GMX und Web.de starten Handy-Einheitstarif mit 9,9 Cent

Der Preis gilt pro Minute für deutschlandweite Telefonate in alle Netze sowie für eine SMS. Netzinterne Gespräche sind kostenlos. Premium-Kunden der E-Mail-Dienste erhalten eine mobile Datenflatrate mit Zwangsdrosselung nach 100 MByte Verbrauch.

Logos von GMX und Web.de

GMX und Web.de bietet unter der Marke „FreePhone“ ab sofort einen Prepaid-Einheitstarif an, mit dem Kunden der E-Mail-Dienste mobil für 9,9 Cent pro Minute aus dem Vodafone-Netz in alle deutschen Netze telefonieren können. Gespräche zu anderen FreePhone-Kunden sowie zu Kunden von 1&1 Mobilfunk sind kostenlos.

Eine SMS sowie die Mailbox-Abfrage schlagen ebenfalls mit 9,9 Cent zu Buche. Pro MMS werden 39 Cent fällig. Für Daten verlangen die United-Internet-Töchter 19,9 Cent pro Megabyte. Die maximale Bandbreite beträgt 7,2 MBit/s im Downstream.

Zahlende Mail-Nutzer von Web.de (Web.de Club) und GMX (Top- und ProMail) erhalten eine kostenlose Internet-Flatrate. Ab einem Verbrauch von 100 MByte wird die Übertragungsgeschwindigkeit allerdings bis zum Ende des Abrechnungszeitraums von UMTS- auf GPRS-Niveau (64 KBit/s) gedrosselt. Zudem darf die Datenflatrate nur mit Handy oder Smartphone genutzt werden, Tethering und VoIP sind untersagt.

Auf Grundgebühr, Mindestumsatz und Vertragslaufzeit verzichten die Anbieter. Für Technik und Kundenbetreuung ist das Schwester-Unternehmen 1&1 zuständig.

Jeder Nutzer von GMX und Web.de kann bis zu vier SIM-Karten bestellen. Je Karte werden Aktivierungs- und Versandkosten in Höhe von 9,60 Euro fällig. Wer seine aktuelle Mobilfunknummer zu FreePhone mitnimmt, erhält 25 Euro Startguthaben.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: 1&1, E-Mail, Handy, Kommunikation, Telekommunikation, United Internet, Web.de

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu GMX und Web.de starten Handy-Einheitstarif mit 9,9 Cent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *