Tim Cook: Wir planen noch Innovationen im Tablet-Markt

Uhr von Bernd Kling

Während sich das iPad in aufstrebenden Märkten gut verkauft, geht die Nachfrage in entwickelten Ländern wie den USA zurück. Tablets werden weniger oft erneuert als Smartphones. Apple-CEO Tim Cook sieht noch immer große Umsatzchancen und hofft, durch die Partnerschaft mit IBM mehr geschäftliche Anwender zu gewinnen. » weiter

IBM übertrifft Erwartungen trotz schwachem Hardwaregeschäft

Uhr von Bernd Kling

Der IT-Konzern hat schon länger mit schrumpfenden Umsätzen zu kämpfen. Er hofft darauf, dass die Softwaresparte im zweiten Halbjahr für neuen Zuwachs sorgt. CEO Ginni Rometty sieht IBM auf dem richtigen Kurs durch die Konzentration auf Wachstumsbereiche wie Cloud, Big Data, Sicherheit und Mobile. » weiter

Apple und IBM tun sich für Mobile-Computing-Angebote zusammen

Uhr von Peter Marwan

Im Rahmen der weltweiten Partnerschaft wird IBM über 100 branchenspezifische Unternehmenslösungen inklusive nativer Apps für iPad und iPhone anbieten. Außerdem wird Big Blue abgestimmte Angebote für das Mobile Device Management unterbreiten und tritt künftig als Wiederverkäufer von iPhones und iPads an Firmen auf. » weiter

IBM investiert 3 Milliarden Dollar in Chipentwicklung

Uhr von Bernd Kling

Ein Forschungsprogramm strebt die Skalierung der Chipfertigung auf sieben und weniger Nanometer an. Das zweite zielt auf die Entwicklung von Post-Silizium-Technologien, um den steigenden Anforderungen von Cloud Computing und Big Data genügen zu können. Beide Programme sind auf fünf Jahre ausgelegt. » weiter

China genehmigt Kauf von IBMs x86-Serversparte durch Lenovo

Uhr von Björn Greif

Damit hat Lenovo eine wichtige Hürde genommen. Jetzt fehlt ihm nur noch eine entsprechende Genehmigung der US-Aufsichtsbehörden. Sicherheitsexperten der US-Regierung hatten aber zuletzt schwere Bedenken geäußert, da IBM-Server unter anderem im Pentagon zum Einsatz kommen. » weiter

Lenovo will Spartenkäufe von IBM und Google bis Jahresende abschließen

Uhr von Björn Greif

CEO Yuanqing Yang verneinte auf der Jahreshauptversammlung mögliche Probleme mit Regulierungsbehörden. Lenovos Produkte stellten keine Sicherheitsbedrohung dar, betonte er. Damit wies er indirekt einen WSJ-Bericht zurück, laut dem die Übernahme von IBMs x86-Servergeschäft sich verzögern oder gar scheitern könnte. » weiter

Neue Sicherheitslücke im Schlüsselspeicher von Android entdeckt

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie betrifft Android 4.3 und früher. Google ist das Problem schon seit September 2013 bekannt. Ein Patch liegt allerdings nur für Android 4.4 vor. Ein Angreifer könnte sich Zugang zum Schlüsselspeicher verschaffen und beispielsweise den Sperrcode auslesen. » weiter

Supercomputer-Wachstum schwächt sich ab

Uhr von Florian Kalenda

Das zeigt die neue Top500-Liste. Seit etwa fünf Jahren wachsen die Systeme im unteren Bereich langsamer. Diesmal wurde dies nicht mehr durch die Inbetriebnahme neuer Spitzensysteme kompensiert. » weiter

IBM kündigt US-Regierungscloud an

Uhr von Florian Kalenda

Zwei spezielle Rechenzentren sollen zunächst bis zu 30.000 Servern Platz bieten. IBM investiert 1,2 Milliarden Dollar und bringt damit auch seine Cloud-Partner als Regierungsdienstleister ins Gespräch. Vorbild ist Amazons 2011 etablierte GovCloud. Auch Microsoft bereitet ein solches Angebot vor. » weiter

Sapphire: SAP bringt HANA auf IBMs Power Systems

Uhr von Florian Kalenda

Mit Service Pack 8 kommt zudem Unterstützung für RHEL, Intels Ivy-Bridge-Prozessoren und diverse Disaster-Recovery-Lösungen. Partner können nun direkt Algorithmen in HANA einbetten. Hasso Plattner wirbt: "Dieses System ist so minimalistisch, dass es im Prinzip nicht ausfallen kann." » weiter

IBM macht SAP-Apps in seiner SoftLayer-Cloud verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Darunter werden HANA und HANA One ebenso sein wie Business Suite und BusinessObjects, Es bietet die für SoftLayer zertifizierten SAP-Programme in 40 Rechenzentren an. Als Migrationspartner stellt IBM zudem Virtustream vor. » weiter

Bericht: Peking drängt chinesische Banken zur Stilllegung von IBM-Servern

Uhr von Björn Greif

Systeme des US-Herstellers sollen laut Bloomberg durch chinesische Server ersetzt werden. Die chinesische Regierung hat offenbar Bedenken, dass sonst die Finanzsicherheit des Landes gefährdet sein könnte. Vergangene Woche hatte Peking schon den Einsatz von Windows 8 auf Regierungsrechnern untersagt. » weiter

IBM führt softwaredefinierte “Elastic Storage” ein

Uhr von Florian Kalenda

Das Produkt wird als Service via SoftLayer angeboten. Es ist das erste einer Reihe softwaredefinierter Produkte und basiert auf für Watson entwickelter Technik. Seine Hauptaufgabe besteht darin, Daten möglichst ökonomisch auf Speichermöglichkeiten zu verteilen. » weiter

Sony ermöglicht 185 TByte auf einem Magnetband

Uhr von Florian Kalenda

Die Speicherdichte seiner neuen Technik beträgt 148 Gigabit pro Quadratzoll. Aktuelle Bänder kommen auf gerade einmal 2 Gigabit pro Quadratzoll. Dazu nutzt es durch Sputtern hergestellte Kristallschichten mit durchschnittlich 7,7 Nanometern Dicke. » weiter

IBM demonstriert erste OpenPower-Server für Big Data

Uhr von Florian Kalenda

Auf seiner Konferenz Impact nutzte es Remote Direct Memory Access von Mellanox und Nvidias CUDA. Eine Bankenlösung nach dem Monte-Carlo-Modell nutzte Altera-FPGAs, die übers Coherence Attach Processor Interface an den Power8-Prozessor angebunden werden. » weiter