USA: E-Reader überholen Tablets

12 Prozent der Amerikaner besitzen im Mai ein Lesegerät für E-Books. Das sind doppelt so viele wie im November 2010. Die Verbreitung von Tablets erhöht sich in diesem Zeitraum nur von 5 auf 8 Prozent.

Der Prozentsatz der US-Amerikaner, die ein Lesegerät für elektronische Bücher besitzen, hat sich in den vergangenen sechs Monaten verdoppelt. Damit wächst der Markt für E-Reader laut einer Analyse von Pew Internet schneller als der Tablet-Markt.

Im Mai besaßen insgesamt 12 Prozent der Amerikaner einen E-Book-Reader. Im November 2010 waren es noch 6 Prozent. Seit Pew Internet die Verbreitung dieser Geräte überwacht, liegt der Verbreitungsgrad erstmals im zweistelligen Prozentbereich. Im selben Zeitraum schwächte sich das Tablet-Wachstum ab. Im Mai gaben 8 Prozent der befragten Erwachsenen an, sie besäßen ein Tablet, im Vergleich zu 7 Prozent im Januar und 5 Prozent im November 2010.

Die Umfrage hat auch Überschneidungen ermittelt. 3 Prozent sind Eigentümer eines E-Readers und eines Tablets. Damit besitzen 9 Prozent nur einen E-Book-Reader wie Amazons Kindle oder Barnes & Nobles Nook und 5 Prozent nur ein Tablet wie Apples iPad oder Motorolas Xoom.

Eine höhere Verbreitung von Lesegeräten für elektronische Bücher ergibt sich laut Pew Internet in der Gruppe der unter 65-Jährigen, bei Personen mit College-Abschluss und in Haushalten mit einem Jahreseinkommen von über 75.000 Dollar. Bei Tablets stelle sich die Situation ähnlich dar.

Im Vergleich mit anderen elektronischen Geräten ist die Verbreitung von E-Readern und Tablet bisher noch gering. Mobiltelefone sind die beliebtesten Geräte von US-Verbrauchern, gefolgt von Desktop-PCs und Laptops, digitalen Videorekordern und MP3-Playern. Allerdings seien E-Reader und Tablets auch noch nicht solange auf dem Markt wie die anderen Geräte, heißt es in der Studie.

Mit der Telefonumfrage waren Princeton Survey Research Associates beauftragt. Zwischen 26. April und 22. Mai wurden insgesamt 2277 Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren befragt.

Der Prozentsatz der E-Reader-Besitzer in den USA hat sich seit November 2010 verdoppelt (Bild: Pew Internet).
Der Prozentsatz der E-Reader-Besitzer in den USA hat sich seit November 2010 verdoppelt (Bild: Pew Internet).

Themenseiten: Amazon, Apple, Barnes & Noble, E-Books, Marktforschung, Mobil, Mobile, Motorola, Pew Internet & American Life Project, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu USA: E-Reader überholen Tablets

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *