Microsoft liefert SDK für Windows Phone 7.8 aus

Microsoft hat ein Software Development Kit für Windows Phone 7.8 veröffentlicht. Einen offiziellen Termin für das OS-Update für Smartphone-Besitzer mit Version 7.x gibt es von Microsoft noch immer nicht, aber es wird für einzelne Geräte voraussichtlich schon ab Ende Januar verfügbar sein.

Nutzer mit Windows Phone 7.x erhalten mit dem Update auf Version 7.8 auch den Startbildschirm von Windows Phone 8 (Bild: Microsoft)

Nutzer mit Windows Phone 7.x erhalten mit dem Update auf Version 7.8 auch den Startbildschirm von Windows Phone 8 (Bild: Microsoft)

Die Auslieferung des schon im Juni 2012 angekündigten Updates hängt jedoch auch von Geräteherstellern sowie Netzbetreibern ab. O2 kündigte beispielsweise das Update für Nokia Lumia 710 noch für Januar an. Sicher ist damit aber nicht, dass alle Nutzer ein zeitnahes Update erhalten – und für manche Geräte könnte es auch ganz ausbleiben. Microsoft stellte das Update bisher vage für “Anfang 2013″ in Aussicht. Mit neuen Windows-Smartphones wird die OS-Version 7.8 bereits ausgeliefert.

Wie ZDNet.com-Autorin Mary Jo Foley in Erfahrung brachte, können Nutzer mit Windows Phone “Tango” – der letzten Version vor Windows Phone 8 – vermutlich eher auf eine baldige Aktualisierung hoffen. Mango-Nutzer (Windows Phone OS 7.5) hingegen dürfte eine etwas längere Wartezeit bevorstehen.

Windows Phone 7.8 bringt einige Features, die bislang Windows Phone 8 vorbehalten waren. Es aktualisiert auf den neuen Startbildschirm, der die gesamte Fläche des Displays ausfüllt und die Kacheln in verschiedenen Größen anpassen lässt. Der Sperrbildschirm kann automatisch das wechselnde Hintergrundbild von Microsofts Suchmaschine Bing anzeigen. Außerdem bringt das Update neue Themes sowie eine erweiterte Farbauswahl. Für Nutzer mit Windows Phone 7.x soll das Update auch ein Ausgleich dafür sein, dass ihre Handys nicht auf Windows Phone 8 aktualisiert werden können.

Das Windows Phone 7.8 SDK enthält zwei Windows-Phone-Emulatoren für Geräte mit 256 MByte beziehungsweise 512 MByte. Es erlaubt Entwicklern, ihre Apps für die Features der neuen OS-Version anzupassen, stellt aber darüber hinaus keine neuen APIs bereit. Über einen Cloud-Compiler ermöglicht es Microsoft außerdem, für Windows Phone 7.x geschriebene Apps auch auf Windows Phone 8 lauffähig zu machen.

[mit Material von Mary Jo Foley, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft liefert SDK für Windows Phone 7.8 aus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *