Microsoft bestätigt Abkehr von Windows 10 Mobile

von Stefan Beiersmann

Laut Windows-Chef Joe Belfiore gibt es für das Mobil-OS nur noch Bug Fixes und Sicherheitsupdates. Neuen Funktionen und neuer Hardware erteilt er indes eine Absage. Zumindest indirekt rät er Verbrauchern zum Umstieg auf Android oder iOS. weiter

iOS 11.0.2 soll Knackgeräusche beheben

von

Nutzer berichteten von Knackgeräuschen am Rand des Telefonhörers. Betroffen sind demnach iPhone 8 und auch iPhone 8 Plus. Allerdings sind die Störgeräusche nicht bei jedem Anruf hörbar. weiter

Android-Patchday: Google veröffentlicht Oktober-Update für Android

von Stefan Beiersmann

Android erhält im Oktober nur Fixes für 14 Schwachstellen. Ein separater Patch ist nur für Nexus- und Pixel-Geräte verbindlich. Googles Partner dürfen diese 38 unter Umständen auch für ihre Geräte sicherheitsrelevanten Fixes auslassen und erhalten trotzdem die aktuellste Sicherheitspatch-Ebene. weiter

Längerer Linux-Kernel-Support vereinfacht Android-Updates

von Stefan Beiersmann

Der Long Term Support gilt nun für sechs statt zwei Jahre. Derzeit müssen Google und Gerätehersteller auch bei aktuellen Geräten meist einen nicht unterstützten Linux-Kernel pflegen. Der längere Support macht diesen Zusatzaufwand überflüssig. weiter

Bericht: Apple untersucht Akkus aufgeplatzter iPhone 8 Plus

von Stefan Beiersmann

Bei zwei Geräten löst sich das Display im Bereich der Lautstärketasten vom Rahmen. Eines dieser Geräte findet ein Nutzer aus Japan bereits in diesem Zustand in der Originalverpackung. Das andere Gerät öffnet sich nach Angaben seiner Besitzerin während des Ladevorgangs. weiter

Österreichischer App-Entwickler warnt vor Datenleck in iOS

von Stefan Beiersmann

Apps mit Zugriff auf die Foto-Bibliothek können auch jegliche Metadaten von Fotos auslesen. Dazu gehören Standort und Aufnahmedatum. Eine App des Entwicklers generiert daraus ein detailliertes Bewegungsprofi. Je nach Umfang der Bibliothek funktioniert dies auch über Jahre hinweg. weiter

Neue Android-Malware nutzt Linux-Kernellücke Dirty Cow

von Stefan Beiersmann

Die Schadsoftware ZNUI installiert eine Backdoor mit Root-Rechten. In China nutzt sie SMS-Bezahldienste, um Geld von den Konten der Opfer abzuzweigen. Google Play Protect soll Nutzer inzwischen für den rund 300.000 mit ZNUI infizierten Apps schützen. weiter

iOS 11.0.1: Apple behebt Exchange-Bug

von Kai Schmerer

Mit iOS 11.0.1 soll der Versand von E-Mails mit Exchange, Office 365 und Outlook.com wieder funktionieren. Die Probleme hatte vermutlich eine inkompatible Einbindung von HTTP/2-Verbindungen in iOS 11 verursacht. Unter iOS 10 traten die Problem nicht auf. weiter

iOS 11: Kontrollzentrum schaltet WLAN nicht ab

von Bernd Kling

Über die Symbole im Kontrollzentrum lassen sich nur noch Verbindungen beenden, aber WLAN und Bluetooth bleiben weiter aktiv. Danach entstehen automatische WLAN-Verbindungen ohne Zutun des Nutzers - etwa um 5 Uhr morgens. Sicherheitsexperten warnen vor einer größeren Anfälligkeit für Attacken. weiter

iOS 11 schließt acht schwerwiegende Sicherheitslücken

von Stefan Beiersmann

Sie stecken unter anderem in WebKit und Exchange ActiveSync. Apple behebt auch ein Darstellungsproblem mit internationalisierten Domainnamen. Es erlaubt Adress Bar Spoofing und damit auch Phishing-Angriffe. weiter

iOS 11: Provider warnt vor Update

von Bernd Kling

Unter bestimmten Umständen kann es zu Erreichbarkeitsproblemen kommen. Apple soll bereits mit Hochdruck an der Fehlerbehebung arbeiten. Nutzer von Microsofts Exchange ActiveSync berichten von Verbindungs- und Synchronisationsproblemen mit iOS 11. weiter

Apple: iOS 11 ab heute verfügbar

von Stefan Beiersmann

Die neue iOS-Version unterstützt iPhone 5S und neuer, iPad Mini 2 und neuer sowie iPod Touch der sechsten Generation. Wichtigste Neuerungen sind das überarbeitete iPad-Dock und der Support für Augmented-Reality-Apps. Nutzer profitieren aber auch von einem neuen Dateimanager und einem neu gestalteten App Store. weiter

ARCore: Google stellt Entwicklungskit für Augmented Reality vor

von Andreas Donath

Die Software läuft auf den meisten aktuellen Android-Handys und benötigt keine spezielle Hardware. Weder eine Doppelkamera noch ein Tiefensensor wie bei Project Tango sind nötig, um Googles ARCore zu nutzen. Das gleiche Ziel verfolgt Apple mit ARKit. weiter