Soziale Medien wollen Terror-Propaganda eindämmen

von Bernd Kling

Facebook, Twitter, Youtube und Microsoft sammeln in einer Datenbank Hash-Werte besonders extremer Bilder und Videos, die auf einer ihrer Plattformen gelöscht wurden. Das soll anderen Social-Media-Firmen ein effizienteres Vorgehen gegen terroristische Inhalte erlauben. weiter

Hass-Kommentare: EU erhöht Druck auf Social-Media-Firmen

von Stefan Beiersmann

Der im Mai vereinbarte freiwillige Maßnahmenkatalog bringt nicht die gewünschten Ergebnisse. Facebook, Twitter, Microsoft und Youtube prüfen nur 40 Prozent der gemeldeten Inhalte innerhalb von 24 Stunden. Die EU zieht nun gesetzliche Vorgaben in Betracht. weiter

Twitter kritisiert Auswertung von Tweets für Überwachungszwecke

von Stefan Beiersmann

Es will künftig bei Regelverstößen den Zugang zu öffentlich verfügbaren Daten sperren. Das soll auch für Polizei und Behörden gelten. Die Nutzungsbedingungen untersagen das Tracking von Nutzern und die Erstellung von Nutzerprofilen. weiter

Twitter verbessert Schutz vor Hassreden und Missbrauch

von Stefan Beiersmann

Nutzer können Benachrichtigungen zu Beiträgen künftig auch nach Schlüsselwörtern filtern. Es lassen sich aber auch ganze Konversationen stummschalten. Twitter führt zudem einen Button ein, mit dem sich Hass-Postings direkt melden lassen. weiter

iOS 10: Fehler in WebView gibt Hackern Kontrolle über Telefon-App

von Stefan Beiersmann

Nutzer müssen nur auf einen speziellen Link klicken. Unter anderem sind die Apps von Twitter und LinkedIn anfällig für den Angriff. Ein Trick erlaubt es zudem, den Zugriff auf die Telefon-App kurzfristig zu sperren. Ein Nutzer kann somit den Anruf nicht abbrechen. weiter

Studie: Trolle töten Twitter

von Peter Marwan

Sozialforscher der Universität Mannheim haben eine schon länger vermutete Tatsache empirisch belegt: Bei Twitter aktive Politiker nutzen den Dienst vor allem für Verlautbarungen und meiden Diskussionen. Schuld daran sind der Studie zufolge die viel zu aktiven und aggressiven Trolle. weiter

Twitter stellt mobile Vine-App ein

von Stefan Beiersmann

Das Aus kommt allerdings erst in den kommenden Monaten. Die Vine-Website sowie die von Nutzern erstellten Videos bleiben bis auf weiteres erhalten. Eine Kostensenkung erhofft sich Twitter auch die den Abbau von weiteren 350 Stellen. weiter

Dokument zeigt: Salesforce erwog Übernahmen von Adobe und Box

von Florian Kalenda

Es datiert vom Mai und stammt aus dem Postfach des Direktoriumsmitglieds Colin Powell. Auch LinkedIn wird erwähnt, bei dem Microsoft später Salesforce überbot. Nur Twitters Name ist nirgends zu lesen, als dessen Interessent Salesforce zuletzt galt. weiter

Salesforce: Twitter „passt nicht perfekt zu uns“

von Florian Kalenda

Das sagte CEO Marc Benioff der Financial Times - und reagierte damit möglicherweise auf Kursverluste. Damit ist zumindest kein Bewerber für eine Twitter-Übernahme mehr bekannt. Auch Alphabet und Disney hatten nach Anfangsinteresse Abstand genommen. weiter

Twitter testet Explore-Reiter als Alternative zu Moments

von Florian Kalenda

Er umfasst neben von Algorithmen empfohlenen Nutzerkonten auch die kuratierten Moments-Tageszusammenfassungen - nur deren eigener Tab fällt weg. Die Tests erfolgen unter Android ebenso wie iOS. Twitter hat sie gegenüber Mashable bestätigt. weiter

Twitter lässt Entwicklerkonferenz 2016 ausfallen

von Florian Kalenda

2014 und 2015 fand "Flight" jeweils im Oktober in San Francisco statt. Bei der Erstauflage führte das Unternehmen immerhin seine Developer-Suite Fabric ein. Angeblich auf Wunsch der Entwickler konzentriert es sich nun auf kleinere lokale Angebote. weiter

Bericht: Twitter und Salesforce verhandeln weiter

von Florian Kalenda

Salesforces Investoren scheinen wenig begeistert: Der Kurs fiel nach Bekanntwerden des Interesses um etwa 5 Prozent. Twitter stürzte am Montag erneut um 11 Prozent ab. Es hofft auf einen Abschluss vor der nächsten Quartalsmeldung am 27. Oktober. weiter

Twitter will Verkauf spätestens 27. Oktober öffentlich machen

von Florian Kalenda

An diesem Tag legt es Zahlen fürs dritte Fiskalquartal vor. Allerdings ist laut Recode das Interesse sowohl von Alphabet als auch Disney abgeflaut. Als letzter potenzieller Käufer gilt aktuell Salesforce, das seit 2012 die Twitter-Firehose für Analytics nutzt. weiter

Twitter gibt Moments für alle User frei

von Florian Kalenda

In der Web-App ist es nun jedermann möglich, Tweets zu Sammlungen zusammenzufügen. Die Mobil-Apps sollen bald folgen. Twitter hofft, dadurch zusätzliche Orientierung für neue Nutzer bereitstellen zu können und wieder stärker zu wachsen. weiter

Bericht: Angeblich auch Disney an Twitter-Übernahme interessiert

von Stefan Beiersmann

Der Medienkonzern soll ein Kaufangebot vorbereiten. Es geht Disney angeblich um neue Verbreitungswege für seine Inhalte. Recode schätzt den Kaufpreis auf 18 bis 30 Milliarden Dollar. Twitters Börsenwert liegt derzeit bei rund 16 Milliarden Dollar. weiter