Amazon Underground weist auf „wirklich kostenlose“ Android-Apps hin

Sie dürfen auch keine In-App-Käufe enthalten. Die Entwickler erhalten von Amazon selbst eine nutzungsabhängige Gebühr. Der Konzern will so mehr Android-Nutzer in seinen Appstore ziehen. Die "Gratis-App des Tages" fällt hingegen weg.

Amazon hat eine App namens Underground verfügbar gemacht, die ab sofort auf kostenlose Angebote in seinem Amazon Appstore hinweist. Sie enthält zunächst einen Katalog von 10.000 „vollständig kostenlosen“ Programmen.

"Brief" mit Ankündigung von Underground (Bild: Amazon)„Brief“ mit Ankündigung von Underground (Bild: Amazon)Die Formulierung „wirklich gratis“ bezieht sich darauf, dass die Programme auch keine In-App-Käufe beinhalten dürfen. Die potenzielle Ersparnis betrage etliche tausend Dollar, rechnet Amazon vor. Die Entwickler erhalten von Amazon hingegen eine Zahlung, die von der Zeit in Minuten abhängt, die Nutzer in ihren Apps verbringen. Beispielsweise lassen sich Star Wars Rebels: Recon Missions und Angry Birds Slingshot Stella von Amazon ohne alle Einschränkungen gratis herunterladen.

Mit der Maßnahme will Amazon offenbar mehr Anwender in seinen Android-Markt ziehen, die eines der Milliarden verkauften Android-Geräte weltweit einsetzen. Wie alle Amazon-Apps steht auch Underground nicht in Google Play zur Verfügung. Nutzer müssen sich dazu auf die Amazon-Seite begeben und in den Sicherheitseinstellungen ihres Geräts Downloads aus fremden Quellen zulassen.

Um die Hemmschwelle zu senken, begrüßt Amazon Underground Nutzer mit einem scheinbar handgetippten Brief, der erklärt, dass das Programm aus rechtlichen Gründen nicht auf Google Play angeboten werden könne. Wer seine E-Mail-Adresse oder Handynummer angibt, erhält einen Downloadlink für die Underground-App per E-Mail beziehungsweise SMS – einschließlich Installationsanweisungen.

Auf dem Fire Phone und auf den Kindle-Fire-Tablets der Reihen HD und HDX lassen sich Underground wie auch die Gratis-Apps natürlich problemlos und ohne Umwege installieren. Mit der Aktion spricht Amazon aber offenbar gezielt vor allem jene Anwender an, die nicht seine eigene Hardware einsetzen.

Amazon betont, Underground sei ein langfristiges Angebot – keine einmalige Werbeaktion. Dies liegt auch dadurch nahe, dass der Konzern aus Seattle parallel sein Programm „Gratis-App des Tages“ eingestellt hat, wie Gadgetspot anmerkt.

Zugleich passt die an Nutzer aller Android-Smartphones gerichtete Offerte zu einem Bericht des Wall Street Journal, Amazon werde bis auf weiteres kein eigenes Smartphone mehr einführen und entlasse daher einige Hardware-Entwickler in Kalifornien. Pläne für ein großformatiges Tablet wurden demnach ebenfalls storniert.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

HIGHLIGHT

Praxis-Workshop: Samsung S6 und S6 Edge in Active Directory einbinden

In Samsung S6 und S6 Edge-Geräten ist Samsung Knox 2.4 integriert. Unternehmen, die auf Active Directory setzen und parallel auf Samsung-Smartphones, können Samsung Knox an Active Directory anbinden.

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Amazon Underground weist auf „wirklich kostenlose“ Android-Apps hin

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. August 2015 um 15:46 von P.S.

    So etwas müsste es mal für Google Play geben. Vor allen In-App-Käufe bei eh schon zu bezahlenden Apps nerven.

  • Am 28. August 2015 um 12:52 von T800

    Wieso ist das FirePhone nie in Deutschland angeboten worden?
    Totaler Unsinn.
    Aktuell noch immer erhältlich:
    https://shop.telekom.de/details/amazon-fire-phone-64-gb-schwarz-ohne-vertrag

    • Am 28. August 2015 um 14:10 von Florian Kalenda

      Danke für den Hinweis, Artikel korrigiert. Überlege noch, wie viele ich bestelle.

  • Am 28. August 2015 um 18:56 von Lars Wars

    „Auf dem Fire Phone und auf den Kindle-Fire-Tablets der Reihen HD und HDX lassen sich Underground wie auch die Gratis-Apps natürlich problemlos und ohne Umwege installieren.“

    Leider ist das Unsinn. Auf dem Fire Phone läuft „Underground“ nicht, was ich auch schriftlich vom Amazon-Support bestätigt bekommen habe.

  • Am 30. August 2015 um 20:49 von sadeal

    Auf den Fire Phone läuft Amazon Underground nicht. Verrückt, unlogisch und unerklärbar aber wahr. Jeder der ein Android Handy besitzt kann Amazon Underground nutzen bis auf die Menschen die sich das Amazon-Handy gekauft haben um alle Amazon Features nutzen zu können. Weiter so Amazon, ihr wisst wie man Kunden glücklich macht

    • Am 18. September 2015 um 15:51 von zero

      Auch auf dem kindle fire 7hd geht es auch nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *