CES: ZTE kündigt Grand S II an

Der Hersteller verspricht Entsperren per Sprachbefehl und bessere Gesprächsqualität. Technische Daten folgen kommende Woche. Außerdem sind zwei neue Nubia-Geräte, ein auch als Projektor dienender Hotspot und eine Uhr namens BlueWatch angekündigt.

ZTE hat für die kommende Woche in Las Vegas stattfindende CES 2014 eine aktualisierte Version seines Modells Grand S angekündigt. Daneben werden vier weitere Smartphones, darunter ein Phablet, sowie eine Smartwatch und ein mobiler Hotspot am Stand des chinesischen Herstellers zu sehen sein.

ZTE Grand STechnische Daten des Grand S II sind noch nicht bekannt, das Gerät wird aber eine Spracherkennung enthalten, die auch ermöglicht, es mit der Stimme zu entsperren. Auch heißt es, verbesserte Audiofunktionen ermöglichten rauschfreiere Anrufe. Der Vorgänger Grand S verfügt über einen 5 Zoll großen Full-HD-Touchscreen, den Vierkernprozessor Snapdragon S4 Pro mit Adreno-320-GPU, 13-Megapixel-Kamera und LTE. Der von einer Scheiben aus Gorilla-Glas geschützte Bildschirm löst 1920 mal 1080 Bildpunkte auf.

Daneben sind zwei neue Geräte der Reihe Nubia mit Vierkern-Snapdragon-Prozessor geplant. Das Nubia 5S verfügt über einen 5-Zoll-Bildschirm mit der HD-Auflösung 1080p und eine 13-Megapixel-Kamera, das Nubia 5S Mini dagegen beschränkt sich auf 4,7 Zoll Diagonale.

5,7 Zoll Platz bietet dagegen das ZTE Iconic Phablet. Der Bildschirm wird durch Gorilla-Glas geschützt. Zu den Eckpunkten zählen Dolby-Digital-Sound und drahtloses Laden.

Das fünfte neue Smartphone wurde in Zusammenarbeit mit dem US-Prepaid-Netzanbieter Aio Wireless (einer AT&T-Tochter) konzipiert und heißt Sonata 4G. Die technischen Daten sind nicht spektakulär: als Prozessor ein Snapdragon 400 mit 1,4 GHz, 4-Zoll-Bildschirm, 5-Megapixel-Kamera und ein Akku mit 1780 mAh Kapazität.

Von der Smartwatch ist bekannt, dass sie den Namen „BlueWatch“ tragen wird. Der WLAN-Hotspot heißt „4G Wi-Fi Projector Hotspot“ und enthält tatsächlich auch einen Projektor. Seine Hauptaufgabe ist indessen, einen LTE-Netzzugang über WLAN für eine Reihe von Geräten verfügbar zu machen.

[mit Material von Lynn La, News.com]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, CES, China, Qualcomm, Smartphone, ZTE

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES: ZTE kündigt Grand S II an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *