Neunte Beta von Firefox 4 beschleunigt Startvorgang

Die Ladezeit verkürzt sich laut Tests von Mozilla gegenüber der Beta 8 um fast zehn Sekunden. Die neue Vorabversion verbessert auch das Rendering komplexer Animationen. Zudem ist die Tab-Leiste nun neben dem Menü-Button angeordnet.

Die Tabs befinden sich in der Beta 9 (oben) neben dem Menü-Button. In der Beta 8 (unten) waren sie unterhalb der Schaltfläche angeordent (Screenshot: ZDNet).
Die Tabs befinden sich in der Beta 9 (oben) neben dem Menü-Button. In der Beta 8 (unten) waren sie unterhalb der Schaltfläche angeordent (Screenshot: ZDNet).

Mozilla hat am Freitag eine weitere Beta von Firefox 4 bereitgestellt. Die inzwischen neunte Testversion des Browsers steht für Windows, Mac OS X und Linux zur Verfügung. Gegenüber der vorherigen Vorabversion haben die Entwickler vor allem die Startzeit verkürzt.

Einem Blogeintrag zufolge wurde der Code für die Lesezeichen und den Browserverlauf optimiert, wodurch beide Features und damit auch Firefox 4 selbst schneller geladen werden. Den Unterschied zwischen Firefox 4 Beta 8 und Beta 9 gibt Mozilla mit fast zehn Sekunden an. In internen Tests haben die Entwickler den Browser nach dem Neustart eines Rechners aufgerufen und elf Websites mit einem hohen Anteil an JavaScript-Inhalten geladen. Die Beta 8 benötigte dafür durchschnittlich 41,04 Sekunden, die Beta 9 lediglich 32,48 Sekunden.

Darüber hinaus verbessert Firefox 4 Beta 9 das Rendering komplexer Animationen, die nun gleichmäßiger dargestellt werden sollen als zuvor. Außerdem wird dadurch verhindert, dass JavaScript-Objekte in mehreren geöffneten Tabs die Performance des Browsers negativ beeinflussen. Eine weitere Folge der Codeänderungen ist, dass JavaScript-Elemente separat voneinander im Speicher ausgeführt werden und der Absturz eines Objekts seltener zum Absturz aller JavaScript-Elemente führt.

Wie angekündigt kommt die Beta 9 auch mit einem neuen Datenbank-Standard. IndexedDB ersetzt Web SQL und erlaubt Web-Applikationen den Zugriff auf lokale Datenspeicher – freilich nur mit der Einwilligung des Anwenders. So kann später auch offline auf darauf abgelegte Informationen zugegriffen werden.

Ebenfalls neu ist die Anordnung der Browser-Tabs. Sie befinden sich nun auf einer Höhe mit dem Firefox-Menü-Button, was dem Layout von Opera 11 und Internet Explorer 9 Beta entspricht. Alle technischen Änderungen finden sich in den Versionshinweisen für Firefox 4 Beta 9.

Download

Themenseiten: Browser, Firefox, Mozilla, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neunte Beta von Firefox 4 beschleunigt Startvorgang

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *