Google überarbeitet seine Suchergebnisseite

Die Suchoptionen auf der linken Seite sind jetzt permanent zu sehen und farblich hervorgehoben. Sie passen sich den Suchanfragen an. Die Änderungen werden sukzessive eingeführt und gelten für Desktop-Computer wie auch Mobilgeräte.

Google hat damit begonnen, ein neues Design für seine Suchergebnisseite auszurollen. Dem Unternehmen zufolge handelt es sich um die bedeutendste Umgestaltung seines Online-Auftritts in den vergangenen Jahren. Kernstück ist die Optionsleiste am linken Rand, die jetzt in der Desktop-Variante permanent zu sehen sein wird. Auch die Version für mobile Geräte will Google überarbeiten.

Mit dem Redesign wird die Google-Seite deutlich bunter. Laut John Wiley, zuständig für Benutzerschnittstellen bei Google, zeigt die neue Optionsleiste verschiedene Suchoptionen an, je nachdem, nach was der Anwender sucht. Eine Suche nach „roten Schuhen“ bringt beispielsweise einen Link auf Googles Shopping-Seiten. Gibt man etwa „DFB Mannschaftsaufstellung“ ein, erscheinen aktuelle Meldungen der Echtzeitsuche.

Die volle Liste der Optionen wird nach einem Klick auf den Menüpunkt „More“ angezeigt. Anwender sollen aber auch in diesem Fall verschiedene, farblich hervorgehobene Optionen sehen, die zur jeweiligen Suche passen. Zur Hervorhebung will Google intensive Farben verwenden. Wiley bezeichnet das neue Design als „moderne, frische und aufgeräumte Oberfläche“.

Die Darstellung der Such-Tools und der Suchverfeinerungen auf der linken Seite wurde ebenfalls überarbeitet. Sucht man nach „Rolling Stones“ erscheint zum Beispiel eine Rubrik „Something different“ („Weiteres“), die Verweise auf andere berühmte Rockbands wie „Led Zeppelin“ oder „The Who“ enthält.

Das neue Google-Logo (unten) nutzt hellere Farben und verzichtet auf den Schattenwurf (Bild: Google)
Das neue Google-Logo (unten) nutzt hellere Farben und verzichtet auf den Schattenwurf (Bild: Google)

Auch sein Logo hat Google neu gestaltet. Die Änderungen sind relativ dezent: Zum einen sind die Farben des Schriftzugs etwas heller, zum anderen hat Google den Schattenwurf hinter den Buchstaben entfernt.

Die Suchseiten für Apples iPhone oder Geräte mit Googles Android-Betriebssystem bekommen ebenfalls ein neues Gesicht mit dem Optionsmenü auf der linken Seite. Google hat bei der Mobilversion aber darauf verzichtet die Optionsleiste wie auf dem Desktop permanent sichtbar zu machen, da dies zu viel des knappen Displayraums kosten würde. Deshalb gibt es hier einen kleinen Pfeil in der linken oberen Ecke des Bildschirms, mit der man das Menü ausklappen kann.

Die Suchfilter-Optionen für iPhone und Android funktionieren bis jetzt nur in den USA. „In den nächsten Wochen“ will Google die neuen Mobilfunktionen für weitere Telefontypen und Weltregionen zugänglich machen. Außerdem soll die Auswahl an Suchfiltern größer werden.

Google hat das neue Design laut Wiley mehrere Monate lang mit Anwendern getestet. Verschiedene Entwürfe seien im Web, mit Testpersonen in Googles Labors und mit den Angestellten des Unternehmens ausprobiert worden. Aus diesen Tests habe man genügend Daten über die Vorlieben der Anwender gewonnen, um das finale Produkt zu konstruieren. „Das war eines der größten visuellen Experimente, die wir je bei Google gestartet haben.“

Wie üblich erscheinen die Änderungen zunächst auf den englischen Seiten. Deutschsprachige Anwender werden sich noch etwas gedulden müssen, bis sie das erweiterte Optionsmenü zu sehen bekommen.

Googles neues Ergebnisseiten-Design hebt die links aufgelisteten Suchoptionen farblich hervor (Bild: Google).
Googles neues Ergebnisseiten-Design hebt die links aufgelisteten Suchoptionen farblich hervor (Bild: Google).

Themenseiten: Android, Google, Google, Internet, Mobile, Suchmaschine, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Google überarbeitet seine Suchergebnisseite

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Mai 2010 um 15:55 von Maximilian

    Chrome Beta
    Die neue Suchseite ist in Chrome Beta bereits auf Deutsch enthalten

  • Am 7. Mai 2010 um 0:46 von Markus

    Bullsh$!
    Ich will die alte Seite wieder. Die war puristischer und v.a. übersichtlicher.

    • Am 7. Mai 2010 um 6:04 von Nobis

      AW: Bullsh$!
      Genau! Das nervt nur! Und verstecken kann man dies auch nicht mehr. Schade.

  • Am 7. Mai 2010 um 10:32 von Christian

    Nervt
    Die neue Seite ist schrecklich. Diese nutzlosen Optionen verbrauchen nur Platz, stören die Übersichtlichkeit und sind einfach nur häßlich.

  • Am 7. Mai 2010 um 12:41 von Comtom

    Nicht mit mir
    Das ist für mich jetzt das letzte I Tüpfelchen ab sofort benutze ich eine andere Suchmaschine.

    mfg Comtom

  • Am 8. Mai 2010 um 14:00 von greecemonk

    Greasemonkey Script geht nicht mehr
    Seit der Umstellung funktioniert das un-super-s-i-z-e greasemonkey-script, mit dem die Suchergebbnisse in normaler Schriftgröße angezeigt werden, leider nicht mehr.

    Ich hasse Google.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *