MWC: Sony präsentiert Smartphones Xperia XZ Premium, XZs, XA1 und XA1 Ultra

Sonys neues Highend-Smartphone Xperia XZ Premium kommt mit 4K-Display mit HDR, Snapdragon 835-CPU und Zeitlupenkamera mit 960 Bildern pro Sekunde ab Juni für 749 Euro in den Handel. Zu den Neuvorstellungen zählen auch das Xperia XZs, das XA1 sowie das XA1 Ultra.

Sony zeigt auf dem Mobile World Congress in Barcelona seine neuesten Smartphone-Modelle Xperia XZ Premium, Xperia XZs und Xperia XA1 Ultra. Highlight ist dabei das Premium-Modell Xperia XZ Premium, das mit 5,5-Zoll-4K-HDR-Display und der neuen Motion Eye Kamera-Technologie kommt. Dank dieser können unter anderem extreme Zeitlupenaufnahmen mit bis zu 960 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden. Zu den Neuvorstellungen zählen auch das 5,2-Zoll-Smartphone XZs und das 5-Zoll-Modell XA1 sowie das 6-Zoll-Phablet XA1 Ultra. Passend zu den neuen Smartphones wird auch intelligentes Zubehör vorgestellt.

Xperia XZ Premium mit 4K-Display

Das Xperia XZ Premium wird ab Juni mit der jüngsten Android-Generation 7.0 Nougat in den Farben Chrom und Schwarz für voraussichtlich 749 Euro erhältlich sein, das Xperia XZs ab Anfang April in den Farben Eisblau, Schwarz und Silber für 649 Euro. Der unverbindliche Verkaufspreis für das XA1, das in den Farben Schwarz und Weiß angeboten wird, soll bei voraussichtlich 279 Euro liegen, der für das größere XA1 Ultra bei 379 Euro. Die beiden kommen Mitte April respektive Mitte Mai in den Handel.

Sony Xperia XZ Premium (Bild: Sony)Sony Xperia XZ Premium (Bild: Sony)

Das Xperia XZ Premium, das neue Smartphone-Flaggschiff von Sony, bietet ein 5,5-Zoll-4K-HDR-Display, das 2160 mal 3840 Pixel auflöst. Die dynamische Kontrastverstärkung HDR soll dabei zusammen mit der X-Reality for mobile-Bildverbesserung von Sony auch in der Sonne für die volle Leuchtkraft des Triluminos-Bildschirms sorgen. Das Gehäuse besteht aus Corning Gorilla Glas 5. Der Fingerabdruckscanner ist seitlich in den Ein-/Ausschalter integriert.

Sony Xperia XZ1 (Bild: Sony)Sony Xperia XZ1 (Bild: Sony)

Mit seiner neuen Kamera-Technologie will Sony neue Maßstäbe setzen. In der 19-Megapixel-Kamera kommt neben der Dreifach-Sensor-Technologie und dem Fünf-Achsen-Bildstabilisator zusätzlich die neue Motion Eye-Technologie zum Einsatz. Mit der Motion Eye-Kamera sollen zum Beispiel weniger Verzerrungen bei Fotos von bewegten Objekten autreten, da der Bildsensor die Aufnahmen sehr schnell speichert. Auch bei der Videoaufzeichnung soll die hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit des Bildsensors von großem Nutzen sein. Durch einen einfachen Klick kann in der laufenden Aufnahme der Zeitlupen-Modus aktiviert werden, der fünf Sekunden lang eine Sequenz mit 960 Bildern pro Sekunde aufnimmt.

Im Fotografie-Modus der Kamera des neuen Xperia XZ Premium sind zudem vorausschauende Aufnahmen möglich. Hierzu werden beim Auslösen vier Fotos schnell hintereinander erstellt, aus denen der Nutzer anschließend das beste Bild aussuchen und speichern kann. Diese Funktion ist in der Standard-Konfiguration automatisch eingestellt. Der Bildsensor kommt zudem mit größeren Pixeln und ist lichtempfindlicher, was speziell bei wenig Licht noch bessere Aufnahmen ermöglichen soll. Für Selfies ist die Frontkamera mit 13 Megapixel mit einem lichtempfindlichen Sony Exmor RS Sensor zuständig.

Sony Xperia XA1 (Bild: Sony)Sony Xperia XA1 (Bild: Sony)

Angetrieben wird das Gerät von einem Octacore-Prozessor Qualcomm Snapdragon 835 mit Mali 540-GPU, dem 4 GByte RAM zur Seite stehen. Der 64 GByte große interne Speicher lässt sich mithilfe von MicroSD-Karten um bis zu 256 GByte erweitern. Technisch können microSD-Karten mit bis zu 2 TByte Speicher gelesen werden, diese sind auf dem Markt aber noch nicht verfügbar.

Der USB 3.1 Typ C-Anschlusses, über den das Smartphone verbunden und aufgeladen werden kann, ist ohne Abdeckung ausgestattet. Wenn das Gerät Wasserkontakt hatte, muss dieser USB-Anschluss erst völlig getrocknet sein, bevor das Smartphone aufgeladen werden kann.

Wird ein Headset angesteckt, passt es die Audio-Einstellungen automatisch an, um dem Nutzer den bestmöglichen Klang in Hi-Res Qualität zu garantieren, so der Hersteller.

Als Betriebssystem kommt Android 7.0 Nougat zu Einsatz. Zusätzlich wurde die Assistenz-Software von Sony aktualisiert. Mit seinen Aktions-Modi können wiederkehrende Nutzungsmuster erkannt und einfach automatisiert werden. So kann der Nutzer zum Beispiel einen „Fokus Assistenten“ einrichten, der tagsüber alle Benachrichtigungen automatisch blockiert, um bei der Arbeit nicht abgelenkt zu werden. Im „Gute Nacht“-Modus kann das Xperia XZ Premium abends die Helligkeit des Bildschirms reduzieren, den Ton deaktivieren und daran erinnern, einen Wecker für den nächsten Morgen zu stellen. Alle Modi können vom Nutzer individuell eingestellt und aktiviert werden.

Sony Xperia XA1 Ultra (Bild: Sony)Sony Xperia XA1 Ultra (Bild: Sony)

Mit seinem 3230 mAh großen Akku inklusive Schnelllade-Funktion hält das Smartphone-Flaggschiff bei normaler Nutzung laut Hersteller bis zu zwei Tage durch. Das Xperia XZ Premium wiegt 198 Gramm und misst 156 mal 77 mal mal 8 Millimeter. Es ist wasser- und staubgeschützt nach IP65/684. Alle Anschlüsse und Abdeckungen müssen dazu fest verschlossen sein. Das Gerät darf allerdings nicht mit Meerwasser, Salzwasser, gechlortem Wasser oder Getränken und ähnlichen Flüssigkeiten in Kontakt gebracht werden.

Xperia XZs mit 5,2-Zoll-Display

Das Xperia XZs kommt mit einem etwas kleineren 5,2-Zoll-Full-HD-Display und wird von einer Quadcore-CPU Qualcomm Snapdragon 820 mit Mali 530-GPU angetrieben. Hier kommen 4 GByte RAM und 32 GByte Speicher zum Einsatz. Auch das XZs lässt sich mit Speicherkarten um bis zu 256 GByte erweitern.

Es kommt mit der gleichen 19-Megapixel-Kamera wie das Xperia XZ Premium. Für die Stromversorgung ist ein 2900-mAh-Akku inklusive Schnellladefunktion zuständig. Hier liegt die Laufzeit laut Hersteller auch bei 2 Tagen. Es wiegt 161 Gramm und ist 8,1 Millimeter dünn und ebenfalls wasser- und staubgeschützt.

Das Xperia XA1 ist eines von zwei neuen Xperia-Smartphones im mittleren Preissegment. Es kommt wie schon sein Vorgänger Xperia XA mit einem randlosen 5-Zoll-HD-Display. Auf der Rückseite befindet sich eine 23-Megapixel-Hauptkamera mit hybridem Autofokus. Damit sollen sich auch bewegte Objekte in Sekundenbruchteilen erfassen und scharf stellen lassen. Auf der Vorderseite findet sich eine 8-Megapixel-Kamera für Videochats und Selfies.

Angetrieben wird das Smartphone von einem Mediatek Helio P20-Octacore-Prozessor, dem 3 GByte RAM zur Seite stehen. Zusätzlich zu dem 32 GByte internen Speicher kann der Speicher auch hier mithilfe von microSD-Karten um bis zu 256 GB Speicherplatz erweitert werden.

Xperia XA1 Ultra mit 6-Zoll-Full-HD-Display

Wie alle neuen Smartphones von Sony besitzt auch das Xperia XA1 die neuen Assistenz-Modi, die individuell vom Nutzer festgelegt werden können. Beim Betriebssystem setzt Sony auch hier auf Android 7.0 Nougat. Der 2300 mAh-Akku soll dafür sorgen, dass der Nutzer bis zu zwei Tage alle Funktionen des neuen Xperia XA1 nutzen kann. Das 187 Gramm schwere XA1 misst 165 mal 79 mal 8 Millimeter.

Das Xperia XA1 Ultra ist mit einem größeren 6-Zoll-Full-HD-Display ausgestattet und soll damit vor allem Bild- und Videoenthusiasten ansprechen. Auf der Rückseite ist eine 23-Megapixel-Hauptkamera verbaut, auf der Vorderseite eine 16-Megapixel-Kamera für Videochats und Selfies.

Beim Prozessor setzt Sony auf einen Mediatek Helo P20 mit acht Kernen und bis zu 2,3 GHz Takt, dem 4 GByte RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher von 32 GByte lässt sich wie bei den anderen hier genannten Modellen ebenfalls um 256 GByte erweitern. Als Betriebssystem kommt auch beim XA1 Ultra Android in der Version 7.0 Nougat zum Einsatz. Das XA1 Ultra misst 165 mal 79 mal 8,1 Millimeter und wiegt 188 Gramm.

Passend zu den neuen Xperia Smartphones stellt Sony Hüllen mit Standfuß vor. Das Design der neuen Style Cover trägt wenig auf und soll die Smartphones gegen Kratzer oder kleinere Stöße schützen. Mit dem magnetischen Verschluss bleibt das Cover nicht nur zuverlässig geschlossen, sondern schaltet das Display automatisch an und aus, sobald es auf- oder zugeklappt wird. Außerdem lässt sich jede Hülle ganz einfach durch Umklappen in einen Standfuß verwandeln, um zum Beispiel auch unterwegs Videos betrachten zu können. Die Style Cover mit Standfuß, in den jeweiligen Farben der Smartphones, sind für voraussichtlich 39 Euro erhältlich.

Das Clip Talk & Snap Bluetooth Headset lässt sich per Klipp an der Kleidung befestigen und via Bluetooth mit dem Smartphone verbinden. So kann der Nutzer einfach telefonieren, ohne sein Xperia Smartphone aus der Tasche holen zu müssen. Mit dem integrierten Lautsprecher funktioniert dies auch ohne Kopfhörer. Außerdem kann das Headset als Fernauslöser für die Kamera genutzt werden. Das SBH56 soll in Schwarz und Silber für voraussichtlich 79 Euro in den Handel kommen.

Themenseiten: Android, MWC, Smartphone, Sony

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC: Sony präsentiert Smartphones Xperia XZ Premium, XZs, XA1 und XA1 Ultra

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *