Google beendet Hintergrundbild-Experiment vorzeitig

Die Nutzer konnten sich nicht für die bunte Oberfläche der Suchmaschine begeistern. "Remove Google Background" war gestern die siebthäufigste Suchanfrage. Wer möchte, kann nach wie vor über iGoogle einen Hintergrund einfügen.

Weiß, spartanisch – Googles Suchoberfläche sieht wieder aus, wie gewohnt. Nach 14 statt der angekündigten 24 Stunden hat das Unternehmen sein Experiment beendet, bei dem auf der Suchseite stündlich ein anderes Hintergrundbild zu sehen war. Damit wollte Google das kürzlich angekündigte Feature bewerben.

Der Schuss ging nach hinten los: „Remove Google Background“ war gestern die siebthäufigste Suchanfrage (Zum Vergleich: „World Cup TV Schedule“ brachte es nur auf Platz 12). Von Unternehmensseite hieß es, die Aktion sei wegen eines Bugs vorzeitig beendet worden. Aufgrund des Fehlers sei Googles Erklärung für den bunten Hintergrund unterhalb des Sucheingabefensters nicht angezeigt worden.

Fans von Bing und Microsoft selbst machten sich über Googles Schlappe lustig. Schließlich war ein sich täglich änderndes Bild mit verwandten Suchlinks von Anfang an Markenzeichen der Microsoft-Suchmaschine. Wer Gefallen am bunten Hintergrund der Google-Suche gefunden hat, kann diesen nach wie vor über iGoogle und den Link „Anmelden, um Hintergrundbild zu betrachten“ einfügen.

Google wieder ganz in Weiß (Screenshot: ZDNet)
Google wieder ganz in Weiß (Screenshot: ZDNet)

Themenseiten: Bing, Google, Internet, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google beendet Hintergrundbild-Experiment vorzeitig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *