Auch COO Carl Eschenbach verlässt VMware

Er wechselt laut Fortune zu Sequioa Capital. Zuvor hatte das Unternehmen CFO Jonathan Chadwick und den für die Netzwerkvirtualisierung NSX zuständigen Martin Casado verloren. Eschenbachs Aufgaben werden auf mehrere Schultern verteilt.

VMware informiert, dass sein Chief Operating Officer Carl Eschenbach das Unternehmen verlässt, um „eine neue Karrierechance wahrzunehmen“. Laut Fortune schließt er sich Sequoia Capital als Wagniskapitalgeber an.

vmwareDamit gibt es im Vorfeld der Übernahme der VMware-Muttergesellschaft EMC durch Dell eine weitere Veränderung. CFO Jonathan Chadwick hatte ebenfalls schon seinen Abschied angekündigt. Als seinen Nachfolger stellt VMware jetzt wie angekündigt Zane Rowe vor, der bisher EMC als CFO diente und zuvor im Management von Apple sowie United Airlines und Continental Airlines war. Außerdem wechselte Martin Casado zu Andreessen Horowitz. Er war für VMwares NSX-Geschäft verantwortlich gewesen, also die Netzwerkvirtualisierungsprodukte.

Eschenbachs Aufgaben verteilt VMware nun auf mehrere Manager. Maurizio Carli dient als Executive Vice President für den weltweiten Vertrieb. Er war bisher für die Region Amerika verantwortlich, die jetzt Peter McKay übernimmt. Für Customer Experience ist hingegen CTO Roy O’Farrell zusätzlich verantwortlich. Und Sanjay Poonen, bisher Leiter der Einheit für End-User Computing, bekommt die Sparte Marketing und Kommunikation hinzu.

Alle Änderungen treten zum 1. April in Kraft.

WEBINAR

Wie KMUs durch den Einsatz von Virtualisierung Kosten sparen und die Effizienz steigern

Das Webinar “Wie KMUs durch den Einsatz von Virtualisierung Kosten sparen und die Effizienz steigern” informiert Sie über die Vorteile von Virtualisierung und skizziert die technischen Grundlagen, die für eine erfolgreiche Implementierung nötig sind. Jetzt registrieren und Aufzeichnung ansehen.

Ende Januar hatte VMware eine Bilanz fürs vierte Quartal seines Geschäftsjahrs vorgelegt, die die Erwartungen übertraf, aber dennoch etwa 800 Entlassungen angekündigt. Als derzeitige Wachstumsfelder stellte CEO Pat Gelsinger NSX, End-User Computing und Virtual SAN heraus.

Dell hatte die Akquisition vom EMC mit einem Volumen von 67 Milliarden Dollar am 12. Oktober offiziell bestätigt. Im Dezember sagte VMware seine Teilnahme am angekündigtem Cloud-Joint-Venture mit EMC namens Virtustream ab, ohne Gründe zu nennen – was die ohnehin schon schwierigen Umstände um die Übernahme des Mehrheitsanteils an VMware und dessen Mutterkonzern durch Dell weiter verkomplizieren dürfte.

Tipp: Sind Sie ein Fachmann in Sachen Cloud Computing? Testen Sie Ihr Wissen – mit 14 Fragen auf ITespresso.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Auch COO Carl Eschenbach verlässt VMware

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *