Tim Cook: Tolle neue Apple-Produkte kommen im Herbst und 2014

In diesem Sommer sind keine wichtigen neuen Produkte zu erwarten. Echte Neuheiten soll es überwiegend erst im nächsten Jahr geben. Mit erhöhten Dividenden und Aktienrückkäufen wirkt Apple weiteren Kursverlusten entgegen.

Apple wird in diesem Sommer keine wichtigen neuen Produkte einführen. Einige Neuheiten wird es im Herbst geben, überwiegend sind sie aber offenbar erst im nächsten Jahr zu erwarten. „Unsere Teams arbeiten hart an toller neuer Hardware, Software und Diensten“, sagte CEO Tim Cook während der Analystenkonferenz zu den aktuellen Quartalsergebnissen. „Wir können es kaum erwarten, sie in diesem Herbst und im Laufe des Jahres 2014 vorzustellen.“

„Wir sind sehr zuversichtlich, was die neue Produkt-Pipeline angeht“, sagte Cook weiter. UBS-Analyst Steve Milunovich wollte es genauer wissen und fragte nach, ob es keine wesentlichen neuen Produkte bis zum Herbst gebe. „Ich möchte das nicht genauer ausführen“, wich der Apple-Chef aus. „Aber ich sage, dass wir ein paar wirklich großartige Sachen für den Herbst haben. Und für das ganze Jahr 2014.“

Apple-CEO Tim Cook stellt iPod Touch vor (Bild: James Martin / CNET.com)Apple-CEO Tim Cook stellt iPod Touch vor (Bild: James Martin / CNET.com)

Cook deutete außerdem Wachstumschancen für Apple durch „potenzielle neue Produktkategorien“ an, ohne weitere Einzelheiten zu nennen. Diese vagen Äußerungen sorgten neben dem ersten Gewinnrückgang seit zehn Jahren, den Apple für das zweite Fiskaljahr 2013 melden musste, für einen nachbörslichen Kursrückgang um zwei Prozent.

Weiteren Kursverlusten wirken die um 15 Prozent erhöhte Quartalsdividende sowie der angekündigte Aktienrückkauf entgegen. „Wir sind in der glücklichen Position, das Volumen der im letzten Jahr angekündigten Ausschüttungen verdoppeln zu können“, heißt es in einer vorbereiteten Erklärung Tim Cooks. „Wir sind so sehr davon überzeugt, dass der Rückkauf unserer Anteile eine attraktive Nutzung unseres Kapitals darstellt, dass wir entschieden haben, die erhöhten Mittel überwiegend für den Aktienrückkauf einzusetzen.“

Finanzchef Peter Oppenheimer versprach ebenfalls laufende weitere Ausschüttungen, die durch den wachsenden Barbestand problemlos möglich seien: „Wir erwirtschaften weiterhin Barmittel, die wir nicht benötigen, um unser tägliches Geschäft am Laufen zu halten, in unsere Zukunft zu investieren und flexibel zu bleiben, um strategische Chancen zu nutzen.“

[mit Material von Larry Dignan, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Quartalszahlen, iPad, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Tim Cook: Tolle neue Apple-Produkte kommen im Herbst und 2014

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. April 2013 um 18:34 von Boris

    …schon der Begriff „tolle neue Produkte“ geht mir auf den Nerv. Wo sind wir denn hier, im Kindergarten?

    Die Zeit der Mega-Innovationen ist bei Apple vorbei. Das liegt noch nicht mal an Apple, man kann ja schliesslich nicht ununterbrochen die IT Welt umkrempeln.

    • Am 24. April 2013 um 23:24 von Otternase

      Aaah, ein Insider … verstehe, Du hast Einblick in die Entwicklungsabteilung? ;-) Denke doch sehr, dass Cook so eine Aussage nicht unüberlegt machen wird. Da bahnt sich Großes an. Ich bin gespannt.

    • Am 25. April 2013 um 8:26 von Willi

      „…man kann ja schliesslich nicht ununterbrochen die IT Welt umkrempeln.“
      Wieso eigentlich nicht, macht doch nicht nur Apple sondern viele andere Unternehmen auf der Welt, auch wenn es manchmal nur kleine Dinge sind.

  • Am 25. April 2013 um 17:41 von Mark

    “…man kann ja schliesslich nicht ununterbrochen die IT Welt umkrempeln.”

    Naja, Apple macht das eigentlich schon immer so ;)
    (Nebenbei auchnoch die Musikindustrie, den Mobilfunktmarkt, …)

  • Am 26. April 2013 um 13:21 von User

    @Otternase
    Was erwartest du eigentlich? das Iphone 5 war ein Reinfall, glaubst du wirklich das die S Variante größere Veränderung bieten wird als vom 4s zu 5? da lache ich nur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *