Jailbreak-Tool greenpois0n RC6.1 beseitigt iBooks-Sperre

Bislang kam es auf entsperrten Geräten zu Problemen mit DRM-geschützten E-Books. Unterstützt werden iPhone 3GS und 4, iPod Touch 2G, 3G und 4G, iPad und AppleTV 2. Allerdings lassen sich mit dem Tool keine Geräte aktivieren.

greenpois0n Logo

Das Chronic Dev Team (CDT) hat einen weiteren Release Candidate seines Jailbreak-Tools greenpois0n freigegeben. Mit RC6.1 soll der Zugriff auf Apples E-Reader-App iBooks auch wieder von entsperrten Geräten aus möglich sein.

Zuvor erhielten Nutzer beim Öffnen eines E-Books unter Umständen folgende Fehlermeldung: „Es gibt ein Problem mit der Konfiguration Ihres iPhone. Bitte stellen Sie sie mit iTunes wieder her und starten Sie iBooks neu.“

Das Problem trat nur bei DRM-geschützen Büchern auf, die überprüfen, ob es sich bei der Firmware um eine Originalversion von Apple handelt. Zuletzt waren nur noch mit greenpois0n RC6 und früher entsperrte Geräte betroffen. Für andere Jailbreak-Programme wie PwnageTool 4.2 oder Sn0wbreeze 2.2 gab es zuvor schon Updates, die die iBooks-Sperre beseitigen.

Mit greenpois0n lassen sich iPhone 3GS und 4, iPod Touch der zweiten, dritten und vierten Generation, iPad sowie die Settop-Box AppleTV 2 mit installiertem iOS 4.2.1 dauerhaft entsperren. Dadurch wird die werkseitige Beschränkung aufgehoben und das Aufspielen von Software ermöglicht, die nicht von Apple freigegeben wurde.

Es handelt sich um eine reine Jailbreak-Lösung. Mit ihr lassen sich keine Geräte aktivieren. Daher sollten es Anwender, die kein aktiviertes iPhone oder iPad besitzen, meiden. Der RC6.1 steht für Mac OS X und Windows zum Download bereit.

Apple vertritt die Ansicht, dass ein Jailbreak und die Aufhebung des SIM/Net-Locks Verstöße gegen den Digital Millennium Copyright Act sind und die Lizenzbedingungen verletzen. Zudem erlischt durch eine Modifikation des Apple-Handys die Garantie.

HIGHLIGHT

Jailbreak-Tools für iPhone, iPod touch, iPad und Apple TV

PwnageTool, redsn0w und Sn0wBreeze befreien iOS 4.3.3 von seinen werkseitigen Fesseln. Dadurch lassen sich deutlich mehr Funktionen auf den Mobilgeräten realisieren. Besserer Schutz für die Privatsphäre ist damit ebenfalls möglich.


Themenseiten: Apple, Jailbreak, Mobil, Mobile, iPad, iPhone, iPod

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Jailbreak-Tool greenpois0n RC6.1 beseitigt iBooks-Sperre

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. März 2011 um 23:35 von Wolf

    Apple TV 4.2
    Ich habe die neue Software 4.2 geladen,
    wie Jailbreake ich jetzt?

    Hilfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *