Chrome-Add-on nutzt das Web als Musikbibliothek

ExtensionFM katalogisiert kostenlose MP3-Dateien von besuchten Websites. Daraus erstellt das Add-on eine virtuelle Library. Es ist nicht notwendig, die Songs herunterzuladen.

Das Chrome-Add-on ExtensionFM speichert kostenlose MP3s im Internet und stellt sie zu einer virtuellen Musikbibliothek zusammen. Die Erweiterung ist gratis.

Das Prinzip ist simpel: ExtensionFM setzt beim Surfen automatisch alle Links auf downloadbare MP3-Dateien, auf die angesurfte Seiten verweisen. Das Add-on speichert sie in einer vituellen Bibliothek, die wie die Library eines Musik-Players aufgebaut ist. Chrome fügt ein Icon in die rechte obere Ecke des Browsers ein. Beim Draufklicken öffnet sich ein Tab, in dem sich die Bibliothek verwalten lässt. Die Songs kann der Nutzer nach Belieben sortieren, organisieren und löschen sowie einzelne Lieder per Stream anhören oder in eine Playlist eintragen.

Im Grunde funktioniert ExtensionFM wie die Suche im Web nach Gratis-MP3s – ohne die Dateien tatsächlich herunterzuladen. Wer viel auf Musik-Blogs wie Spinner, Brooklyn Vegan, Alternative Music Blog oder New Urban Mucic Blog unterwegs ist, sammelt innerhalb kürzester Zeit mehrere hundert Songs. Doch nicht jeder Link funktioniert – die Bibliothek muss in jedem Fall von Hand ausgemistet werden.

Google zeigt mit ExtensionFM einmal mehr, wie die Zukunft des Web aussehen könnte. Die Grenzen zwischen online und offline verschwimmen – und der Browser ist letztendlich die einzige notwendige Applikation. ExtensionFM funktioniert aber – anders als andere Web-Apps – auch, wenn sie nicht in einem Tab geöffnet ist. Die Erweiterung läuft im Hintergrund von Chrome mit und sammelt Daten.

Mit der Chrome-App ExtensionFM lassen sich Musik-Dateien im Internet verwalten (Screenshot: CNET).
Mit der Chrome-App ExtensionFM lassen sich Musik-Dateien im Internet verwalten (Screenshot: CNET).

Themenseiten: Browser, Chrome, Google, Internet, Software, iTunes

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chrome-Add-on nutzt das Web als Musikbibliothek

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *