Bing bekommt Instantsuche und HTML-5-Effekte

Dies kündigt eine Preview-Seite an. Der Start könnte zusammen mit dem HTML-5-fähigen Browser Internet Explorer 9 erfolgen. Beispielsweise wird es Animationen und Übergänge geben.

Microsoft bereitet eine spezielle Version seiner Suchmaschine Bing für Nutzer vor, deren Browser HTML 5 beherrscht. Mit dem Webstandard will Microsoft Ergebnisse anzeigen, während der Anwender noch die Suchanfrage tippt, aber auch Animationen und Übergänge zwischen Seiten realisieren.

Diese Features sind auf einer Preview-Seite unter Bing.com/peek zu sehen, auf die der Blog Winrumors hingewiesen wurde, können dort aber nicht ausprobiert werden. Sie soll vermutlich gleichzeitig mit dem HTML-5-kompatiblen Browser Internet Explorer 9 (IE9) fertig sein. Als Starttermin für beide sieht Microsoft möglicherweise die Konferenz South by Southwest vor, die am Freitag startet. Microsoft hält dort am Montag eine Veranstaltung zu IE9 ab, die nur auf Einladung zugänglich ist.

Instant-Suchergebnisse sind ein Feature, das bei Bing seit Längerem erwartet wird. Google hatte es bei seiner Suchmaschine im September 2010 eingeführt. Kurze Zeit nach dem Start bezeichnete Bing-Direktor Stefan Weitz das Feature gegenüber USA Today als „schick“, sagte aber auch, Microsoft wolle sich auf die Ergebnisse selbst konzentrieren und den Anwendern in Bezug auf ihre anstehende Aufgabe Zeit ersparen.

Die sofort erscheinenden Suchergebnisse sind aber ein großer Erfolg für Google: Vergangene Woche hatte das Unternehmen mitgeteilt, nur 2 Prozent aller Anwender wählten dieses Feature ab.

Eine Vorschauseite erklärt die neuen Features, ausprobieren kann man sie aber noch nicht (Screenshot: ZDNet).
Eine Vorschauseite erklärt die neuen Features, ausprobieren kann man sie aber noch nicht (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: HTML 5, Internet, Microsoft, Software, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Bing bekommt Instantsuche und HTML-5-Effekte

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. März 2011 um 9:34 von Mouseclick


    Googles Instant-Suchergebnisse bekommt man aber nur zu Gesicht, wenn man mit einem Google Konto angemeldet ist.

    Ansonsten hat ja Google bisher auch recht viel von Microsoft abgekupfert, z.B.:
    – Autovervollständigung bzw. Vorschläge beim Tippen
    – Live Preview, die sich rechts einblendet, wenn man die Maus über ein Suchergebnis fährt.
    – Versuch eines Hintergrundbildes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *