Microsoft überarbeitet webbasierten Windows Phone Marketplace

Das neue Design ist ab sofort live. Es wirkt aufgeräumter und ähnelt jetzt stärker dem Android Market. Der Windows Phone Marketplace unterstützt künftig auch Downloads over the air.

Windows Phone Logo

Microsoft hat wie angekündigt die Webversion seines Marketplace für Windows Phone aktualisiert. Zunächst hatte es sich mehr um einen Platzhalter für rund 1000 Apps gehandelt. Mittlerweile stehen für Windows Phone über 30.000 Anwendungen bereit.

Das neue Interface wirkt schärfer. Künftig lässt sich der Marketplace nicht mehr nur durchsuchen; Anwender können ihre Favoriten auch via E-Mail, Facebook und Twitter an Bekannte weiterleiten. Zusätzlich stehen Hyperlinks für jedes Produkt zur Verfügung.

Ab sofort unterstützt der Marketplace auch Downloads over the air (OTA). Zuvor hieß es, Installationen funktionierten über Links in E-Mails oder SMS, die an das entsprechende Gerät verschickt werden. Microsoft hat diese Funktion offenbar überarbeitet. Sie ähnelt jetzt jener des Android Market, der schon seit Februar OTA-Downloads ermöglicht. Dennoch bietet Microsoft weiterhin auch den Download per Link als Option an.

Der neue Windows Phone Marketplace im Web sieht deutlich aufgeräumter aus (Screenshot: ZDNet).
Der neue Windows Phone Marketplace im Web sieht deutlich aufgeräumter aus (Screenshot: ZDNet).

Wie andere App Stores wird auch der Windows Phone Marketplace künftig eine Download-History anlegen, um die Reinstallation von Apps zu vereinfachen, wie Senior Director Todd Brix im Windows Phone Developer Blog schreibt. Microsoft will seinen Marketplace zudem mit Bing und seiner visuellen Suche verbinden.

Der Online-Marketplace ist in 35 Ländern verfügbar: Australien, Brasilien, Belgien, Chile, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Hongkong, Indien, Irland, Italy, Japan, Kanada, Kolumbien, Korea, Mexiko, den Niederlanden, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Singapur, Südafrika, Spanien, Schweden, Schweiz, Taiwan, Tschechien, Ungarn und den USA.

Ende Mai hatte Microsoft Neuerungen für den webbasierten Marketplace angekündigt. Sie sollten ursprünglich live gehen, wenn das Windows-Phone-Update Mango startet. Das könnte schon kommende Woche der Fall sein.

Mango bietet rund 500 neue Funktionen. Es bringt eine stärkere Integration von Social-Networking-Anwendungen, Spracherkennung und Sprachausgabe sowie Multitasking. Zudem enthält das Update eine für Windows Phone optimierte Version des Internet Explorer 9. Ein Programm namens „Local Scout“ liefert auf dem Standort des Nutzers basierende lokale Suchergebnisse und empfiehlt beispielsweise Restaurants und Geschäfte. Das Feature „Quick Cards“ zeigt relevante Informationen zu Produkten, Filmen und Events an.

Themenseiten: Internet, Microsoft, Mobil, Mobile, Software, Windows Mobile, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft überarbeitet webbasierten Windows Phone Marketplace

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *