Krack: Eset warnt vor Schwachstellen in Echo- und Kindle-Geräten

von Stefan Beiersmann

Sie sind anfällig für die Krack genannten Angriffe auf die WPA2-Verschlüsselung von WLAN-Netzen. Die Fehler stecken in Echo-Geräten der ersten Generation und den Kindle-Readern der achten Generation. Amazon bietet bereits seit Januar 2019 Patches an. weiter

Amazon Music bietet ab sofort Hi-Res-Audio-Streaming

von Kai Schmerer

Amazon Music HD bietet verlustfreien Klang in zwei Qualitätsstufen: HD und Ultra HD. HD Songs verfügen über eine Bittiefe von 16 Bit sowie mindestens eine Abtastrate von 44,1 kHz und eine durchschnittliche Bitrate von 850 kbps. Ultra HD Songs stehen als 24 Bit und Abtastraten von 44,1 kHz bis zu 192 kHz mit einer durchschnittliche Bitrate von 3730 kbit zur Verfügung. weiter

Amazon meldet Umsatz- und Gewinnzuwachs im zweiten Quartal

von Stefan Beiersmann

Der Profit bleibt jedoch hinter den Erwartungen von Analysten zurück. Für den größten Teil des Gewinns ist indes weiterhin das Cloudgeschäft zuständig. Sein Anteil am Gesamtüberschuss steigt auf 68 Prozent – bei einem Umsatzanteil von lediglich 13 Prozent. weiter

Umgang mit Händlerdaten: EU startet Kartelluntersuchung gegen Amazon

von Stefan Beiersmann

Amazons Vereinbarungen mit Händlern über die Analyse ihrer Daten sind möglicherweise wettbewerbswidrig. Die EU prüft in dem Zusammenhang auch einen Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung. Auf Druck des Bundeskartellamts passt Amazon bereits einige Bedingungen für Händler an. weiter

Amazon speichert Sprachaufnahmen von Alexa-Nutzern unbegrenzt

von Stefan Beiersmann

Nutzer können die Aufnahmen jedoch manuell löschen. Dann entfernt Amazon in der Regel auch die Abschriften dieser Aufnahmen von seinen Servern. Bestimmte zusätzliche Daten wie Interaktionen mit Alexa und Reaktion des Assistenten bewahrt Amazon trotzdem auf. weiter

Cloudserver gibt Daten von Fortune-100-Unternehmen preis

von Bernd Kling

Ein Spezialist für Datenintegration sicherte Amazon-S3-Buckets nicht ab. Sensible Firmendaten waren dadurch offen im Internet zugänglich. Auffindbar waren E-Mail-Backups, persönliche Daten von Mitarbeitern, System-Passwörter, Vertriebsdaten und mehr. weiter

Bericht: US-Behörden ermitteln gegen Google und Amazon

von Kai Schmerer

Nach Medienberichten wollen US-Justizministeriums (DOJ) und die Federal Trade Commission (FTC) kartellrechtliche Untersuchungen gegen Google und Amazon einleiten. Im Fokus stehen dabei Googles Werbe- und Suchpraktiken, während Amazons Einfluss auf die Einzelhandelswirtschaft überprüft werden soll. weiter

Amazon: Cloud-Geschäft wächst um 41 Prozent

von Bernd Kling

Mit einem Nettogewinn von 3,6 Milliarden Dollar übertrifft Amazon im ersten Quartal 2019 die Erwartungen. AWS sorgt für 13 Prozent der Umsätze - aber fast die Hälfte des Gewinns. Amazons Finanzchef stellt Volkswagen, Ford und Lyft als AWS-Neukunden heraus. weiter

Facebook sperrt Werbung von US-Senatorin

von Bernd Kling

Präsidentschaftsbewerberin Elizabeth Warren plädiert für die Zerschlagung marktbeherrschender Technikfirmen wie Amazon, Facebook und Google. Laut Facebook verstießen ihre Inserate gegen seine Werberichtlinien - da sein Firmenlogo zu sehen war. weiter

Amazon-Aktion: Online-Händler startet Popcorn-Woche

von Anja Schmoll-Trautmann

Vom 1. März bis zum 10. März präsentiert Amazon die erste Auflage seiner Popcorn-Woche. Während dieser zehntägigen Aktion haben Kunden Zugriff auf viele Sonderangebote aus zahlreichen Entertainment-Produktkategorien, wie digitale Filme zum Kaufen und Leihen, DVDs, TV-Geräte und Heimkino-Systeme. weiter

Amazon kauft WLAN-Hardware-Anbieter Eero

von Stefan Beiersmann

Der Kaufpreis liegt wahrscheinlich jenseits von 90 Millionen Euro. Eero verkauft einen WLAN-Router mit passenden Repeatern. Die Akquisition stärkt Amazons Smart-Home-Sparte, die nun eine eigene WLAN-Infrastruktur anbieten kann. weiter

AWS wächst um 47 Prozent

von Bernd Kling

Amazon erzielt im vierten Quartal einen neuen Rekordgewinn und übertrifft die Erwartungen. Die schnell wachsende Cloudsparte AWS trägt auch erheblich zu den Gewinnen bei. Microsofts Cloudgeschäft wächst derzeit noch etwas stärker. weiter

DSGVO: Aktivist Max Schrems reicht Beschwerden gegen Apple und Amazon ein

von Stefan Beiersmann

Sie betreffen außerdem Netflix, Youtube, Spotify, Dazn, SoundCloud und Filmmit. Bei einem Test beantworten die Firmen die Auskunftsersuchen von Nutzern gar nicht oder unvollständig. Schrems zufolge sollen automatisierte Antwortsysteme relevante Informationen gezielt zurückhalten. weiter