Nach NSA-Affäre: Mozilla plant Echtheitsprüfung für Firefox

Uhr von Stefan Beiersmann

Nutzer sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Firefox-Version mit dem Quellcode zu vergleichen. Mozilla will so mögliche staatlich angeordnete Manipulationen wie Hintertüren aufdecken. Die Quelloffenheit seines Browsers sieht es hier als Vorteil gegenüber IE, Chrome und Safari an. » weiter

Oracle kündigt Patches für 36 Lücken in Java 7 SE an

Uhr von Stefan Beiersmann

34 Java-Schwachstellen lassen sich aus der Ferne und ohne Eingabe von Anmeldedaten ausnutzen. Insgesamt bringt Oracles Januar-Patchday 144 Fixes für 47 Produkte. Wahrscheinlich folgt zeitnah ein Java-Update für Mac OS X. » weiter

Anonymous hackt MIT-Webseite und erinnert an Aaron Swartz

Uhr von Bernd Kling

Die Hacker erinnern an den Internet-Aktivisten Aaron Swartz, der vor einem Jahr Suizid beging. Seine Familie wirft dem MIT schon länger Mitschuld an seinem Tod vor. Aaron Swartz war schon vor den Snowden-Enthüllungen ein engagierter Kritiker der NSA-Überwachung - ein Aktionstag gegen massenhafte Überwachung am 11. Februar beruft sich auf ihn. » weiter

US-Händler Target verliert Daten von 70 Millionen Kunden

Uhr von Florian Kalenda

Sie umfassten den Namen, die Adresse, die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse. Unbekannte hatten sie offenbar schon im Dezember abgreifen können. Damals waren über dieselbe Sicherheitslücke auch 40 Millionen Kreditkartendaten gestohlen worden. » weiter

Googles Datenschutzbeauftragter erklärt EU-Datenschutznovelle für tot

Uhr von Bernd Kling

Peter Fleischer hält das amerikanische Modell für klar überlegen. Zugleich fürchtet er die weltweite Vorbildfunktion einer europäischen Gesetzesreform. "Das ist ein weiterer Versuch Fleischers, die Datenschutzregelung auszuhebeln, indem er sie für tot erklärt", kommentiert ein EU-Abgeordneter. » weiter

US-Politiker: Snowden hat unseren Feinden geholfen

Uhr von Florian Kalenda

Mike Rogers bezieht sich dabei auf einen Bericht des Verteidigungsministeriums: "Snowdens Handeln hat wahrscheinlich für unsere Truppen im Feld tödliche Folgen." Details können wegen der Geheimhaltungsstufe angeblich nicht genannt werden. » weiter

LinkedIn verklagt Profilsammler

Uhr von Florian Kalenda

Die Unbekannten nutzten auf EC2 gehostete Bots, um hunderttausende Profile täglich abzugreifen. Die Aktion läuft seit Mai 2013. LinkedIn fordert Schadenersatz und eine Verhandlung vor einem Geschworenengericht. Die Identität der Datensammler lasse sich leicht per Anfrage bei Amazon ermitteln. » weiter

Datenschützer untersuchen Vorfall bei Adobe vom Oktober

Uhr von Florian Kalenda

Zuständig ist der irische Data Protection Commissioner - Adobes dortige Niederlassung gilt als verantwortlich für alle Länder außerhalb Nordamerikas. Die Behörde, die etwa auch für Facebook und LinkedIn zuständig ist, strebt nach eigener Aussage keine "konfrontative Form der Regulierung" an. » weiter

Yahoo-Nutzer ziehen Klagen wegen E-Mail-Scanning zurück

Uhr von Björn Greif

Sie hatten dem Internetkonzern vorgeworfen, Nachrichten zu analysieren, um zielgerichtete Werbung auszuliefern. Darin sahen sie eine Verletzung ihrer Privatsphäre. Nach einem Treffen mit Yahoo-Vertretern zogen sie ihre Beschwerden laut Bloomberg jetzt zurück. » weiter

Mindestens acht Sicherheitsexperten boykottieren RSA-Konferenz

Uhr von Florian Kalenda

Vorangegangen waren Mikko Hypponen von F-Secure, James WIlliams von der Universität Toronto und Patrick McCulley. Inzwischen haben etwa auch zwei Sicherheitsleute von Google und Christopher Soghoian von der American Civil Liberties Union abgesagt. » weiter

Sicherheitsexperte kritisiert Lücken in Yahoos E-Mail-Verschlüsselung

Uhr von Stefan Beiersmann

HTTPS ist ihm zufolge nicht bei allen Yahoo-Servern gleich implementiert. Yahoo Mail setzt demnach noch auf das als schwach geltende Verschlüsselungsverfahren RC4. Die sicherere Alternative AES nutzt Yahoo für seinen Anmeldedienst - allerdings ohne Schutz vor bekannten Angriffen. » weiter

Yahoo verschlüsselt Mail ab sofort standardmäßig mit HTTPS

Uhr von Stefan Beiersmann

Es führt die Verschlüsselung einen Tag früher ein als angekündigt. Die verwendeten Zertifikate sichert Yahoo mit 2048-Bit-Schlüsseln ab. Der Internetkonzern reagiert mit der erhöhten Sicherheit für seine Nutzer auf die Enthüllungen über die Spähprogramme der NSA. » weiter

NSA-Kritiker Bruce Schneier wird CTO bei Co3 Systems

Uhr von Florian Kalenda

Mitte Dezember war er nach acht Jahren bei der BT Group ausgeschieden. Ein Zusammenhang mit den Geheimdienstkooperationen von BT wurde bestritten. Schneier hatte im Guardian Entwickler aufgefordert, zu Whistleblowern zu werden. » weiter

McAfee Security heißt künftig Intel Security

Uhr von Florian Kalenda

Basisfunktionen sollen unter Android und iOS künftig kostenlos nutzbar sein. Die Sicherheitstochter des Chipkonzerns will damit offenbar Versäumnisse nachholen und sich stärker von ihrem Gründer abgrenzen. Das Logo mit dem roten Schild bleibt vorerst erhalten. » weiter

Werbung auf Yahoo.com verteilte Malware

Uhr von Stefan Beiersmann

Schätzungen zufolge sind bis zu zwei Millionen europäische Nutzer betroffen. Yahoo.com leitete Nutzer ab dem 31. Dezember automatisch zu einer gefährlichen Website weiter. Die dort angebotene Malware nutzte bekannte Schwachstellen in der Java Runtime aus. » weiter

US-Justizministerium legt Berufung gegen kritisches NSA-Urteil ein

Uhr von Bernd Kling

Ein Bundesrichter erklärte die NSA-Telefonüberwachung für wahrscheinlich verfassungswidrig. Eine letztinstanzliche Entscheidung durch den Supreme Court wird wahrscheinlich. Ein Berufungsgericht erlaubt dem Justizministerium die weitere Geheimhaltung eines Memos, das auch FBI und CIA rechtliche Schlupflöcher für Telefonüberwachung öffnet. » weiter