Moderatoren-Proteste: Reddit verspricht Besserung

Interims-CEO Ellen Pao räumt in einem Interview Fehler bei der Kommunikation mit den Moderatoren ein. Forderungen nach ihrem Rücktritt weist sie jedoch zurück. Eine Petition zur Abberufung Paos hat inzwischen mehr als 150.000 Unterstützer.

Ellen Pao, Interims-CEO von Reddit, hat Fehler im Zusammenhang mit der Entlassung der Moderatorin Victoria Taylor eingeräumt. „Es tut mir leid, dass wir unsere Community gestern im Stich gelassen haben“, sagte sie Ende vergangener Woche in einem Telefoninterview mit der New York Times. „Wir hätten unsere Community-Moderatoren über die Veränderung informieren und mit ihnen zusammenarbeiten sollen.“

Reddit Logo (Bild: Reddit)Die Proteste, die seit vergangenem Donnerstag zur Schließung von fast 300 Subreddits führten, spiegeln Pao zufolge aber nicht die Meinung der Mehrheit der Reddit-Nutzer wieder. „Die große Mehrheit der Community besteht aus umsichtigen Menschen. Sie können unsere Arbeit schätzen, auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind“, ergänzte Pao.

Im Gespräch mit der New York Times wehrte sich Pao auch gegen Forderungen nach einem Rücktritt. Eine Petition bei Change.org, die am Freitag unmittelbar nach Beginn der Proteste rund 16.000 Unterstützer hatte, hat inzwischen fast 152.000 Unterschriften. „Es ist ein spannender Job“, sagte Pao, die seit November 2014 an der Spitze von Reddit steht. „Wir erledigen viel im Hintergrund, was bisher noch niemand gesehen hat.“

Pao wird von Reddit-Nutzern auch für eine strengere Kontrolle von Inhalten verantwortlich gemacht. Mitte Juni führte eine kurz davor eingeführte Richtlinie zum Schutz vor Belästigung zur Sperrung von fünf der mehr als 9000 Subreddits genannten Community-Foren. Das Unternehmen erklärte dazu, man schütze zwar das Recht der Leute, ihre Meinung frei zu äußern, doch die betroffenen Foren seien zu weit gegangen. Reddit hatte die Foren unter anderem wegen schwulenfeindlicher und rassistischer Aussagen dicht gemacht.

Andere Reddit-Nutzer werfen Pao vor, sie sei weiterhin zu stark in den Rechtsstreit mit ihrem früheren Arbeitgeber Kleiner Perkins Caulfield & Byers involviert. Pao hatte die Investmentfirma auf 16 Millionen Dollar Schadenersatz verklagt, weil sie 2012 angeblich entlassen worden war, weil sie sich über sexistisches Verhalten im Unternehmen beschwert hatte. Im März entschied eine Jury jedoch zugunsten der Investmentfirma. Pao will nun gegen dieses Urteil vorgehen.

„So beliebt Victoria auch war, diese Reaktion ist nicht nur das Ergebnis ihrer Entlassung: Viele Reddit-Moderatoren haben das Gefühl, dass die Administratoren die Arbeit der tausenden unbezahlten freiwilligen Helfer, die die Communities der 9656 aktiven Subreddits betreuen, nicht respektieren“, schreibt der Reddit-Nutzer Gilgamesh. Das werde unter anderem durch die fehlende Kommunikation zwischen ihnen und den Administratoren zum Ausdruck gebracht.

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Themenseiten: IT-Jobs, Reddit, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Moderatoren-Proteste: Reddit verspricht Besserung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *