Abgespeckte Mini-Version des HTC One (M8) erscheint angeblich im Mai

Es verzichtet auf die zweite rückseitige Kamera zur Erfassung von Tiefeninformationen. Auch bei Display, Prozessor und Speicherausstattung setzt HTC den Rotstift an. Dafür nutzt die Mini-Version voraussichtlich dasselbe Aluminum-Gehäuse wie der große Bruder.

Nachdem im Februar schon erste Spezifikationen einer Mini-Ausgabe des neuen HTC One (M8) durchgesickert sind, kursiert im Internet inzwischen auch ein Termin für den Marktstart. Laut der britischen Website 3G.co.uk wird die abgespeckte Version des Android-Flaggschiffs schon im Mai in den Handel kommen.

Das neue HTC One Mini soll im Gegensatz zum Flaggschiff nicht mit einer sekundären Kamera zum Erfassen von Tiefeninformationen und dem Feature UFocus ausgestattet sein. Bestätigen konnte die Quelle von 3G.co.uk aber, dass es dasselbe überarbeitete Aluminium-Gehäuse und eine Displaydiagonale von 4,5 Zoll nutzen wird. Zur Auflösung machte sie keine Angaben.

Das neue HTC One Mini soll als abgespeckte Version des One (M8) schon im Mai in den Handel kommen (Bild: CNET.com).Das neue HTC One Mini soll als abgespeckte Version des One (M8) schon im Mai in den Handel kommen (Bild: CNET.com).

Der Hoffnung, dass HTC sich an Sonys Xperia Z1 Compact orientieren und in diesem Jahr ein in Sachen Ausstattung und Leistung dem großen Bruder ebenbürtiges HTC One Mini in den Handel bringen wird, wurde schon im Februar ein Dämpfer verpasst. Damals veröffentlichte das für seine zuverlässigen Vorabinformationen bekannte Twitter-Konto @evleaks die vermeintlichen Basisspezifikationen des Geräts.

Auch laut @evleaks beträgt die Displaydiagonale 4,5 Zoll. Das aktuelle One Mini verfügt über einen 4,3-Zoll-Screen. Die Auflösung hat HTC gegenüber der Standardausführung des One angeblich erneut auf 720p reduziert. Wie das One (M8) soll auch das M8 Mini On-Screen-Buttons verwenden. Das bedeutet, die Tasten für „Home“ und „Zurück“ sitzen nicht mehr unter dem Display, sondern sind in den Bildschirm integriert.

Die rückseitige Kamera kommt auch @evleaks zufolge ohne Tiefensensor, dafür aber mit einer Auflösung von 13 Megapixeln. Zusätzlich soll wie beim großen Bruder eine 5-Megapixel-Frontkamera verbaut sein.

Als Prozessor dient angeblich ein Qualcomm Snapdragon 400 mit vier Kernen. Wie das im ersten One Mini eingesetzte Dual-Core-Modell taktet er voraussichtlich mit 1,4 GHz. Der CPU stehen unverändert 1 GByte RAM und 16 GByte interner Speicher zur Seite. Letzterer soll dank eines MicroSD-Kartenslots erweiterbar sein.

An Kommunikationsoptionen bietet das neue One Mini laut den durchgesickerten Informationen wie der Vorgänger Bluetooth 4.0 und WLAN nach IEEE 802.11a/b/g/n. Zusätzlich unterstützt es angeblich die jüngste WLAN-Spezifikation 802.11ac. Wurde das erste One Mini noch mit Android 4.2.2 Jelly Bean und HTCs Sense-5-Oberfläche ausgeliefert, soll beim Nachfolger ab Werk das aktuelle Android 4.4.2 KitKat samt der neuen Sense-6-UI vorinstalliert sein.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Themenseiten: Android, HTC, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Abgespeckte Mini-Version des HTC One (M8) erscheint angeblich im Mai

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *