IBM und Forschungsagentur GENCI starten Exascale-Computing-Projekt

Uhr von Björn Greif

Es ist auf mindestens 18 Monate ausgelegt. Im Zentrum steht die Schaffung komplexer wissenschaftlicher Anwendungen für in der Entwicklung befindliche Systeme mit einer erwarteten Rechenleistung von mehr als 100 Petaflops. Die Partner sehen dies als großen Schritt in Richtung Exascale. » weiter

ARM und IBM schließen IoT-Partnerschaft

Uhr von Florian Kalenda

Geräte mit ARM-mbed-Chip registrieren sich künftig automatisch bei der IBM IoT Foundation. Kunden können dort Analytics für die Auswertung nutzen. Parallel hat IBM einen ersten branchenspezifischen IoT-Dienst für Elektronikgerätehersteller eingeführt. » weiter

Quartalszahlen: IBM legt bei Cloud-Dienst-Geschäft zu

Uhr von Rainer Schneider

Trotzdem muss IBM rückläufige Umsatz- und Gewinnzahlen vermelden und CEO Ginni Rometty die Anleger um Geduld bitten. Anders als bei SAP macht IBM zudem vor allem der gegenüber dem Euro starke Dollar hinsichtlich der Auslandseinnahmen zu schaffen. » weiter

IBM-Forscher bauen funktionsfähigen 7-Nanometer-Prozessor

Uhr von Stefan Beiersmann

An der Entwicklung sind Samsung und Globalfoundries beteiligt. Die 7-Nanometer-Technik erlaubt Chips von der Größe eines Fingernagels mit mehr als 20 Milliarden Transistoren. IBM verspricht zudem eine Steigerung des Stromverbrauch-Rechenleistung-Verhältnisses um mehr als 50 Prozent. » weiter

Globalfoundries schließt Kauf von IBMs Chipfertigung ab

Uhr von Björn Greif

Das Committee on Foreign Investment in the United States gab gestern grünes Licht. Sie untersuchte die Akquisition, weil Globalfoundries einer Investmentgesellschaft des Emirats von Abu Dhabi gehört. Mit ihr wird es für die nächsten zehn Jahre exklusiver Fertigungspartner für IBM-Halbleiter. » weiter

SuperMUC: Feierliche Inbetriebnahme der Phase 2

Uhr von Rainer Schneider

In Garching bei München wurde nun offiziell Phase 2 des Supercomputers SuperMUC eingeleitet. Die Ausbaustufe bringt unter anderem eine Steigerung der Rechenleistung um 3,6 Petaflops auf 6,8 Petaflops. Der nach wie vor warmwassergekühlte Höchstleistungsrechner wird etwa auf dem Gebiet der Evolutionsbiologie eingesetzt. » weiter

Lenovo erwägt Retro-Thinkpad

Uhr von Florian Kalenda

Es würde aktuelle Technik mit dem Design des IBM-Modells 700C von 1992 verbinden. Es wies einen 10,4-Zoll-Bildschirm im Format 16:10 auf. Allerdings ist man bei Lenovo noch unschlüssig, ob das Verkaufsvolumen ausreichen würde, um den Aufwand zu rechtfertigen. » weiter

Box schließt Cloud-Partnerschaft mit IBM

Uhr von Stefan Beiersmann

Beide Unternehmen bündeln ihre Angebote für Enterprise-Kunden. Box nutzt künftig Lösungen von IBM für die Datenanalyse und die Inhaltsverarbeitung. Außerdem können Box-Kunden nun ihre Daten auch in der IBM-Cloud ablegen. » weiter

ARM, IBM und Microsoft unterstützen offene Patentdatenbank

Uhr von Florian Kalenda

Laut Oropo ist jeder vierte Patenteintrag falsch, unvollständig oder veraltet, obwohl sich 98 Prozent aller Firmen ein offenes, zutreffendes Register weltweiter Patente wünschen. IBM etwa sieht in dem Engagement eine Fortsetzung seiner Offenlegung aller Patente vor zehn Jahren. » weiter

Open Container Project: Hersteller arbeiten an neuem Standard

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Initiative gehören unter anderem AWS, Cisco, Docker, EMC, Google, HP, Huawei, IBM, Intel, Microsoft, Red Hat und VMware an. Gemeinsam wollen sie Spezifikationen für ein offenes Container-Format festlegen. Docker spendet dafür sein Container-Format und die Laufzeitumgebung runC. » weiter

Apache Spark integriert R und wird von IBM gefördert

Uhr von Florian Kalenda

3500 IBM-Entwickler sollen sich künftig mit Spark befassen. Es wird als gehosteter Dienst angeboten und in IBMs Plattformen für Analytics und E-Commerce integriert werden. Spark 1.4 bringt auch Unterstützung für Python 3 und visuelles Debiugging mit. » weiter

IBM-Sicherheitsforscher warnen vor Banking-Trojaner „Tinba“

Uhr von Björn Greif

Seit Mai läuft eine neue Angriffswelle auf Bankkunden in Europa. Betroffen sind Polen, Italien, die Niederlande und auch Deutschland. Mithilfe des Trojaners und manipulierten Webseiten versuchen die Kriminellen, Zugangsdaten zu entwenden und anschließend die Konten zu plündern. » weiter

IBM startet OpenPower-basierten Clouddienst „SuperVessel“

Uhr von Björn Greif

Dabei handelt es sich um eine "virtuelle Forschungs- und Entwicklungs-Engine". Sie setzt auf eine Kombination aus OpenStack zur Cloud-Verwaltung sowie Prozessoren von IBM, Nvidia und Xilinx. Ziel ist die Entwicklung von Anwendungen für Analytics, maschinelles Lernen und IoT. » weiter

Edge 2015: IBM stellt Server und Storage für hybride Cloudumgebungen vor

Uhr von Björn Greif

Zur heutigen Eröffnung seiner Kundenkonferenz in Las Vegas kündigte es unter anderem die Power-System-Server E850 und E880 an. Ersterer soll sich vor allem für In-Memory-Daten sowie Multi-Tenant-Workloads eignen, Letzterer für Big-Data-Anwendungen. Zudem gibt es neue Software-Lizenzoptionen. » weiter

IBM und Ionic ermöglichen App-Prototypen-Entwicklung binnen Minuten

Uhr von Florian Kalenda

IBM integriert Ionic Creator in sein Angebot MobileFirst. Damit sollen nicht technisch orientierte Abteilungen - etwa Personal oder Vertrieb - selbst die Oberfläche der von ihnen benötigten Apps erstellen. Die Technik sorgt dann für Anbindung an reale Daten und Dienste. » weiter

Anzeigen-Personalisierung: IBM und Facebook kooperieren

Uhr von Florian Kalenda

Das Projekt nutzt IBMs Marketing Cloud, um Online-Anzeigenkampagnen zu erstellen, die dann mit IBM Journey Designer an Präferenzen und Verhalten von Kunden angepasst werden. Facebooks Custom Audiences ermöglicht, sich an eine definierte Nutzergruppe zu wenden und mit ihr in Kontakt zu kommen. » weiter