Google spendet Wikimedia Foundation zwei Millionen Dollar

Wikipedia-Mitgründer Jimmy Wales gibt die Nachricht über Twitter bekannt. Eine offizielle Mitteilung soll im Lauf des Tages folgen. Google und Wikipedia haben schon zuvor kooperiert.

Google unterstützt die Wikimedia Foundation mit einer Spende von zwei Millionen Dollar (knapp 1,5 Millionen Euro). Das gaben Wikipedia-Mitgründer Jimmy Wales und Lotus-Gründer Mitch Kapor über Twitter bekannt. Eine offizielle Mitteilung soll heute folgen.

Die Wikimedia Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die freie Inhalte und Wikiprojekte in vielen Sprachen fördert. Sie steht unter anderem hinter dem Online-Lexikon Wikipedia, aber auch hinter anderen Projekten wie Wikinews und Wikibooks.

Im Fiskaljahr 2009/2010 hatte die Stiftung einen Spendenrekord erzielt. Im November 2009 wurden 7,5 Millionen Dollar (5,5 Millionen Euro) als Ziel ausgegeben. Tatsächlich kamen aber rund 8 Millionen Dollar zusammen. Für das laufende Geschäftsjahr sind 9,4 Millionen Dollar (6,8 Millionen Euro) an Ausgaben eingeplant.

Google hat schon in der Vergangenheit Wikimedia-Projekte unterstützt. So rief der Suchmaschinenriese afrikanische Studenten dazu auf, an einem Wettbewerb zur Stärkung der Wikipedia in Kiswahili teilzunehmen. Allerdings gibt es auch Konkurrenz: Google betreibt mit Knol ein eigenes Online-Lexikon.

Wikipedia-Mitgründer Jimmy Wales baute 2008 die Suchmaschine Wikia auf. Sie wurde im April 2009 wieder eingestellt.

Wikipedia-Mitgründer Jimmy Wales meldete über Twitter die 2-Millionen-Dollar-Spende von Google (Screenshot: ZDNet).
Wikipedia-Mitgründer Jimmy Wales berichtete bei Twitter von Googles 2-Millionen-Dollar-Spende (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: Google, Google, Internet, Wikimedia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google spendet Wikimedia Foundation zwei Millionen Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *