LG fertigt angeblich Google-Smartwatch und Smartphone Nexus 6

LG wird nach Informationen von ZDNets Schwestersite Gizmodo.de auch die nächste Generation des Nexus-Smartphones (Nexus 6) entwickeln, nachdem es bereits Fertiger des Nexus 4 und Nexus 5 war. Zudem produziert es demnach die von Google geplante Smartwatch, die „bald“ auf den Markt kommen soll.

Nexus-6-Konzept (Bild via Gizmodo.de)

In bisher kursierenden Gerüchten hieß es, Lenovo baue das kommende Nexus 6. Dem widersprach die „unternehmensnahe Quelle“ von Gizmodo.de. Ihr zufolge handelt es sich beim Nexus 6 um eine abgespeckte Variante des LG G3. Dieses werde nicht wie vermutet bereits im Mai, sondern frühestens im Juni auf den Markt kommen.

Nach bisherigem Kenntnisstand wird das Android-Smartphone mit einem 5,5-Zoll-Display ausgestattet sein, das eine QHD-Auflösung von 2560 mal 1440 Pixeln bietet. Ob LG beim G3 die Lautstärketasten und den Ein-/Ausschalter wieder auf der Rückseite unter der Kameralinse verbaut, ist noch nicht bekannt. Dieses Bedienkonzept hatte LG mit dem G2 eingeführt und beispielsweise auch beim gebogenen G Flex verwendet.

Der Gizmodo-Quelle zufolge arbeitet LG auch an einem eigenen Prozessor. Dieser sei zur Verwendung in Smartphones und Tablets gedacht und solle dem Konzern helfen, sich bei seinen Modellen stärker von der Konkurrenz zu differenzieren und sich gleichzeitig von Zulieferern unabhängiger zu machen. Damit geht LG dann zumindest in diesem Bereich einen ähnlichen Weg wie Apple.

Dass LG auch die Fertigung der Google-Smartwatch übernimmt, ist keine große Überraschung. Schließlich haben sich die Koreaner in der Vergangenheit insbesondere bei der Produktion von Akkus und gebogenen Displays hervorgetan, was zwei wichtige Komponenten für Smartwatches sind. Und mit seinen Fitness-Armbändern hat LG bereits Erfahrung im noch jungen Wearable-Tech-Markt gesammelt.

In diesen will auch Intel einsteigen, wie es schon im Januar auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas angekündigt hatte. Nun scheint es seine Bemühungen in dem Bereich mit der Übernahme von Basis Science zu intensivieren. Für den Smartwatch-Hersteller zahlte Intel laut TechCrunch 100 bis 150 Millionen Dollar.

[mit Material von Peter Marwan, ITespresso.de, und Matthias Sternkopf, Gizmodo.de]

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu LG fertigt angeblich Google-Smartwatch und Smartphone Nexus 6

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. März 2014 um 9:24 von Timo

    Na dann bin ich mal gespannt, ob es qualitativ auch so wird wie das Nexus 5. Das gefällt mir eig. ziemlich gut.

    Mehr News: mobileandroid.de

  • Am 5. März 2014 um 16:03 von VanJones

    Dabei hab ich letztens noch gelesen, dass die Nexus-Serie eingestampft werden soll… – Das Nexus 5 muss trotzdem noch her! :)

  • Am 9. März 2014 um 9:01 von Timo 2

    Schade ich hatte das Nexus 4 und nexus 5 habe ich gerade. 2 super Geräte. Aber große r als das Nexus 5 darf für mich ein Handy einfach nicht sein, das N6 werde ich mir dann nicht holen – 5,5″ ist zu groß. Ich werde mit ein HTC zu legen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *