Google engagiert FTC-Expertin für geistiges Eigentum

Suzanne Michel war bei der US-Handelsaufsicht für patent- und kartellrechtliche Fragen verantwortlich. Sie wird einen Posten in der Rechtsabteilung des Internetkonzerns übernehmen. Google will offenbar eine Patentrechtsreform vorantreiben.

Google hat eine führende Mitarbeiterin der US-Handelsaufsicht angeheuert. Suzanne Michel gehörte zu den Spitzenbeamten der Federal Trade Commission in Sachen geistiges Eigentum. Wie der Wirtschaftsdienst Bloomberg berichtet, gibt die 49-jährige ihre Position als stellvertretende Leiterin einer Planungsabteilung auf. Sie beschäftigte sich dort über elf Jahre mit patentrechtlichen sowie kartellrechtlichen Fragen. Beispielsweise stammt von ihr ein im März dieses Jahres veröffentlichter FTC-Bericht, der das Patentsystem der USA untersuchte und dabei Empfehlungen aussprach, um Innovationen zu fördern.

Bei Google wird Michel in der Rechtsabteilung tätig sein. Ein Firmensprecher wollte jedoch keine weiteren Einzelheiten zu ihrem Tätigkeitsbereich nennen. Es ist aber unschwer zu erraten, dass die Personalie im Zusammenhang mit den patentrechtlichen Angriffen steht, denen sich Google von verschiedenen Seiten und zunehmend ausgesetzt sieht. Insbesondere Googles mobiles Betriebssystem Android veranlasste Wettbewerber zu Klagen wegen angeblicher Patentverletzungen, die sich überwiegend gegen die Hersteller von Geräten mit Android OS richten.

Über Googles Strategie gegenüber Patenten wurde lange gerätselt, aber sie wird jetzt zunehmend deutlich. Einerseits baut das Unternehmen sein eigenes Patentportfolio aus, um Angreifer mit möglichen Gegenklagen abschrecken zu können. Während Google bei der Auktion von über 6000 Nortel-Patenten nicht zum Zug kam, konnte es inzwischen gut 1000 Schutzrechte von IBM erwerben. Zudem unternimmt es laufend Anstrengungen, um weitere Patentkontingente zu sammeln.

Zum anderen aber möchte Google eine grundlegende Reform des Patentwesens in den USA vorantreiben, das viele Kritiker für innovationshemmend halten. Mit dem Engagement der FTC-Expertin lässt Google erkennen, dass es das wichtigere strategische Ziel sein könnte.

Themenseiten: Business, Google, IT-Jobs, Patente

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google engagiert FTC-Expertin für geistiges Eigentum

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *