Anonymous nennt KKK-Angehörige Terroristen

Uhr von Florian Kalenda

Der Ku-Klux-Klan spricht von "ein paar Jugendlichen, die sich im Keller ihrer Mama einen runterholen". Seine primäre Website ist aber trotz Cloudflare-Unterstützung weiter offline. #OpKKK soll fortgesetzt werden, bis Anonymous sie als "kompletten Erfolg" ansieht. Dann will es die eroberten Twitter-Konten löschen. » weiter

Twitter setzt auf Umsätze mit Datenzugriffslizenzen

Uhr von Florian Kalenda

"Wir glauben, dass diese Daten kolossale Erkenntnisse für Firmen enthalten." Als Beispiel nennt President Adam Bain einen Hersteller von Friteusen. Dieser nimmt angeblich Tweets über matschige Pommes als Basis für die Neukundenakquise. » weiter

Twitter ersetzt Chef für Produktentwicklung

Uhr von Bernd Kling

Der bisherige Produktchef Daniel Graf wechselte erst im April von Google Maps zum Mikroblogging-Dienst. Er wird degradiert und verliert seine bisherige Zuständigkeit für alle Teams, die Verbraucherprodukte entwickeln.Twitter-Chef Dick Costolo ist unzufrieden mit der Zeit, die von ersten Experimenten bis zu offiziellen Produkteinführungen vergeht. » weiter

IBM und Twitter kooperieren bei Datenanalyse

Uhr von Björn Greif

Gemeinsam wollen sie Enterprise-Applikationen und Beratungsdienste anbieten, die sich Twitters Daten zunutze machen. Die Auswertung übernehmen IBMs cloudbasierte Analysedienste wie Watson Analytics. Zunächst sollen die Daten in IBMs Kundenbetreuungslösung ExperienceOne integriert werden. » weiter

Twitter steigert Umsatz und Verlust im dritten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Nettoverlust legt um 171 Prozent auf 175 Millionen Dollar zu. Abzüglich einmaliger Belastungen weist die Bilanz jedoch einen Überschuss von 0,01 Dollar je Anteilsschein aus. Der Kurs der Twitter-Aktie bricht im nachbörslichen Handel trotzdem um 11 Prozent ein. » weiter

Einigung mit Twitter: Twitpic-Bilder bleiben erhalten

Uhr von Florian Kalenda

Ein unabhängiges Weiterbestehen ist laut Gründer Noah Everett doch nicht möglich. Die Hoffnung auf einen Verkauf hat sich in Luft aufgelöst. Domain und Archiv wurden zu unbekannten Konditionen an Twitter übergeben, das sie "vorläufig" am Leben erhält. » weiter

Entwicklerplattform Fabric: Twitter will in jede App

Uhr von Bernd Kling

Auf seiner Konferenz Flight in San Francisco geht der Mikroblogging-Dienst erneut auf die Entwickler zu. Fabric kombiniert modulare Kits, die grundlegende Herausforderungen aller App-Entwickler bewältigen sollen. Dahinter steht eine Strategiewende - Twitter will zu einem "Unternehmen der mobilen Services werden". » weiter

Französische Bank arbeitet an Twitter-Überweisung

Uhr von Bernd Kling

In Zusammenarbeit mit Twitter will die Bankengruppe BPCE Überweisungen mit einem einfachen Tweet ermöglichen. Erforderlich sind lediglich ein Twitter-Konto in Frankreich sowie die Bankkarte eines beliebigen Geldinstituts. Twitter sieht sich im Wettlauf mit Apple und Facebook, die ebenfalls Bezahldienste für Smartphones und Apps planen. » weiter

Twitter-Bilderdienst Twitpic macht unter neuem Besitzer weiter

Uhr von Björn Greif

Eigentlich sollte der Service am 25. September seinen Betrieb einstellen. Hintergrund war ein Namensstreit mit Twitter. Nun teilte das Unternehmen mit: "Wir freuen uns, bekannt geben zu können, dass wir gekauft wurden und Twitpic weiterleben wird!" » weiter

Twitter kündigt Entwicklerkonferenz an

Uhr von Bernd Kling

"Twitter Flight" findet am 22. Oktober in San Francisco statt. Die Veranstaltung wendet sich an eingeladene Entwickler mobiler Anwendungen. Mit "Chirp" veranstaltete Twitter schon 2010 eine erste Entwicklerkonferenz - stieß aber seither die Entwickler externer Anwendungen immer wieder vor den Kopf. » weiter

Forscher entdecken Datenlecks in Instagram, Vine und anderen Android-Apps

Uhr von Björn Greif

Die untersuchten Anwendungen speichern teilweise Bilder und Videos unverschlüsselt auf Webservern, sichern Chatprotokolle im Klartext auf dem Mobilgerät oder versenden Passwörter im Klartext. Das stellten die Forscher der University of New Haven durch eine Analyse des Netzwerkverkehrs fest. » weiter

Twitter testet Buy-Button innerhalb von Tweets

Uhr von Björn Greif

Damit können Mobilnutzer Produkte und Dienstleistungen kaufen, ohne die Twitter-App verlassen zu müssen. Für das Social Network wäre die E-Commerce-Komponente eine weitere Umsatzquelle abseits von Werbung. Aktuell steht der neue Service nur einem geringen Nutzerkreis in den USA zur Verfügung. » weiter

Traditionsreicher Twitter-Bilderdienst Twitpic schließt

Uhr von Florian Kalenda

Er hatte ein Warenzeichen auf seinen Namen beantragt und stand vor dem Abschluss des Verfahens. Twitter drohte "implizit", seine APIs dicht zu machen, sollte Twitpic den Antrag nicht aufgeben. Twitter kommentiert: "Natürlich müssen wir auch unsere Marke schützen." » weiter

Google-Managerin Megan Smith wird US-CTO

Uhr von Bernd Kling

Megan Smith studierte Maschinenbau am MIT und ist derzeit Vizechefin von Googles Forschungsarm Google X. Als ihr Stellvertreter tritt Twitters früherer Chefanwalt Alexander Macgillivray in die Dienste des Weißen Hauses. Die Position eines Chief Technology Officers der USA wurde 2009 geschaffen - seine Aufgaben sind aber nicht klar umrissen. » weiter

Twitter plant verbesserte Suche und Gruppenchats

Uhr von Bernd Kling

Die Suche soll die thematische Relevanz für den Anwender stärker berücksichtigen. In Gruppenchats könnten Unterhaltungen geführt werden, die nicht für alle Follower gedacht sind. Twitter-Finanzchef Anthony Noto bestätigt außerdem Experimente mit der Timeline, die viele Nutzer aufgebracht haben. » weiter

Twitter macht Analytics-Dashboard öffentlich zugänglich

Uhr von Bernd Kling

Die Analysedaten waren bislang nur Werbekunden und verifizierten Nutzern zugänglich. In Zukunft sollen alle neugierigen Anwender die Resonanz auf ihre Tweets in Echtzeit verfolgen und Trends ausmachen können. Zu jedem einzelnen Tweet können sie Details wie die Anzahl von Retweets, Antworten, Favoriten, Followern oder Klicks auf enthaltene Hashtags erfahren. » weiter

Bericht: Twitter führt noch 2014 Buy-Button ein

Uhr von Florian Kalenda

Es kooperiert mit dem Bezahldienst Stripe. Die Funktion soll angeblich in Tweets integriert werden und Käufe direkt aus Twitter heraus ermöglichen. Heute schon kann man Waren per Tweet in einen Amazon.com-Einkaufswagen legen. » weiter

Twitter zeigt Tweets fremder Nutzer an

Uhr von Stefan Beiersmann

Es handelt sich um "populäre und relevante" Beiträge von Personen, denen man bisher nicht folgt. Twitter will die Timeline seiner Nutzer dadurch "relevanter und interessanter" machen. Es hat offenbar schon vor einigen Wochen begonnen, die Änderung einzuführen. » weiter