Youtube führt überarbeitetes Kommentarsystem ein

Statt der neuesten Beiträge zu einem Video werden jetzt als erstes die vermeintlich interessantesten angezeigt. Die Relevanz wird etwa anhand positiver Bewertungen und des Google+-Rufs ermittelt. Videoanbieter stehen jetzt neue Moderationswerkzeuge zur Verfügung.

Youtube hat sein Kommentarsystem grundlegend überarbeitet. Ab sofort bekommen Nutzer von Googles Videoportal gefilterte Anmerkungen zu sehen, etwa vom Ersteller des Clips, von Prominenten, positiv bewerteten Anwendern oder Leuten aus ihren Google+-Kreisen. Videoanbieter erhalten zugleich zusätzliche Moderationswerkzeuge, um erwünschte sowie unerwünschte Kommentare zu verwalten.

YouTube

Das Videoportal arbeitet schon länger daran, den oft für Beleidigungen genutzten Kommentarbereich aufzuräumen. Im September führte es die Änderungen bereits für einen limitierten Nutzerkreis ein.

Bisher wurden einfach nur die neuesten Einträge unter dem Video angezeigt. Nun sind die Kommentare standardmäßig nach Relevanz sortiert. Dank einem Drop-down-Menü lässt sich auf Wunsch zwischen „Beste Kommentare“ und „Neueste zuerst“ wechseln.

Das neue System, das von Youtube in Kooperation mit dem Google+-Team entwickelt wurde, nutzt drei Hauptfaktoren, um die Relevanz eines Kommentars zu bestimmen: das bisherige Engagement des Kommentators in der Community, positive Bewertungen für einen bestimmten Kommentar und den Google+-Ruf des Kommentators. In gleicher Weise werden Beiträge von Nutzern herabgestuft, die wegen Spam oder Missbrauch der Kommentarfunktion auffällig geworden sind.

Alle Youtube-Kommentare erscheinen auf Wunsch jetzt auch bei Google+. Ebenso werden Google+-Beiträge, die mit Videos oder Kanälen verknüpft sind, auf Youtube als Kommentare angezeigt (gekennzeichnet durch das Label „über Google+“). Anwender können aber bestimmen, ob ihre Beiträge zu einer Konversation öffentlich oder nur für ihre Kreise oder Freunde einsehbar sind. Zur besseren Übersicht sind die Antworten auf einen Kommentar in einer Gmail-ähnlichen Konversationsansicht zusammengefasst.

Channel-Betreibern stehen neue Tools zur Verfügung, um Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen oder bestimmte Wörter zu blockieren. Gleichzeitig können sie jetzt Beiträge von ausgewählten Nutzern automatisch freischalten lassen.

Die Youtube-Apps für Android und iOS unterstützen Google zufolge noch nicht alle Funktionen des neuen Kommentarsystems. In Kürze sollen aber Updates erscheinen, die sämtliche Optionen nachliefern.

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

19 Kommentare zu Youtube führt überarbeitetes Kommentarsystem ein

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. November 2013 um 16:59 von Pia

    Kann mir wer sagen wie ich jetzt auf Kommentare antworte?

    • Am 7. November 2013 um 17:50 von Björn Greif

      Einfach unter dem entsprechenden Kommentar auf „Antworten“ klicken.

      • Am 7. November 2013 um 19:53 von Lukas

        geht aber nicht bei jedem kommentar

      • Am 7. November 2013 um 21:21 von Alina

        Leider ist das nicht immer da und das verwirrt enorm. Besonders unter den eigenen Videos ist es irgendwie verschwunden.

      • Am 7. November 2013 um 23:48 von Taklakan

        nein, sie hat genauso wie ich wohl, keine Antwortfunktion mehr. Dummerweise steht nur noch unter meinem eigenen Namen ein Antwortbutton und ich kann auch nur mir selber ein Like geben. Das dann auch tatsächlich erscheint. Was immer google da plante, es ging sehr schief…

      • Am 8. November 2013 um 13:26 von Dekkert

        Das war einmal. Nun sind nur noch Antworten möglich, wenn es zuvor schon einen direkten Austausch gab. Und in weiteren ganz wenigen Fällen, ohne dass ein Grund ersichtlich ist.
        Weiß da jemand etwas drüber?

        • Am 8. November 2013 um 19:09 von Bernd

          Schade, aber nun wird es Zeit das youtube Konto zu löschen. Alles muss man ja nun auch nicht schlucken…

          • Am 8. November 2013 um 23:33 von Ray

            Genau, irgendwann reicht es schon mit den „Verbesserungen“.

        • Am 11. November 2013 um 6:56 von Bttn500

          Du kannst Kommentare nur liken oder direkt beantworten, wenn der Kommentarschreiberling es auch öffentlich geteilt hat, das heißt auf Google+, hat er dies nicht, geht das gar nix und du wirst auch nicht über dieses Kommentar informiert.
          Im generellen wird dir deine InBox bzw. Posteingang nix mehr anzeigen, ich staune, dass das überhaupt noch da ist und von Google nicht gleich ganz entfernt wurde >_<
          Kotzt mich einfach nur an, was mich betrifft, so weigere ich mich strikt, dann schreibe ich in Zukunft eben keine Kommentare und Antworten mehr, meine Abonnenten sind informiert darüber, ich sitze das aus und hoffe das bald wieder alles rückgängig gemacht wird und wir das als bösen Alptraum verbuchen dürfen in unseren Erinnerungen.
          Denn mal ehrlich, keiner von uns will Google+ mit YouTube verknüpft haben und schon gar nicht unter diesen Umständen.

          Glg Tina alias Bttn500

    • Am 8. November 2013 um 22:23 von Mia

      Jaja, ich hab mich darüber gerade auch aufgeregt, wollen du uns bald alles verbieten?
      Dann jedoch herausgefunden: Am Anfang des Kommentars ein @(at)-Zeichen, dann den Namen von dem eingeben, auf dessen Kommentar du antworten willst, diesen dann auswählen. So wie bei Facebook.

  • Am 7. November 2013 um 19:58 von Nön

    Das geht leider nur wenn ein Kommentar gleichzeitig auf Google+ veröffentlicht wurde.
    Sauerei, es ist schon schlimm genug dass jeder Youtube-User gleichzeitig ein Google+ Profil haben muss.

  • Am 8. November 2013 um 12:49 von Lu

    Geht es noch jemandem so, ich kann keine Kommentare mehr posten.Nur wenn mein YouTube Profil mit meinem Google+ Profil verknüpft ist, was ich aber nicht will. Sobald ich die Verknüpfung trenne, kann ich keine Kommentare mehr posten.

    • Am 8. November 2013 um 20:13 von minion

      ja, bei mir ist es genau das gleiche. zum verrückt werden. die bei youtube müssen gschein eingraucht gewesen sein als sie das fabriziert haben. gut dann kommentiere ich nix mehr, ist ja nicht so als ob davon die content creators u. somit youtube selbst leben. *sarkasmus*

    • Am 9. November 2013 um 0:27 von aurorakater

      Kommentare verschwinden, erscheinen einfach nicht … Es ist einfach FUSCH! YouTube verliert völlig seinen Charakter, sich schnell mit Freunden auszutauschen … ich bin sauer !!!

  • Am 8. November 2013 um 22:40 von Nemo

    Oh – mein – Gott. Youtube, ein Google Service seit mehreren Jahren, verlangt von einem User dass er doch bitte den Google Standard Account zu benutzen hat (so wie z.B. GMail auch). Na das ist jetzt von Google aber dreist, so einfach seine Produkte zu ändern! Tztztz.

    Ich hab mich eh schon gewundert warum die so lange zweigleisig gefahren sind.

  • Am 9. November 2013 um 0:55 von Hans

    Ein weiterer trauriger Versuch Google+ zu promoten. Google+ wird dadurch meiner Meinung nach nur unbeliebter.

  • Am 9. November 2013 um 12:18 von Kevin

    hat was von Stasi 2.0. Die wollen alles miteinander vernetzten um das natürlich besser kontollieren zu können. Ok google das wars dann… mein recht auf meinungsfreiheit ist mir zu wichtig als das ich mich hier verarschen lasse. Ganz schwach ehrlich… abärmlich

  • Am 9. November 2013 um 14:08 von Markus Ohl

    Zu dem Thema YouTube-Kommentare gibt es übrigens ein hervorragendes Buch von den beiden Cumshots-Autoren: „Lolst du noch oder roflst du schon?“. Darin sind die bekanntesten und beliebtesten YouTube-Clips mit den jeweils besten, lustigsten und krankesten Kommentaren – alle im O-Ton abgedruckt :-) Es geht zwar auch darum, dass keiner mehr auf Rechtschreibung achtet (oder sie beherrscht), aber in erster Linie liegt man nur auf dem Boden vor Lachen. Das Buch ist so ähnlich wie „SMS von letzter Nacht“, nur zehnaml besser… LOL

  • Am 9. November 2013 um 23:28 von hugo

    Es regt richtig auf,weil man jetzt seinen Youtubeaccount auch mit seinem Google+account verknüpfen muss,wenn man etwas schreiben will!!!Das neue Konzept ist meiner Meinung nach nur gequirlte Scheiße,denn somit bekommt Google noch mehr Informationen und man wird noch Gläsener.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *