Update: Samsung stellt Vertrieb von Windows-RT-Tablet ein

Das Ativ Tab mit Windows RT liegt in Deutschland und anderen europäischen Ländern aus dem Programm. Neben der offenbar schwachen Nachfrage der Windows-8-Version für die ARM-Prozessoren scheint auch die Standardvariante kein großer Erfolg zu sein. Microsoft bietet OEMs Rabatte auf die Lizenzgebühren für das Betriebssystem an an.

Samsung hat aufgrund der geringen Nachfrage entschieden, den Vertrieb seines Windows-RT-Tablets Ativ Tab in Deutschland und weiteren europäischen Ländern einzustellen. Das sagte ein Sprecher des Unternehmens auf der CeBIT gegenüber heise.de.

Samsung Ativ Tab

Die Ankündigung ist keine große Überraschung. Schon im Januar hatte das Unternehmen gegenüber News.com erklärt, es werde das Ativ Tab in den USA gar nicht in den Handel bringen. Auch hier begründete Samsung den Schritt mit den geringen Verkaufschancen. Samsungs Senior Vice President Mike Abary kritisierte vor allem die unklare Positionierung von Windows RT gegenüber Windows 8.

Auch Microsoft spürt offenbar, dass die jüngste Version seines Desktopbetriebssystems bei Verbrauchern nicht so beliebt ist wie erhofft. Der Softwarekonzern will angeblich die Nachfrage nach Windows-8-Notebooks erhöhen, indem es Herstellern einen Nachlass auf die Lizenzgebühren anbietet. Wie das Wall Street Journal berichtet, passt Redmond auch die Preise von Office 2013 an. OEMs sollen vor allem ermutigt werden, kleinere touchfähige Laptops mit Windows 8 zu entwickeln.

Die Nachfrage nach Computern mit Windows 8 ist seit der Einführung des OS im vergangenen Oktober eher gering. Konventionellen Desktops und Notebooks fehlen weiterhin berührungsempfindliche Displays, die benötigt werden, um die Vorteile der neuen Windows-Oberfläche vollständig nutzen zu können. Neue touchfähige Notebooks, die demnächst in den Handel kommen, sollen die Verkäufe ankurbeln.

Im vergangenen Monat habe Microsoft OEMs ein Paket aus Windows 8 und Office für 30 Dollar angeboten, sagte eine Quelle des WSJ. Es war für touchfähige Geräte mit Displays von bis zu 10,8 Zoll gedacht. Zuvor habe der Preis bei rund 120 Dollar gelegen. Geräte mit größeren Bildschirmen erhielten den reduzierten Preis nur für Windows 8. Ähnliche Zahlen nennt auch ein Bericht von Digitimes. Auf die Einzelhandelspreise werde sich die Rabattaktion erst ab Juni niederschlagen.

Microsoft hat aber nicht nur mit geringen Verkaufszahlen für Windows 8 zu kämpfen. Auch sein Tablet Surface RT entwickelt sich zumindest nach Schätzungen des Pacific-Crest-Analysten Brendan Barnicle zum Ladenhüter. Seine Prognose für das laufende Quartal senkte er von 1,4 Millionen verkauften Surface RT auf 600.000 Stück. Im laufenden Geschäftsjahr 2013 werde Microsoft maximal 3 Millionen Geräte absetzen. Zuvor lagen die Schätzungen bei 4 Millionen.

„Wir bleiben besorgt, dass dem Unternehmen ein schwieriger Umstieg bevorsteht, da sich der Markt von PCs, die für 50 Prozent von Microsofts Umsatz verantwortlich sind, hin zu anderen Geräten entwickelt, bei denen Microsoft deutlich weniger dominant ist“, zitiert Forbes den Analysten.

Auch Asus ist mit der Resonanz auf Windows 8 nicht zufrieden. CEO Jerry Shen sagte bei der Vorstellung der aktuellen Quartalszahlen seines Unternehmens: „Die Akzeptanz von Windows 8 im vierten Quartal war nicht sehr gut.“ Das Interesse an touchfähigen Notebooks von Asus mit dem neuen Microsoft-OS sei allerdings sehr hoch.

Update 21:18 Uhr:

Inzwischen hat Samsung eine Stellungnahme veröffentlicht, in der der Konzern klarstellt, dass lediglich das Tablet mit Windows RT in Deutschland nicht mehr verkauft wird. An der Windows-8-Strategie hält Samsung fest.

Unsere Partnerschaft mit Microsoft basiert auf einer vertrauensvollen Beziehung, die wir auch weiterhin fortsetzen und vertiefen werden. Nicht zuletzt, weil wir mit Windows 8 großartige Produkte auf den Markt bringen konnten, deren zentrale Funktionen von dem Betriebssystem unterstützt und dadurch erst voll erfahrbar werden. Unsere Windows-8-Produkte sind flexibel einsetzbar und ermöglichen einen Geräte- sowie plattformübergreifenden Datenaustausch. Neben der Fortführung und dem Ausbau unseres Windows-8-Notebook-Portfolios werden wir auch künftig an dem Format Windows-8-Tablet festhalten. Vor allem der ATIV smart PC und der ATIV smart PC Pro sind Geräte, die unseren Kunden unabhängig von Ort und Zeit volle Leistungsfähigkeit ermöglichen. Lediglich das ATIV Tab mit Windows RT werden wir in Deutschland nicht weiter an den Handel ausliefern.
Roland Schweyer, Director IT Cluster Samsung Electronics GmbH

[mit Material von Don Reisinger, News.com, und Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Microsoft, Tablet, Windows 8, Windows RT

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

9 Kommentare zu Update: Samsung stellt Vertrieb von Windows-RT-Tablet ein

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. März 2013 um 11:05 von Blubb

    Liebes ZDnet Team, seit wann ist Windows 8 denn Windows RT?! Da gibt es schon ein paar riesen Unterschiede. Aber wenn eine Seite den Unterschied der beiden Systeme nicht kennt kann man sie wohl kaum für seriös halten.

    • Am 7. März 2013 um 21:38 von Kai Schmerer

      Bei Windows RT handelt es sich um eine für die ARM-Architektur angepasste Windows-8-Version. Der Artikel liefert zudem Anhaltspunkte, die für eine schwache Nachfrage der Standard-Windows 8-Version sprechen.

      Windows RT hat viele Gemeinsamkeiten mit Windows 8, da beide signifikante Teile desselben Quellcodes verwenden und auf demselben Betriebssystemkern basieren.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_RT

  • Am 7. März 2013 um 15:44 von Alexander von Troschke

    Ich verstehe den ganzen Hype um win 8 nicht. Ich habe mich beruflich mit allen Windows Betriebsystemen seit 3.1 intensiv auseinandergesetzt, war das erste Mal mit XP glücklich und mit windows 7 so richtig zufrieden.
    Ich finde Windows 8 in vielen Aspekten komplizierter und umständlicher. Ich denke, man muss nicht eine Plattform, die im mobilen Bereich gut und richtig ist auf den Desktop aufblasen. Die Cloud ist eine Idee jenseits der Oberfläche und braucht diese Vereinheitlichung nicht.

  • Am 7. März 2013 um 19:33 von Jupp

    Eine gute Nachricht! Samsung hat einige Millionen in den Sand gesetzt und die Verbreitung dieses Bootvirus mit grafischer Schikanieroberfläche geht auch langsamer vonstatten. Besser geht’s kaum! Andere Tablethersteller sollten sich (ausnahmsweise mal) an Samsung ein Beispiel nehmen.

    • Am 9. März 2013 um 15:01 von Hardy

      Wieder einmal ein iPad Jünger. Also ich habe schon lange ein iPad, und seit kurzem ein Surface mit RT – mein Fazit: Bedienung ist angenehmer, die Technik ist besser (z.B abspielen von Bildern, Videos, Musik auf TV oder von meiner NAS funktioniert ohne Zusatzhardware wie z.B. Apple TV), drucken von Office Dokumenten und überhaupt die Bearbeitung von Office Dokumenten funktioniert perfekt, u.v.m. wo ich klare Vorteile bei Win 8 RT sehe). Das Samsung mit dem Gerät nicht sehr erfolgreich ist, liegt vor allem an der Hardware, die leider für Samsung unüblich, schlecht ausgefallen ist. Da können andere Hersteller besseres liefern. Und viele Leute sind natürlich am Win 8 Pro interessiert, und die Geräte kommen erst jetzt so richtig auf den Markt. Win 8 als Bootvirus zu bezeichnen degradiert Dich somit zu einem Nicht- Fachmann – vielleicht solltest Du Dir die Arbeit antun und die Systeme seriös zu betrachten, dann würdest Du erkennen, dass jedes System Vor- und Nachteile hat.

  • Am 7. März 2013 um 20:48 von Jack B.
    • Am 7. März 2013 um 21:40 von Kai Schmerer

      Danke für den Hinweis. Uns hat die Stellungnahme von Samsung nicht erreicht. Sie ist nun im Artikel enthalten.

  • Am 8. März 2013 um 1:07 von Chris

    Hallo zusammen!
    Mich würde es lieber mal interessieren ob wir hier vielleicht, dasselbe Glück, wie beim HP Touchpad haben und Samsung uns das ATIV auch so hinterher schmeiia wird??? Denn dann wäre dieses Tab definitiv eine klare Kaufempfehlung für mich! ;-)))
    In diesem Sinne gute Nacht!!!
    (Hoffe auf Antwort)

  • Am 26. März 2013 um 20:38 von phili

    Verstehe nicht warum Windows 8 bzw. RT so schlecht läuft ich habe ein Windows RT und muss sagen es ist sehr gut wer sein leben lang Windows pc hatte wird damit besser zu recht kommen als mit Android oder Apple. Android tabs sind. Zumindest sehr günstig aber das beste ist einfach windows jeder sollte mal im elektronik fachhandel mit windows einbisschen rumspielen und den Verkäufer paar fragen stellen aber auf keinen fall von anfang an ausschießen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *