Apple veröffentlicht erste Golden Master von OS X 10.10 Yosemite

Nach acht Developer Previews hat Apple den ersten Kandidaten der Golden Master (GM) seines für Herbst erwarteten Betriebssystems OS X 10.10 Yosemite veröffentlicht. Sie trägt die Build-Nummer 14A379a. Vermutlich wird die finale Fassung zu einem laut mehreren Berichten am 21. Oktober stattfindenden Apple-Event zum Download freigegeben. Im Rahmen der Presseveranstaltung wird wahrscheinlich auch ein neuer iMac mit 27-Zoll-Display und 5k-Auflösung vorgestellt werden. Des Weiteren erwarten Beobachter ein neues iPad mit Fingerprint-Sensor.

Neben der GM-Version – offiziell nennt sie Apple „OS X Yosemite GM Candidate 1.0“ -, die die kürzlich vorgestellten Patches für die BASH-Lücken CVE-2014-6271 und CVE-2014-7169 enhält, hat Apple außerdem Mail und Command Line Tools aktualisiert.

Auf den ersten Blick sind keine funktionellen Änderungen im Vergleich zur Vorgängerversion erkennbar. Auch an der Oberfläche hat sich nichts getan oder zumindest nichts, was auf den ersten Blick zu erkennen wäre. Das ist auch nicht zu erwarten. Schließlich handelt es sich bei der Golden Master Candidate 1 um eine der letzten Testversionen, bevor OS X 10.10 Yosemite den engültigen „Golden-Master-Status“ erreicht. Dieser entspricht in den meisten Fällen der finalen Version. In Sachen Design hatte Apple zuletzt zur Developer-Version 6 viele System-Icons angepasst. Es plant, OS X 10.10 Yosemite als kostenlosen Download zur Verfügung zu stellen. Sollte sich der Hersteller an den gleichen Fahrplan wie bei der Vorstellung von OS X 10.9 Mavericks im vergangenen Jahr halten – und danach sieht es aus (siehe Tabelle) -, können Mac-User sich den dritten Dienstag im Oktober für den Download im Mac App Store vormerken. Mavericks erschien am 22. Oktober 2013.

OS X Yosemite ist laut Statistiken der Anzeigen- und Analysefirma Chitika bereits sehr beliebt. Seit Apple am 24. Juli eine öffentliche Beta zugänglich gemacht hat, verzeichnet Chitika einen signifikanten Anstieg der Verbreitung. Schon die auf Entwickler beschränkte Developer Preview sei bei OS-X-Programmierern viermal so beliebt gewesen wie die Beta von OS X 10.9 Mavericks zu ihrer Zeit, kurz nach Start der öffentlichen Beta hätten sich die Nutzungszahlen aber nochmals mehr als verdoppelt. Nach Freigabe der Entwicklerpreview kam Yosemite auf eine Verbreitung unter Mac-Usern von 0,2 bis 0,3 Prozent. Am 25. Juli jedoch erfolgte ein Sprung auf über 0,6 Prozent. Diese Quoten hat Chitika in seinem Anzeigennetz gemessen, das sich hauptsächlich auf die USA und Kanada konzentriert.

OS X 10.10 Yosemite: SystemeinstellungenApple hat die Symbole innerhalb der Systemeinstellung angepasst. Sie orientieren sich nun mehr an dem generellen Design von OS X Yosemite (Bild: ZDNet.de)

 

Das Anfang Juni auf der Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellte OS X 10.10 übernimmt Designelemente von iOS wie die flachen Icons und die Pastellfarben des Mobilbetriebssystems. Auch die Werkzeugleisten, Menüs und Schaltflächen wurden überarbeitet und sollen ein einheitlicheres Look and Feel bieten als Mavericks. Das neue transparente Benachrichtigungscenter enthält eine „Heute“ genannte Übersicht mit bevorstehenden Terminen und Geburtstagen, die sich über Widgets aus dem Mac App Store erweitern lässt. Der neue Online-Speicher iCloud Drive ist unter iOS 8 sowie OS X 10.10 verfügbar. Die Handoff-Funktion soll die Zusammenarbeit zwischen Macs und iOS-Geräten verbessern.

Apple hat aber auch seinen Browser Safari überarbeitet und ihm eine schlankere Toolbar verpasst. Neu ist eine Übersicht mit allen geöffneten Tabs. Ein einzelner Tab lässt sich zudem nun für Private Browsing isolieren. Außerdem ist Safari 8 deutlich schneller als sein Vorgänger und kann sogar Google Chrome in einigen Tests überflügeln. Der E-Mail-Client unterstützt nun verschlüsselte Nachrichten. Nutzer können zudem Dateianhänge mit einer Größe von bis zu 5 GByte verschicken – unabhängig von möglichen Größenbeschränkungen beim Empfänger. Dafür wird der Dateianhang auf iCloud Drive hochgeladen. Der Download erfolgt über einen Link in der E-Mail.

OS X 10.10 Yosemite: bisher erschienene Versionen im Vergleich zum Vorgänger

OS X 10.10 OS X 10.9
Yosemite Mavericks
DP1 3.6.2014 10.6.2013
DP2 17.6.2014 24.6.2013
DP3 7.7.2014 8.7.2013
DP4 21.7.2014 22.7.2013
DP5 4.8.2014 7.8.2013
DP6 18.8.2014 21.8.2013
DP7 2.9.2014 3.9.2013
DP8 15.9.2014 16.9.2013
Golden Master 30.9.2014 (GM Candidate 1) 3.10.2013
Release vermutlich 21.10.2014 22.10.2013

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple veröffentlicht erste Golden Master von OS X 10.10 Yosemite

Kommentar hinzufügen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *