CES: Sony kündigt Xperia Z1 Compact an

Die verkleinerte Version des Xperia Z1 verwendet weitgehend die gleiche Technik wie das Flaggschiff-Smartphone. Der Bildschirm wurde von 5 auf 4,3 Zoll geschrumpft. Die Mini-Variante wird hierzulande im ersten Quartal für 499 Euro auf den Markt kommen.

Sony hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas ein für Europa geplantes Modell des im Oktober vorgestellten Xperia Z1F angekündigt. Die europäische Variante trägt den Namen Xperia Z1 Compact. Die verkleinerte Version des Smartphone-Flaggschiffs Xperia Z1 wird hierzulande im ersten Quartal in den Farben Schwarz, Weiß, Pink und Lime erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 499 Euro ohne Vertrag.

Das Xperia Z1 Compact verwendet weitgehend die gleiche Technik wie das Xperia Z1 (Bild: Sony).Das Xperia Z1 Compact verwendet weitgehend die gleiche Technik wie das Xperia Z1 (Bild: Sony).

Die meisten technischen Daten des Xperia Z1 Compact entsprechen denen des Xperia Z1. Anders als beim HTC One Mini oder Galaxy S4 Mini handelt es sich also nicht um eine deutlich abgespeckte Variante des Topmodells. Unterschiede gibt es beim Bildschirm: Während das Xperia Z1 einen Full-HD-Screen mit 5 Zoll Diagonale bietet, nutzt das Xperia Z1 Compact ein niedriger auflösendes 4,3-Zoll-Display mit 1280 mal 720 Bildpunkten. Neu ist zudem ein Handschuhmodus, der die Bedienung in der kalten Jahreszeit erleichtert.

Bei Sonys Mini-Variante ist wie beim großen Bruder Qualcomms aktueller Prozessor Snapdragon 800 mit einer Taktrate von 2,2 GHz samt 2 GByte RAM verbaut. An internem Speicher bietet es ebenfalls unverändert 16 GByte, die sich mittels MicroSD-Karte um bis zu 64 GByte erweitern lassen. Der Akku fällt mit 2300 zu 3000 mAh zwar etwas kleiner aus, aufgrund der geringeren Displaygröße und der niedrigeren Auflösung hat dies laut Hersteller aber keine Auswirkungen auf die Laufzeit. Sie ist für den UMTS-Betrieb wie beim Xperia Z1 mit bis zu 14 Stunden Gesprächsdauer und maximal 530 Stunden Standby angegeben.

Auch die 20,7-Megapixel-Kamera des Xperia Z1 kommt beim kleineren Modell zum Einsatz. Sie verwendet einen 1/2,3-Zoll-ExmorRS-Sensor, Sonys G-Objektiv samt F2.0-Blende und den BIONZ-Bildprozessor. Zu der rückseitigen Kamera gesellt sich auch hier eine 2,2-Megapixel-Webcam für Videotelefonie.

Zur Kommunikation gibt es wie beim Xperia Z1 Compact UMTS mit HSPA+, Bluetooth, NFC, MHL, DLNA sowie WLAN nach IEEE 802.11ac und LTE. Als Betriebssystem dient Android 4.3 Jelly Bean, das seit Mitte Dezember auch für das Xperia Z1 und Xperia Z Ultra vorliegt.

Das Gehäuse des Xperia Z1 Compact ist wie vom größeren Modell gewohnt nach IP55 und IP58 gegen Staub und Wasser geschützt. Es hat dasselbe Design wie das Flaggschiff, inklusive Aluminiumrahmen. Mit Maßen von 12,7 mal 6,5 mal 0,95 Zentimetern ist es ein gutes Stück kleiner, aber einen Millimeter dicker als das 5-Zoll-Modell. Dafür wiegt es mit 135 Gramm etwa 35 Gramm weniger.

Als Zubehör für das Xperia Z1 Compact bietet Sony das Stereo-Bluetooth-Headset SBH80 für 99 Euro und die Ladestation DK32 für 29 Euro an.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, CES, Smartphone, Sony

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES: Sony kündigt Xperia Z1 Compact an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *