eine erste Testversion für Teilnehmer des öffentlichen Beta-Programms von OS X 10.10 Yosemite veröffentlicht. Das etwa 1,3 GByte große Update trägt die Buildnummer 14D87p, was darauf schließen lässt, dass die Version größtenteils identisch zu der früher veröffentlichten Entwickler-Variante ist. Die finale Version des Desktop-Betriebssystems soll noch in diesem Frühjahr freigegeben werden.

OS X 10.10 Yosemite (Bild: Apple)Die wesentliche Neuerung ist die integrierte Fotos-App, die iPhoto und auch die professionelle Fotoverarbeitungssoftware Aperture ablöst. Sie soll insbesondere für eine übereinstimmende Nutzererfahrung sorgen, indem sie die Bearbeitung und das Durchsuchen der Fotobibliothek in der Cloud von beliebigen Apple-Geräten aus erlaubt.

Im Vergleich zur iPhone-Version bietet die Desktop-Variante deutliche Verbesserungen. Es stehen zwar die gleichen Bearbeitungswerkzeuge zur Verfügung, diese sind aber leichter zu gebrauchen. Apple Fotos ist zudem visuell beeindruckender und angenehmer zu nutzen. Mit dem Leistungsumfang von Aperture hingegen kann und soll die neue App nicht mithalten – professionellen Fotografen legte Apple den Umstieg auf Adobe Lightroom nahe. Im Test zeigen sich aber auch noch Schwächen. Die Teilen-Option unterstützt zwar auch Flickr, ein Upload will aber nicht gelingen. Fehlerhaft ist auch noch die Fotofreigabe über iCloud. Wie es scheint, belegt die Freigabe von Fotos außerdem iCloud-Speicherplatz. Das war bisher mit iPhoto nicht so.

Die öffentliche Beta enthält auch neue Emoji. Sie will Apple zugleich in seinem Mobilbetriebssystem iOS 8.3 verwenden. Gesichter und Hände wurden bei diesen Bildzeichen bislang praktisch nur mit heller Hautfarbe gezeigt. Apple geht es jetzt vielseitiger an und erlaubt eine von hellen bis dunklen Hauttönen abgestufte Darstellung. Standardmäßig sind die Gesichter gelb getönt und könnten damit Assoziationen zu den Charakteren der TV-Serie Simpsons hervorrufen. Schon vor einem Jahr hatte Apple erklärt, es arbeite eng mit dem Unicode-Konsortium zusammen, um „größere Mannigfaltigkeit in den Emoji-Zeichensatz zu bringen“. Vielfältiger wird dabei auch das Familienleben in Bildzeichen, die in Zukunft auch gleichgeschlechtliche Eltern zeigen dürfen. In der Kategorie technischer Objekte brachte Apple außerdem aktualisierte Darstellungen seiner iOS-Produkte unter – und nahm die Apple Watch neu auf, deren Verkaufsstart im April bevorsteht.

Außerdem unterstützt OS X 10.10.3 wie iOS 8.3 eine vereinfachte Anmeldung zu Google-Diensten mit Zwei-Faktor-Authentifizierung. Diese war bislang nur mit einer umständlichen Abfolge einzelner Schritte möglich.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

OS X 10.10.3 Fotos (Screenshot: ZDNet.de)

Themenseiten: Apple, Mac OS X

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple veröffentlicht Public Beta von OS X 10.10.3

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *