Good OS entwickelt browserbasiertes Betriebssystem

Cloud soll vor allem auf Netbooks zum Einsatz kommen

Good OS hat während des Netbook World Summit in Paris ein browserbasiertes Betriebssystem mit dem Namen Cloud vorgestellt, das vor allem auf Netbooks zum Einsatz kommen soll. Cloud enthält einen Linux Kernel und startet innerhalb von wenigen Sekunden einen Browser, der optisch stark an Googles Chrome angelehnt ist.

Innerhalb des Browserfensters befindet sich eine Leiste mit Programmsymbolen, ähnlich dem Dock in Mac OS X. Über diese Leiste werden Anwendungen wie Skype und Google Docs oder ein installiertes Windows-Betriebssystem gestartet.

Nach Auskunft des Unternehmens soll Cloud Windows nicht ersetzen, sondern ähnlich dem von Asus verwendeten Splashtop-Linux einen schnellen Zugriff auf das Internet ermöglichen. Erste Netbooks mit Cloud hat Good OS für die Consumer Electronics Show (CES) Anfang Januar angekündigt.

Themenseiten: Betriebssystem, Browser, Linux, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Good OS entwickelt browserbasiertes Betriebssystem

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *