Microsoft-Office-Editor CloudOn für iPad erhältlich

Die App unterstützt Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien. Sie lassen sich in Online-Versionen der Office-Anwendungen anzeigen, erstellen und bearbeiten. Als Cloudspeicher dient Dropbox.

CloudOn hat seine gleichnamige iPad-Anwendung zur Bearbeitung von Microsoft-Office-Dokumenten erneut in Apples App Store veröffentlicht. Erstmals war sie am 3. Januar erschienen. Aufgrund technischer Probleme infolge einer unerwartet hohen Nachfrage musste das Unternehmen die App jedoch wieder zurückziehen.

Die Anwendung ermöglicht es, Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien zu erstellen und zu betrachten. Gespeichert werden die Dateien in der Cloud über ein Dropbox-Konto. Mit CloudOn können Nutzer auch auf Office-Dokumente zugreifen, die sie mit einem PC erstellt und bereits auf Dropbox gespeichert haben.

In der Voreinstellung bietet CloudOn eine Listenansicht aller Dokumente, die Details wie Name, Datum, Größe und Dateityp enthält. Alternativ kann die Anwendung auch Miniaturansichten aller Dateien anzeigen. Ein Klick auf ein Dokument öffnet es in Web-Versionen von Word, Excel oder PowerPoint 2010. Sie verfügen über das bekannte Ribbon-Interface und grundlegende Funktionen für die Bearbeitung, das Layout und die Formatierung von Office-Dateien.

CloudOn erweitert auch die Bildschirmtastatur des iPad. Eine blaue Zusatzleiste oberhalb des Keyboards beinhaltet die Funktionstasten F1 bis F12, die vier Pfeiltasten sowie die Tasten „crtl“, „alt“, „tab“, „esc“ und „del“.

Zum Start bietet CloudOn seinen Office-Editor gratis an. Möglicherweise wird es künftig aber auch eine kostenpflichtige Version geben sowie Funktionseinschränkungen für die kostenlose Variante.

Konkurrenten von CloudOn sind Documents to Go von DataViz, das zwischen 9,99 und 14,99 Dollar kostet, und das 19,99 Dollar teure QuickOffice Pro für iPad. Angeblich arbeitet auch Microsoft an einer Office-Version für das Apple-Tablet, die für 10 Dollar zu haben sein soll.

Mit CloudOn lassen sich Microsoft-Office-Dokumente auf dem iPad erstellen und bearbeiten (Screenshot: Lance Whitney/News.com).
Mit CloudOn lassen sich Microsoft-Office-Dokumente auf dem iPad erstellen und bearbeiten (Screenshot: Lance Whitney/News.com).

Themenseiten: Apple, Microsoft, Mobil, Mobile, Software, iPad

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft-Office-Editor CloudOn für iPad erhältlich

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Januar 2012 um 13:51 von melantha

    Nicht im deutschen App-Store
    Diese App steht noch gar nicht im deutschen App-Store zur Verfügung! Schade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *