Linux Foundation besetzt Technical Advisory Board neu

Zu den Neumitgliedern zählen die Kernel-Entwickler Alan Cox, Thomas Gleixner und Ted Ts'o. Jon Corbet und Greg Kroah-Hartman wurden für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Vorsitzender des technischen Vorstands bleibt James Bottomley.

Die Linux Foundation hat ihr Technical Advisory Board (TAB) neu besetzt, das als Verbindungsglied zwischen Stiftung und Entwicklercommunity gilt. In den neuen technischen Vorstand wurden auf dem Japan Linux Symposium in Tokio die bekannten Kernel-Entwickler Alan Cox (Intel), Thomas Gleixner (Linutronix) und Ted Ts’o gewählt. Letzterer ist zugleich Chief Technical Officer der Foundation und neuer Vizevorsitzender des TAB. Wiedergewählt wurden Jon Corbet und Greg Kroah-Hartman (Novell).

Das Technical Advisory Board setzt sich aus insgesamt zehn Mitgliedern mit zweijähriger Amtszeit zusammen. Es wurde als Reaktion auf die Kritik der Community an einer mangelnden Förderung der Linux-Entwicklung gegründet. Jedes Jahr wird ein Teil des technischen Vorstands neu gewählt.

Bei den übrigen fünf Mitgliedern, die noch ein Jahr Amtszeit vor sich haben, handelt es sich um Kristen Carlson Accardi (Intel), James Bottomley (Novell), Dave Jones (Fedora), Chris Mason (Oracle) und Chris Wright (RedHat). Den Vorsitz hat bis zur Neuwahl im März 2010 weiterhin James Bottomley.

Themenseiten: Business, IT-Jobs, Linux, Linux Foundation, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Linux Foundation besetzt Technical Advisory Board neu

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *