LG kündigt Smartphone Optimus G mit Vierkern-Chip und 4,7-Zoll-Display an

LG hat sein Angebot an Smartphones nach oben hin abgerundet. Das neue Spitzenmodell Optimus G kommt mit einem Vierkern-Chip Snapdragon S4 (Pro APQ8064, 1,5 GHz) und einem 4,7 Zoll großen IPS+-Display, LTE-Mobilfunkanbindung sowie 32 GByte internem Speicher.

LG Optimus G

Die Bildschirmauflösung beträgt 1280 mal 768 Pixel, der Hauptspeicher ist 2 GByte groß. Neben Bluetooth 4.0 wird es Near-Field Communication (NFC) geben – und so in Verbindung mit dem Betriebssystem Android 4.0 wohl auch den Google-Bezahldienst Wallet.

Eine frontseitige 1,3-Megapixel-Kamera wird an der Rückseite noch durch ein hochauflösendes Modell mit 13 Megapixeln ergänzt. LG zufolge ist “Live Zooming” möglich – der Bildausschnitt lässt sich also vergrößern, während eine Videoaufnahme läuft. Nicht nur ein Gag ist der “Cheese Shutter” – hat ihn der Anwender aktiviert, löst die Kamera erst auf einen Sprachbefehl hin aus.

Das Optimus G wird in Weiß und Schwarz erhältlich sein. Unter dem Touch-Display gibt es drei echte Steuerknöpfe. Die Rückseite besteht LG zufolge aus einem “polarisierten Glasmuster”.

In Südkorea startet das Optimus G schon im September. Andere Märkte sollen nach und nach “später” erschlossen werden. Preisinformationen liegen derzeit noch nicht vor.

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LG kündigt Smartphone Optimus G mit Vierkern-Chip und 4,7-Zoll-Display an

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *