Chinesische Bank vergibt Mainframe-Großauftrag an IBM

Uhr von Florian Kalenda

ICBC ist die größte Handelsbank weltweit, mit rund 2 TByte Datenfluss zu einem beliebigen Zeitpunkt. Sie setzt System Z mit Active-Active-Technik in einem Rechenzentrum in Schanghai ein - obwohl die chinesische Regierung im Mai Banken vor IBM gewarnt hatte. » weiter

Forschungszentrum DESY und IBM entwickeln Big-Data-Speicherlösung

Uhr von Bernd Kling

Das System soll in der Lage sein, bis zu 20 GByte pro Sekunde zu verarbeiten. DESY will Daten schneller für die Forschung zugänglich machen, die sein Ringbeschleuniger Petra III liefert. Die Lösung basiert auf einer neuen Generation von Software Defined Storage, die von IBM mit dem Codenamen Elastic Storage entwickelt wurde. » weiter

US-Behörde genehmigt IBM-Lenovo-Deal

Uhr von Florian Kalenda

Die x86-Server-Sparte kann wie geplant für 2,3 Milliarden Euro den Besitzer wechseln. Chinesische Kartellwächter hatten schon vorigen Monat eingewilligt. Der Einsatz von IBM-Servern im US-Verteidigungsministerium ist offenbar doch kein ausreichender Grund für ein Scheitern. » weiter

Google spricht mit HP über Google Now für Firmen

Uhr von Florian Kalenda

Es würde etwa Finanzdaten oder auch das Inventar auswerten und zur Verfügung stellen können. Möglicherweise besteht ein Zusammenhang mit einem HP-Projekt mit dem Spitznamen "Siri für Unternehmen". HP wollte angeblich auch schon ein Nexus-Smartphone für Unternehmen entwickeln. » weiter

IBM kauft Cloud-Sicherheitsspezialist Lighthouse Security Group

Uhr von Björn Greif

Er bietet mit Lighthouse Gateway eine Identity-Management-Lösung an. Zusammen mit der Technik des ebenfalls kürzlich übernommenen CrossIdeas will IBM sie in seine Suite für Identitäts- und Zugangsverwaltung integrieren. Finanzielle Details der Akquisition wurden nicht bekannt. » weiter

IBM lässt sich Datenortung in der Cloud patentieren

Uhr von Florian Kalenda

Die für die Speicherung zulässigen Regionen werden per Datei-Attribut definiert und beim Routing berücksichtigt. Dies soll die Einhaltung nationalstaatlicher Regelungen sicherstellen. Allerdings beanspruchen US-Behörden Zugriff auch auf im Ausland gespeicherte Daten, wenn der Cloud-Anbieter seinen Sitz in den USA hat. » weiter

IBM stellt neurosynaptischen Chip “TrueNorth” vor

Uhr von Bernd Kling

In seiner zweiten Generation wurde der Prozessor auf 4096 Kerne skaliert und zugleich der Energiebedarf eines Kerns um den Faktor 100 reduziert. Der vom menschlichen Gehirn inspirierte Chip soll herkömmliche Computertechnik ergänzen und nicht ersetzen. Zu seinen besonderen Fähigkeiten zählt die Mustererkennung in Echtzeit. » weiter

IBM stellt Personal-Analysesoftware auf Basis von Kenexa vor

Uhr von Florian Kalenda

"Predictive Hiring" erleichtert die Suche nach und Beurteilung von Kandidaten, "Workforce Readiness" analysiert Projektarbeit und Geschäftsanforderungen. "Predictive Retention" ermittelt Abwerberisiken. IBM hat auch verwandte Consulting-Dienste eingeführt. » weiter

IBM übernimmt italienischen Zugriffsmanagement-Anbieter

Uhr von Florian Kalenda

CrossIdeas war bisher schon IBM-Partner. Seine zentrale Lösung Ideas soll Richtlinienverstöße durch Einzelberechtigungen verhindern. Sie kann vor Ort installiert oder in der Cloud gehostet werden. IBM integriert sie in sein Angebot für Security Identity Management. » weiter

IBM stockt Verwaltungsrat auf

Uhr von Björn Greif

Zum 1. September tritt Alex Gorsky, CEO von Johnson & Johnson, dem Board bei. Am 1. Januar 2015 folgt der ehemalige Shell-CEO Peter R. Voser. Damit steigt die Zahl der Verwaltungsratsmitglieder von 12 auf 14 an. » weiter

Tim Cook: Wir planen noch Innovationen im Tablet-Markt

Uhr von Bernd Kling

Während sich das iPad in aufstrebenden Märkten gut verkauft, geht die Nachfrage in entwickelten Ländern wie den USA zurück. Tablets werden weniger oft erneuert als Smartphones. Apple-CEO Tim Cook sieht noch immer große Umsatzchancen und hofft, durch die Partnerschaft mit IBM mehr geschäftliche Anwender zu gewinnen. » weiter

IBM übertrifft Erwartungen trotz schwachem Hardwaregeschäft

Uhr von Bernd Kling

Der IT-Konzern hat schon länger mit schrumpfenden Umsätzen zu kämpfen. Er hofft darauf, dass die Softwaresparte im zweiten Halbjahr für neuen Zuwachs sorgt. CEO Ginni Rometty sieht IBM auf dem richtigen Kurs durch die Konzentration auf Wachstumsbereiche wie Cloud, Big Data, Sicherheit und Mobile. » weiter

Apple und IBM tun sich für Mobile-Computing-Angebote zusammen

Uhr von Peter Marwan

Im Rahmen der weltweiten Partnerschaft wird IBM über 100 branchenspezifische Unternehmenslösungen inklusive nativer Apps für iPad und iPhone anbieten. Außerdem wird Big Blue abgestimmte Angebote für das Mobile Device Management unterbreiten und tritt künftig als Wiederverkäufer von iPhones und iPads an Firmen auf. » weiter

IBM investiert 3 Milliarden Dollar in Chipentwicklung

Uhr von Bernd Kling

Ein Forschungsprogramm strebt die Skalierung der Chipfertigung auf sieben und weniger Nanometer an. Das zweite zielt auf die Entwicklung von Post-Silizium-Technologien, um den steigenden Anforderungen von Cloud Computing und Big Data genügen zu können. Beide Programme sind auf fünf Jahre ausgelegt. » weiter

China genehmigt Kauf von IBMs x86-Serversparte durch Lenovo

Uhr von Björn Greif

Damit hat Lenovo eine wichtige Hürde genommen. Jetzt fehlt ihm nur noch eine entsprechende Genehmigung der US-Aufsichtsbehörden. Sicherheitsexperten der US-Regierung hatten aber zuletzt schwere Bedenken geäußert, da IBM-Server unter anderem im Pentagon zum Einsatz kommen. » weiter

Lenovo will Spartenkäufe von IBM und Google bis Jahresende abschließen

Uhr von Björn Greif

CEO Yuanqing Yang verneinte auf der Jahreshauptversammlung mögliche Probleme mit Regulierungsbehörden. Lenovos Produkte stellten keine Sicherheitsbedrohung dar, betonte er. Damit wies er indirekt einen WSJ-Bericht zurück, laut dem die Übernahme von IBMs x86-Servergeschäft sich verzögern oder gar scheitern könnte. » weiter