Fertigung von Apple-Chip A7 startet in Kürze

Apple und sein Fertigungspartner Taiwan Semiconductor Manufacturing Company, kurz TSMC, stehen vor dem Produktionsstart des neuen Prozessors A7. Das berichtet Digitimes aus Taiwan. Derzeit laufe das Tape-out, heißt es – die Übergabe des Designs und damit der letzte Schritt vor Fertigungsbeginn.

Apple-Prozessor A6X

Die Pilotproduktion erfolgt nun diesen Sommer, die Serienfertigung wird den Quellen aus Taiwan zufolge im ersten Quartal 2014 starten. Erst dann soll auch TSMCs Fertigungsprozess mit 20 Nanometern Strukturbreite so weit sein. Der A7 ist also erst in den iPhone- und iPad-Modellen 2014 zu erwarten.

Quellen von CNET bestätigen, dass Apple sein Design auf diesen Prozess abgestimmt habe. Sie nennen ebenfalls 2014 als Termin für den Produktionsbeginn. Der Wechsel der Chipfertigung zu TSMC soll seit Jahren vorbereitet worden sein.

Bisher werden Apple-Prozessoren der A-Reihe ausschließlich von Samsung gefertigt. Da beide Unternehmen im Tablet- wie im Smartphonemarkt miteinander konkurrieren und sich immer häufiger vor Gericht begegnen, versucht Apple, sich von Samsung zu lösen.

Als „Foundry“ (Chipschmiede) für Apple wurde zuletzt häufig auch Intel ins Gespräch gebracht. Eine Möglichkeit ist, dass Intel ab 2014 oder später 14-Nanometer-Prozessoren für Apple fertigt. Andere Beobachter glauben, dass Apple von Intel versuchsweise 22-Nanometer-Chips in geringen Stückzahlen herstellen lassen wird.

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fertigung von Apple-Chip A7 startet in Kürze

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *