iTunes 10.2 bringt Unterstützung für iOS 4.3

Das Update beseitigt zudem 57 Schwachstellen der Vorgängerversion. Davon betroffen sind nur Nutzer von Windows 7, Vista und XP. Apple hat auch die Privatfreigabe für das Streaming im lokalen Netzwerk verbessert.

Apple hat seine Multimedia-Software iTunes auf Version 10.2 aktualisiert. Das Release, das für Windows und Mac OS X zur Verfügung steht, ist Voraussetzung dafür, dass iPhone, iPad und iPod Touch nach einem Update auf iOS 4.3 weiterhin synchronisiert werden können. Zudem verbessert es die Privatfreigabe, mit der sich auf iOS-Geräten die iTunes-Mediathek durchsuchen lässt und Inhalte auf bis zu fünf Computer im lokalen Netzwerk streamen lassen.

Darüber hinaus stopft iTunes 10.2 insgesamt 57 Schwachstellen unter Windows 7, Vista und XP. 50 Lücken stecken in der Browser-Engine Webkit, der Rest in den Komponenten ImageIO und libxml. Angreifer können sie ausnutzen, um beliebigen Schadcode einzuschleusen und auszuführen.

Das Update für Mac ist 75,61 MByte groß, die 32-Bit-Windows-Version 76,72 MByte und die 64-Bit-Windows-Variante 77,61 MByte. Alle lassen sich über die Softwareaktualisierung oder direkt von der Apple-Website herunterladen.

iOS 4.3 erscheint Apple zufolge am 11. März. Es bringt eine neue Safari-Version und eine verbesserte JavaScript-Engine namens Nitro. Letztere soll die doppelte Performance des Vorgängers bieten. Airplay ermöglicht es künftig, auch Inhalte wie Videos von Drittanbieter-Apps und Websites, Videos aus der Foto-App sowie Vorschauen aus der iTunes-App auf Apple TV zu streamen. Zudem ist das von Mac OS X bekannte Photobooth ab Version 4.3 in iOS enthalten.

Download:

Themenseiten: Apple, Mobile, Software, iPad, iPhone, iTunes

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iTunes 10.2 bringt Unterstützung für iOS 4.3

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *