Bericht: Google arbeitet an Android-Tablet von Asus mit

Google und Asus werden im Mai ein gemeinsam entwickeltes Tablet vorstellen. Dies berichtet zumindest Digitimes. Das Gerät soll eine Displaygröße von 7 Zoll in der Diagonale aufweisen – wie beispielsweise das Amazon Kindle Fire.

Eine solche ungewöhnliche Partnerschaft hatte auch schon Analyst Richard Shim von NPD DisplaySearch im Februar angekündigt. Ihm zufolge wird das Modell eine Auflösung von 1280 mal 800 Pixeln aufweisen. Die Produktion erfolgt nach seinen Informationen im April: 1,5 bis 2 Millionen Stück wollen Asus und Google auf den Markt bringen.

Asus Eee Pad MeMO 370T (Bild: Nvidia)
Asus Eee Pad MeMO 370T (Bild: Nvidia)

Noch vor Shims Ankündigung gab es einen Bericht, der mindestens ein Asus-Gerät zum Preis von 199 Dollar ankündigte. Es werde mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich laufen und trotz des Preises einen Nvidia-Prozessor Tegra 3 mit vier Kernen enthalten. Auf der CES im Januar hatte Asus – ohne Google als speziellen Partner, aber dafür zusammen mit Nvidia – schon das Eee Pad MeMO 370T für 250 Dollar vorgestellt. Es basiert ebenfalls auf einem 7-Zoll-Bildschirm und dem Tegra 3.

Amazon subventioniert sein 7-Zoll-Tablet Berichten zufolge, verkauft es also unter den Herstellungskosten – wenn auch nur um zwei bis drei Dollar je Stück. Dabei kommt es nur mit einem Dual-Core-Chip OMAP 4430 von TI, 1024 mal 768 Pixeln Auflösung und Android 2.3.

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Google arbeitet an Android-Tablet von Asus mit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *