HTC One Mini offiziell vorgestellt

Die mit 449 Euro günstigere und abgespeckte Version des HTC One unterscheidet sich äußerlich kaum vom großen Bruder. Sein 4,3-Zoll-Display löst 1280 mal 720 Pixel auf. An Bord sind auch eine 1,4-GHz-CPU, 1 GByte RAM, 16 GByte Speicher, zwei Kameras und LTE.

HTC hat mit dem One Mini eine abgespeckte und günstigere Version seines Android-Flaggschiffs HTC One vorgestellt. Vom großen Bruder übernimmt das 4,3-Zoll-Smartphone das grundlegende Design sowie das aus einem Block gefräste Aluminiumgehäuse. Es unterscheidet sich äußerlich praktisch nur durch die kompakteren Abmessungen und einen Plastikrahmen, der sich um das Gehäuse zieht.

Das HTC One Mini besitzt einen 4,3 Zoll großen Bildschirm (Bild: HTC).

Mit Maßen von 13,2 mal 6,52 mal 0,925 Zentimetern und einem Gewicht von 128 Gramm ist das One Mini rund einen halben Zentimeter kürzer und einen Hauch schmaler, dünner und leichter als das HTC One. Sein 4,3 Zoll großer Super-LCD-2-Touchscreen löst 1280 mal 720 Pixel auf und wird von einer Scheibe aus Cornings Gorilla Glas 3 geschützt. Er erreicht damit einem Pixeldichte von 342 ppi. Das Display des HTC One bietet eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten und eine Pixeldichte von 468 ppi. (Zum Vergleich: Samsung Galaxy S4 441 ppi, iPhone 5 326 ppi, Nexus 4 320 ppi, Blackberry Q10 356 ppi, Galaxy S4 Mini 256 ppi).

Angetrieben wird das One Mini von Qualcomms Dual-Core-Prozessor Snapdragon 400 mit einer Taktrate von 1,4 GHz und einer Adreno-305-Grafikeinheit. An RAM hat HTC 1 GByte verbaut. Der interne Speicher ist 16 GByte groß, wovon rund 12 GByte für Nutzerdaten zur Verfügung stehen. Eine Erweiterung ist aufgrund des fehldenden MicroSD-Kartenslots nicht möglich.

Zur weiteren Ausstattung gehören Bluetooth 4.0, UMTS samt Datenturbo HSDPA mit Downloadraten von bis zu 42 MBit/s, WLAN nach IEEE 802.11a/b/g/n sowie Dual-Band-WiFi, DLNA und USB 2.0. Auch der UMTS-Nachfolger LTE wird unterstützt (Frequenzbänder: 800, 1800, 2600 MHz). Die Stromversorgung übernimmt ein 1800-mAh-Akku. Angaben zur Laufzeit macht HTC nicht.

Das One Mini (links) unterscheidet sich äußerlich kaum vom HTC One (Bild: Brian Bennett/CNET).Das One Mini (links) unterscheidet sich äußerlich kaum vom HTC One (Bild: Brian Bennett/CNET).

Die „Ultrapixel-Kamera“ mit 4-Megapixel-Sensor des HTC One kommt ebenfalls im One Mini zum Einsatz. Dazu gesellt sich eine 1,6-Megapixel-Webcam in der Front. Mit an Bord ist auch HTCs Foto-Anwendung Zoe. Wie beim großen One sind zwei Lautsprecher auf der Vorderseite verbaut, die in Verbindung mit Beats Audio für einen guten Klang sorgen sollen. Als Betriebssystem kommt die aktuelle Android-Version 4.2.2 Jelly Bean mit HTCs Sense-5-Oberfläche samt Blinkfeed und anderen nützlichen Zusatzfunktionen zum Einsatz.

Erscheinen soll das HTC One Mini bereits Anfang August zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 449 Euro. Es wird in den Farbvarianten „Glacial Silver“ und „Stealth Black“ erhältlich sein.

Die Kollegen von CNET haben sich das One Mini bereits genauer angesehen. In einem Hands-on zeigen sie, wie es sich im Vergleich zum großen Bruder schlägt.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Themenseiten: Android, HTC, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HTC One Mini offiziell vorgestellt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *