Google und T-Mobile präsentieren erstes Android-Handy

Aus dem HTC Dream wird das T-Mobile G1

Unter der Bezeichnung G1 haben T-Mobile USA und Google in New York das erste Mobiltelefon mit Googles Handybetriebssystem Android präsentiert. Das von HTC unter der Bezeichnung Dream entwickelte Smartphone wird T-Mobile nach Auskunft von Christopher Schläffer, Group Product Manager der Deutschen Telekom, exklusiv in Amerika und Europa vertreiben.

„Wir sind stolz darauf, der erste Mobilfunkprovider zu sein, der ein Android-basiertes Handy vorstellt“, sagte Schläffer. Mit dem G1 will T-Mobile die mobile Internetnutzung in den USA fördern. „Das T-Mobile G1 ist unser Beitrag in den USA, um die Verbreitung des mobilen Web zu erhöhen“, erklärte Cole Brodman, CTO von T-Mobile USA.

In einem Video zeigten T-Mobile und Google verschiedene Funktionen des G1, darunter die Nutzung von Internetdiensten wie Google Maps, Youtube, Flickr, Google Search und des Amazon MP3 Store. Die Bedienung des G1 erfolgt in erster Linie über einen Touchscreen. Wird das Display zu Seite geschoben, steht dem Nutzer zusätzlich eine Tastatur für die Eingabe zur Verfügung. Technische Details zum verwendeten Prozessor, der Speichergröße, der Displayauflösung oder der Akkulaufzeit will T-Mobile erst später bekannt geben.

Kunden von T-Mobile USA können das G1 ab sofort im Internet in einer begrenzten Stückzahl vorbestellen. Den Verkaufsstart kündigte die Telekom-Tochter für den 22. Oktober an. Ab dann soll das Gerät in ausgewählten Filialen und im Online-Shop von T-Mobile zum Preis von 179 Dollar bei Abschluss eines Mobilfunkvertrages mit zweijähriger Laufzeit erhältlich sein.

In Europa soll das G1 Anfang November vorerst nur in Großbritannien auf den Markt kommen. Weitere europäische Länder will T-Mobile im Laufe des ersten Quartals 2009 bedienen, darunter auch Deutschland, Österreich, die Niederlande und die Tschechische Republik.

Android-Handy von T-Mobile


Das erste Android-Handy T-Mobile G1 wird in Deutschland ab dem ersten Quartal 2009 erhältlich sein (Foto: T-Mobile).

Themenseiten: Google, HTC, Hardware, T-Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Google und T-Mobile präsentieren erstes Android-Handy

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. September 2008 um 21:40 von m00fi

    Tolles Handy! ?
    Wer sich das Bild mal genau ansieht, bemerkt, das die Uhrzeit in der Analoguhr anders ist als die in der Menüleiste. Reife Leistung mit so was hausieren zu gehen.
    Apple, die eben Wert auf Details legen, wäre das bei der Einführung ihres ersten Handys nicht passiert.

    Durchschnittliches Handy, durchschnittliches Design.
    Hoffentlich verkauft sich "durchschnittlich" gut!

    Und was ist mit der Uhrzeit? Geht die jetzt oder nicht? Weiß ich wann meine Mails angekommen sind oder nicht?

  • Am 25. September 2008 um 17:47 von King92

    das G1 ist das schlechteste Mobiltelefon aller Zeiten!!!
    Das G1 das schlechteste Mobiltelefon was je auf dem Markt gekommen ist. Niemand kann das Iphone von APPLE toppen!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *