Youtube verzeichnet erstmals eine Milliarde Besucher in einem Monat

Zugriffe von stationären PCs und Mobilgeräten liegen gleichauf. Außerdem hat jeder aus den Top 100 der Werbetreibenden laut Ad Age schon einmal bei der Google-Tochter Werbung geschaltet. Das Portal existiert seit acht Jahren.

Youtube hat eine Rekordmarke gemeldet: Letzten Monat besuchten es erstmals mehr als eine Milliarde Nutzer. Gemessen werden dabei Unique Users – allerdings ohne Angabe, über welchen Zeitraum die Identität des einzelnen Besuchers ermittelt wird.

Mobil- und Desktop-Zugriffe liegen bei Youtube derzeit gleichauf (Grafik: Google)Mobil- und Desktop-Zugriffe liegen bei Youtube derzeit gleichauf (Grafik: Google)

„Wenn Youtube ein Land wäre, dann wäre es das drittgrößte der Welt hinter China und Indien“, vergleicht jedenfalls der Videodienst, den es erst seit acht Jahren gibt. Der Erfolg sei auch bei Werbetreibenden nicht ausgeblieben. Von den Marken, die Ad Age in seinen Top 100 der Werbetreibenden führt, habe jede einzelne schon einmal auf Youtube geworben.

Da Youtube nur unregelnmäßig Zahlen herausgibt, und dann verschiedene Eckdaten, ist ein sinnvoller Vergleich kaum möglich. Im Januar hatte es jedenfalls geheißen, die Nutzer hätten insgesamt über 4 Milliarden Stunden Videos auf Youtube gesehen. Im Dezember stellte das Musikvideo „Gangnam Style“ den Einzelrekord von einer Milliarde Abrufen auf. Und im März meldete das amerikanische Original der Kindersendung „Sesamstraße“ insgesamt eine Milliarde Abrufe auf dem seit 2006 zu Google gehörenden Videoportal.

Getrieben wird das fortgesetzte Wachstum des Videodiensts von einer Generation, die mehrere Geräte nutzt (und so nebenbei die Bezeichnung Unique User ad absurdum führt). Die Marktforscher von Nielsen bezeichnen sie als „Generation C“. Ihnen zufolge liegen die stationären und die Mobil-Abrufe von Youtube derzeit schon gleichauf.

Auf die Nielsen-Zahlen bezieht sich Gunnard Johnson, der Googles Abteilung für Werbeforschung leitet, in einem Blogbeitrag. „Die Art, wie die Menschen Inhalte konsumieren, wandelt sich. Erstmals ist eine ganze Generation daran gewöhnt, Inhalte abzurufen, wann und wo sie es selbst möchten.“

Das C in Generation C steht Nielsen zufolge für Connection. Google aber spricht von den 4C – außer Connection auch Creation, Community und Curation. Letzteres meint die Weitervermittlung interessanter Inhalte. Andere Kommentatoren sehen das C auch schlicht als stellvertretend für Content an.

Wie Generation C Youtube nutzt (Grafik: Google)Wie Generation C (Content) Youtube nutzt (Grafik: Google)

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Google, Kommunikation, Marketing, Marktforschung, YouTube

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Youtube verzeichnet erstmals eine Milliarde Besucher in einem Monat

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *