Apple meldet bestes Quartalsergebnis seiner Geschichte

Umsatz liegt über 10 Milliarden Dollar

Apple hat in dem am 27. Dezember geendeten ersten Geschäftsquartal 2009 der weltweiten Wirtschaftskrise getrotzt und das beste Quartalsergebnis in seiner Firmengeschichte erzielt. Mit einem Umsatz von 10,2 Milliarden Dollar übertraf das Unternehmen auch die Erwartungen der Analysten, die Einnahmen in Höhe von 9,75 Milliarden Dollar vorausgesagt hatten. Der Nettogewinn stieg von 1,58 Milliarden Dollar auf 1,6 Milliarden Dollar.

Zu dem guten Ergebnis hat der Verkauf von 2,5 Millionen Macs beigetragen, etwa 9 Prozent mehr als im gleichen Quartal des Vorjahres. 71 Prozent der verkauften Mac-Computer waren Notebooks, von denen Apple 33 Prozent mehr abgesetzt hat als im ersten Geschäftsquartal 2008.

Zwischen Oktober und Dezember 2008 hat Apple 22 Millionen iPods verkauft, was einem Plus von 3 Prozent entspricht. Das iPhone ging im abgelaufenen Quartal rund 4,36 Millionen Mal über die Ladentheken. Nach Auskunft von CFO Peter Oppenheimer hat Apple im abgelaufenen Quartal auch von sinkenden Preisen für DRAM, Flash-Speicher und LCD-Displays profitiert.

Für das im März endende zweite Fiskalquartal 2009 erwartet Apple einen Umsatz zwischen 7,6 und 8 Milliarden Dollar und einen Gewinn zwischen 0,90 und 1,00 Dollar pro Aktie. Damit liegt das Unternehmen traditionell unter der Prognose der Analysten, die die Einnahmen im laufenden Vierteljahr auf 8,2 Milliarden Dollar und die Erlöse auf 1,13 Dollar pro Aktie schätzen.

Themenseiten: Apple, Business, Mobile, Quartalszahlen, iPhone, iPod, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Apple meldet bestes Quartalsergebnis seiner Geschichte

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. Januar 2009 um 11:15 von Walter Bernhard

    Apple
    Was sollen eigentlich immer die Meldungen der selbst ernannten Analysten. Gestern hieß es noch das Apple Probleme haben wird weil sie keine Netbooks anbieten und die Wirtschaftskrise auch an ihnen nicht spurlos vorbei geht. Heute gibt es das beste Ergebnis in der Geschichte. Sie habe keine Zahlen und raten nur, wie jedes Quartal. Das kann ich auch ohne Analyst zu sein.

    • Am 22. Januar 2009 um 19:47 von Hans

      AW: Apple
      :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *