Erstes Pressefoto von Huaweis Windows Phone Ascend W2 aufgetaucht

Der Nachfolger des Ascend W1 kommt angeblich mit einem größeren 4,3-Zoll-Display. Die weitere Ausstattung umfasst eine Snapdragon-S4-CPU, 1 GByte RAM und eine 8-Megapixel-Kamera. Der Marktstart könnte schon im Juni erfolgen.

Die schon länger kursierenden Gerüchte, dass Huawei an einem Nachfolger seines Windows Phone Ascend W1 arbeitet, scheinen sich zu bewahrheiten. Jetzt ist auf Twitter ein erstes Pressebild des Ascend W2 aufgetaucht. Veröffentlicht hat es der Nutzer @evleaks, der schon öfter zuverlässige Vorabinformationen zu neuen Smartphones geliefert hat.

So soll das Ascend W2 aussehen (Bild <a href="https://twitter.com/evleaks/status/339976060131217409" target="_blank"via @evleaks</a>).So soll das Ascend W2 aussehen (Bild via @evleaks).

Das Ascend W2 soll dünner sein als das W1 und zugleich mit einer runderen Form kommen. Es verfügt angeblich über ein größeres 4,3-Zoll-Display mit einer HD-Auflösung von 720p, einen Snapdragon-S4-Prozessor von Qualcomm, eine 8-Megapixel-Kamera und 1 GByte RAM. Als Betriebssystem kommt Windows Phone 8 zum Einsatz. Der Preis soll sich auf unter 250 Euro belaufen. Erscheinen könnte es bereits im Juni.

Neben dem Windows-Gerät Ascend W2 wird Huawei mit dem Ascend P6 in Kürze voraussichtlich auch ein weiteres Android-Smartphone vorstellen. Gerüchten zufolge könnte es das bis dato dünnste Smartphone auf dem Markt werden. Das Metallgehäuse soll gerade einmal 6,2 Millimeter dick sein. Damit würde Huaweis Gerät das ZTE Grand S, das mit 6,9 Millimeter schon extrem dünn ist, nochmals um einige Zehntelmillimeter unterbieten. Zum besseren Vergleich: Das Galaxy S4 misst 7,9 Millimeter in der Tiefe, das Unibody-Gehäuse des HTC One an der dicksten Stelle 9,4 Millimeter.

Das Ascend P6 soll mit einem 4,7-Zoll-Display, einem 1,5 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor, 2 GByte RAM und einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet sein. Als Betriebssystem kommt angeblich Android 4.1.2 Jelly Bean zum Einsatz.

Huawei konnte in diesem Jahr Sony überholen und sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller der Welt etablieren. In seinem Heimatmarkt China bietet es vor allem sehr günstige Android-Geräte an, während es hierzulande leistungsfähigere und höherpreisige Modelle verkauft.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Themenseiten: Huawei, Smartphone, Windows Phone 8

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erstes Pressefoto von Huaweis Windows Phone Ascend W2 aufgetaucht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *