Carl Icahn will Angebot für Dell nachbessern

Der Großinvestor beabsichtigt weiterhin, den von Michael Dell geplanten Börsenrückzug zu verhindern. Er hält sein eigenes Angebot für "definitiv überlegen". Am 18. Juli steht eine Aktionärsabstimmung über Michael Dells Buyout-Vorschlag an.

Großinvestor Carl Icahn hat angekündigt, sein Angebot für Dell durch zusätzliche Garantien für die Aktionäre nachzubessern. Er will ihnen Bezugsrechte für zusätzliche Anteile einräumen, sollte Dells Aktienkurs auf „rund 20 Dollar“ klettern.

charles-icahn

Gegenüber Bloomberg TV stellte Icahn sein Angebot als „erheblich besser“ im Vergleich zum Vorschlag von Michael Dell dar, der das Unternehmen zusammen mit dem Investor Silver Lake Partners durch eine Transaktion im Wert von 24,4 Milliarden Dollar von der Börse nehmen will. „Wir kommen und legen etwas auf unser Paket obendrauf, das ohnehin schon besser ist“, sagte er. „Das wird es definitiv noch besser machen. Wir glauben nach Gesprächen mit einer Reihe von Anteilseignern, dass wir den Sieg davontragen werden. Aber man kann natürlich nie sicher sein.“

Während Dell und seine Partner den Aktionären 13,65 Dollar bieten, offeriert Icahn ihnen mit seinem neuesten Plan 14 Dollar je Aktie und will ihnen außerdem die Möglichkeit offenlassen, weiterhin in gewissem Umfang börsengehandelte Anteile zu behalten – während die Buyout-Gruppe alle Aktien einziehen will.

Icahn verfügt bereits über 8,7 Prozent der Dell-Papiere und ist damit der zweitgrößte Aktionär nach Firmengründer Michael Dell. Er argumentiert, dass der von Dell vorgeschlagene Börsenrückzug das Unternehmen zu niedrig bewertet. Nach anfänglicher Skepsis gegenüber Icahns Absichten wandelte sich die Stimmung, als er sich Milliardenkredite in Höhe von 5,2 Milliarden Dollar sicherte und damit die Durchführbarkeit seiner Buyout-Pläne untermauerte.

Für den 18. Juli ist eine Aktionärsversammlung angesetzt, an dem die Anteilseigener über den Vorschlag von Gründer und CEO Michael Dell abstimmen können. Einflussreiche Stimmrechtsberater wie Institutional Shareholder Services unterstützen seinen Plan, was seine Chancen deutlich erhöht.

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Themenseiten: Börse, Dell, Strategien, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Carl Icahn will Angebot für Dell nachbessern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *