iOS-Nutzer beklagen immer noch WLAN- und Bluetooth-Probleme

Auch das jüngste Update auf iOS 8.1.3 brachte ihnen zufolge keine Besserung. So bricht bei einigen nach wie vor die WLAN-Verbindung regelmäßig ab. Andere können ihr iPhone oder iPad nicht mit Bluetooth-Geräten wie Headsets oder Fahrzeugaudiosystemen verbinden.

Auch rund viereinhalb Monate nach der Veröffentlichung von iOS 8 haben einige iPhone- und iPad-Besitzer nach wie vor mit abbrechenden WLAN- und Bluetooth-Verbindungen zu kämpfen, wie jüngste Erfahrungsberichte in Apples Support-Forum belegen. Das in der vergangenen Woche bereitgestellte Update auf iOS 8.1.3 brachte ihnen zufolge keine Besserung.

iOS 8 Logo (Bild: Apple)

Das ernsthafteste Problem betrifft die WLAN-Stabilität. Offenbar bricht bei einigen Nutzern die Funkverbindung regelmäßig ab, sodass sie ihr Gerät vom Netzwerk trennen und anschließend neu verbinden müssen. Ein diesbezüglicher Diskussionsthread, der zum Start von iOS 8 eröffnet wurde, hat inzwischen einen Umfang von rund 120 Seiten erreicht. Während darin auch einige Lösungsansätze behandelt werden, scheint bisher keine Methode umfassend Abhilfe zu schaffen.

Der Forennutzer „amishmm“ schreibt beispielsweise: „Mein WLAN trennt sich immer, wenn das Telefon in den Schlafmodus wechselt, sodass ich keine Benachrichtigungen mehr empfange, bis ich WLAN aus- und wieder eingeschaltet habe. Es gibt kein Problem, solange das iPhone an ist, was bedeutet, dass meine WLAN-Einstellungen korrekt sind.“

Bluetooth ist bei einigen Anwendern offensichtlich ebenso störanfällig wie WLAN. Sie berichten von Verbindungsproblemen bei einer Vielzahl von Geräten, von der Funktastatur bis hin zu Fahrzeugaudiosystemen. Für einige dieser Probleme gibt es bereits Workarounds, für andere jedoch nicht. Betroffene sollten in jedem Fall einen Blick in die Support-Foren von Apple werfen.

Ein weiter Bug, der vor allem für Unternehmens- und BYOD-Nutzer äußerst ärgerlich ist, betrifft den Kalender. Durch den Fehler wird für Termine stets die Greenwich Mean Time (GMT) angezeigt statt der lokalen Zeit. Auch hier scheint keine der von Nutzern empfohlenen Lösungen das Problem vollständig zu beheben.

Schon im September hatten sich Nutzer über WLAN-Probleme nach der Installation von iOS 8 beschwert. Das von Apple nachgeschobene Update auf iOS 8.0.2 brachte ebenfalls keine Besserung. Im Oktober meldeten vor allem iPhone-6-Besitzer zudem Fehler bei der Anbindung an Bluetooth-Geräte.

Mit iOS 8.1.3 schloss Apple 33 Sicherheitslücken und beseitigte auch einige nicht sicherheitsrelevante Fehler. Dazu zählt ein Problem, das dazu führte, dass einige Benutzer ihr Apple-ID-Passwort für die Apps „Nachrichten“ und „Facetime“ nicht eingeben konnten. Zudem sollen die Multitasking-Gesten auf iPads nach dem Update zuverlässiger funktionieren und Software-Aktualisierungen weniger Speicherplatz belegen.

[mit Material von Adrian Kingsley-Hughes, ZDNet.com]

Themenseiten: Apple, iOS, iPad, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

21 Kommentare zu iOS-Nutzer beklagen immer noch WLAN- und Bluetooth-Probleme

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Februar 2015 um 19:55 von DerAbt

    hat da viellcht jemand billige chip’s verwendet?

  • Am 2. Februar 2015 um 20:09 von Chargeback

    Die können Software nicht mehr bei Apple. Echt schade!

  • Am 2. Februar 2015 um 20:44 von Judas Ischias

    Eines kann man ja wirklich nicht abstreiten, die Käufer bekommen für das gezahlte Geld wenigstens etwas geboten. ;)

    Obwohl, wenn man schon im Alltagsleben nicht simpel, wie bei Android, mit dem Apple-Bluetooth arbeiten kann, dann macht jetzt überhaupt keinen Spaß. ;):-):-)

    Dann lieber gar keine Updates, aber wenigstens ein funktionierendes Smartphone. ;–))

    • Am 3. Februar 2015 um 8:43 von Hi, hi...

      …na ja, das sollte man weder verallgemeinern noch pauschalieren.
      Ich hab‘ hier mittlerweile einige in meinem Dunstkreis mit iOS 8 und von denen hat niemand die besagten Probleme. Das fängt bei iPhone 4s an und hört bei 6 plus auf, nur ein 5c ist nicht dabei.
      (Dafür krampft aber ein Samsung-S5-Besitzer mit seinem Lutscherupdate. Ähnliches WLAN-Problem, keine Benachrichtigung wenn das Gerät im geschlossenen Case steckt und eine ziemliche Wärmeentwicklung einhergehend mit massiv gesenkter Nutzungsdauer. Der Kollege ist hellauf begeistert.)

    • Am 3. Februar 2015 um 8:51 von WDSE

      Viel Spass euch allen.
      Bei ca. 700 Millionen Geräten mit IOS 8 sind vielleicht noch einige hundert, vielleicht tausen mit Problemen, was für die Beteiligten sehr, sehr ärgerlich ist. Weder ich mit mehreren z.T. alten Geräten (4s), noch im beruflichen oder privaten Umfeld kenne jemand der Probleme seit IOS 8.1.3 hat. Schaut euch mal in den Support-Foren von Samsung, Google oder Windows Phone um, dann könnte man einen anderen Eindruck bekommen. Aplle wird halt immer gerne hochgekocht. Also weiterhin viel Spass!

      • Am 3. Februar 2015 um 12:37 von Silvio Siefke

        Hallo,

        > Schaut euch mal in den Support-Foren von Samsung, Google oder
        > Windows Phone um, dann könnte man einen anderen Eindruck

        Ich habe ein Blackberry, Android und Windows Phone. Ich habe bei keinen Probleme. Es trifft hier genauso nur wenige was logisch ist. Soft- und Hardwareunternehmen können nicht alles simulieren und deshalb gibt es bei jedem Herrsteller.

        > bekommen. Aplle wird halt immer gerne hochgekocht. Also
        > weiterhin viel Spass!

        Das machen auch beide Seiten. Verblendet oder voll Hass, eine korrekte Auseinandersetzung findet nicht statt. Aber das ist heute so, kein Mensch weiß was Probleme sind und von Medien die Marktführerschaften feiern ist das anscheinend ein Ventil geworden. Sieht man hier und in jeden anderen Forum.

        Mfg

        • Am 3. Februar 2015 um 18:26 von WDSE

          Hallo Silvio
          ich gebe dir 100% recht. Mir geht dieser „Hass“ auf allen Seiten gehörig auf die Nerven.
          Keine Argumente, nur Emotionen.
          Die Menschen entscheiden sich nun einmal aus unterschiedlichen Gründen für etwas, ohne dass jedesmal Blödheit unterstellt werden muss.

          • Am 25. Mai 2015 um 18:00 von Duuscht

            Die hohe Frequenz von OS patches kurz nach Erscheinen einer neuen Version laesst sich bereits seit iOS 4 beobachten und zeugt fuer mich nicht fuer Qualitaet.
            Dies ist eher ein Mangel an Test; neuderdings werden die Tests von den Kunden verlangt und dann nur noch auf deren feedback in diversen Foren reagiert.

  • Am 3. Februar 2015 um 9:11 von Daniel

    Interessant finde ich eigentlich nur, dass nicht alle Geräte betroffen sind. Ich persönlich konnte in meiner langjährigen iPhone und Co. Laufbahn noch NIE über Probleme klagen.

    • Am 25. Mai 2015 um 17:53 von Duuscht

      Schoen ung gut
      Jedoch habe ich diese Netzwerkprobleme seit iOS 8 sowohl auf dem ipad 2 als auch auf dem ipad 3
      Auch schalete sich das ipad 3 in unregemaessigen Abstaenden einfach aus und nach einiger Zeit bootes es dann

  • Am 3. Februar 2015 um 9:11 von Baby

    Hallo

    Die mobile Netz 3G oder Lte Netz habe ich ein
    Hänger mit iPhone 5 s mit dem iOS 8.1.3

    Mfg

  • Am 3. Februar 2015 um 12:28 von Ach ehrlich?

    Sie hatten also noch „NIE“ irgend ein Problem mir irgendeinem „iPhone und Co.“ Gerät? Hmm, nie ne App abgestürzt, nie das Phone mal gelaggt, nie ein System mal eingefroren abgekackt? NIE?
    Ich meine klar, wenn ein Systemneustart für Sie kein Problemklagegrund ist, ne abgeschmierte App halt einfach neu installieren und das als normal ansehen usw. – klar, dann hatten Sie natürlich noch „NIE“ irgendwelche Probleme.
    Oder –
    Sie wollen einfach nicht zugeben, dass kein OS auf diesem Planeten frei von Problemen ist. Warum auch immer.
    Nur weil iOS weniger Probleme hat, ist es noch lange nicht problemfrei.

    • Am 3. Februar 2015 um 14:46 von Aua

      Nein. Nichts, was diesen verbissenen Kommentar im entferntesten rechtfertigen würde:

      iOS: nicht ein einziger Reboot in sechs Jahren – bei mind. fünf Geräten. App Abstürze ab und an, fast nie bei Apple Apps.

      OS X: seit April 2010 bisher sechs Probleme, die einen Neustart erforderten – vier davon auf Parallels zurückzuführen. Ohne das wären es nur zwei – bei täglicher Arbeit mit dem iMac, und mitunter lief der einige Wochen nur durch den Schlafmodus unterbrochen.

      Bei Windows wäre das undenkbar, trotzdem seit Win 7 die Stabilität deutlich zugenommen hat. Bei Win Phone gab es vereinzelte App Abstürze, nicht mehr als bei iOS. Da ist alles soweit ok.

      Android: Null Erfahrung, und daran wird sich nix ändern, solange eine sinnvolle Nutzung Google mit Daten füttert.

      • Am 3. Februar 2015 um 16:26 von hmmm...

        Ich wüsste nicht was Sie dazu qualifiziert zu entscheiden, ob mein Post gerechtfertigt ist oder nicht – schließlich bestätigen Sie doch meine Infragestellung des absoluten Wertes „NIE“. Weniger, mag sein, viel weniger – ok, aber „NIE“ ist so ne Sache… Keine Ahnung warum so viele Apple-User immer in absoluten Superlativen argumentieren? Ist das so eine Art „Alles oder Nichts“ Akzeptanzvereinbarung des Hirns beim Kauf im Apple-Store?
        Btw… Unsere Außendienstler sind mit über 100 iPhones und Pads unterwegs… Von Keinem könnte man behaupten, es hätte „NIE“ ein Problem gehabt. Wie das quantitativ im Vergl. aussieht, weiß ich nicht, wir haben keine Androiden im Außendienst.

  • Am 31. Mai 2015 um 9:30 von Dorette

    Habe immer noch Bluetooth Probleme so langsam nervt es wann bekommen die das hin ? genervt

  • Am 2. Juli 2015 um 20:44 von Rubberleg

    Hallo Zusammen….habe bis gerade eben das Gleiche problem gehabt, bis ich auf Zufall im Netz eine Reparaturlösung gefunden habe, die jeder sofort machen kann! dazu benötigt Ihr einen Fön und ein Tuch! Mit dem Fön erhitzt ihr das IPhone im on Modus so lange, bis eine Fehlermeldung kommt, die besagt das das Gerät zu heiß ist. Jetzt müsst Ihr das Gerät ausschalten und mit dem Tuch (Vorsicht Heiß) das Gerät in den Kühlschrank steckt….ca. 10-15 min. danach nehmt Ihr es raus schaltet es an und siehe da…WLAN und Bluetooth geht!!! Nochmals ausschalten, wieder einschalten und das Phone wieder normal nutzen!!! Don’t worry…be Happy! Viel Spass und viel Erfolg!!

    • Am 17. Juli 2015 um 20:31 von PeerH

      Was für ein Unsinn. Für wie blöd hälst Du die Leute? Muss das Gerät auch kochen? ;-)

  • Am 17. Juli 2015 um 16:45 von Udo Helbig

    Hatte die gleichen Probleme, beim Koppeln usw.
    Alles versucht, mit Netzwerkeinstellungen zurücksetzten usw.,hat nichts funktioniert.
    Haben dann, mit einen neuen A6 folgendes gemacht:
    Alle bekannten Geräte im Menü gelöscht, Bluetooth ausgeschaltet, dann wieder eingeschaltet, dann Bluetooth beim IPhone eingeschaltet, haben sich sofort verbunden !!!
    Hat danach auch im alten Auto sofort funktioniert.
    Klingt komisch, ging aber.

  • Am 31. August 2015 um 21:15 von Lo

    …. ich habe es länger probiert mit den obigen Vorschlägen. Sie sind auf jeden Fall richtig. Wenn es doch immer noch nicht funktioniert, nach längerem Probieren folgender Tipp: Es liegt meistens daran, dass andere Geräte in der Nähe sind, die einfach (schneller) ankoppeln. Daher alle anderen Geräte ausschalten oder in den Flugmodus versetzen oder die Quelle „isolieren“, also außer Reichweite bringen, da die Reichweite von Bluetooth beschränkt ist (bis ca. 9m).

  • Am 3. Januar 2016 um 13:26 von KV

    Habe mit meinem iphone 5s die gleichen Probleme. Es erkennt kein Bluetooth. Im Buetooth-Menü dreht sich das Rädchen hinter „Andere Geräte“ unendlich, ohne irgendetwas zu erkennen.
    Früher ging es wenigstens mit dem Auto. Aber nachdem ich nun alle Anweisungen befolgt habe (Netzwerkeinstellungen zurücksetzen, Bluetooth ausschalten, usw.) findet es nun gar kein Gerät mehr! Zum verzweifeln!

    • Am 27. Januar 2016 um 23:41 von Patrick

      ….. das könnte mein Text sein, bei mir treten die gleichen Probleme auf, das Rädchen dreht und dreht sich und findet (fast) nie das Partnergerät ganz dicht bei, und wenn es mal gefunkt hat, dann lässt sich trotzdem nichts übertragen. Meine alten Smartphones machen das problemlos, an meinem Unwissen solltees demnach nicht liegen – auch ich bin am Verzweifeln mit dem neuen iphone 5s.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *