Nokia stellt drei neue Messaging-Handys vor

Alle Modelle haben eine QWERTZ-Tastatur, zwei laufen unter Symbian. Sie kosten zwischen 120 und 290 Euro. Die beiden höherwertigen Geräte kommen auch mit Kameras und Navigation.

Nokia hat heute drei neue Mobiltelefone angekündigt, die für mobiles Messaging und Social Networking optimiert sind. Alle drei Geräte, das Nokia C3, C6 und E5, kommen mit QWERTZ-Tastatur und laufen unter Symbian. Zudem unterstützen sie mehrere E-Mail-Konten und Chat-Funktionen. Auf dem Startbildschirm der Handys werden Nachrichten und Kommentare aus sozialen Netzwerken angezeigt.

Das Nokia C3 misst 11,6 mal 5,8 mal 1,4 Zentimeter und wiegt 114 Gramm. Sein 2,4-Zoll-Display löst 262.000 Farben mit 320 mal 240 Pixeln auf. Der 55 MByte große interne Speicher kann per Micro-SD-Karten um bis zu 8 GByte erweitert werden.

Die Kamera des C3 nimmt Bilder mit maximal 2 Megapixeln auf. Weitere Merkmale sind eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für Kopfhörer, UKW-Radio, Mediaplayer und ein auf Webkit basierender Browser. Als Nutzeroberfläche kommt Series 40 zum Einsatz. Das Quad-Band-Handy C3 bietet kein UMTS. Es soll ab dem dritten Quartal 2010 auf den Markt kommen. Der Preis liegt bei 120 Euro.

Das Nokia C6 ist ein Slider-Telefon und 11,3 mal 5,3 mal 1,7 Zentimeter groß. Bei einem Gewicht von 150 Gramm kommt es mit einem 3,2 Zoll großen Touchscreen, der 640 mal 360 Pixel mit 16 Millionen Farben darstellt. Als Speicherplatz stehen 200 MByte bereit. Über Micro-SD-Karten sind bis zu 16 GByte zusätzlich möglich.

Die 5-Megapixel-Kamera des C6 hat einen integrierten Autofokus und einen Blitz. Eine zweite Kamera ist für Videotelefonie vorgesehen. Zur Ausstattung gehören UMTS, WLAN, Bluetooth 2.0, A-GPS, Mediaplayer, UKW-Radio sowie Ovi-Karten mit kostenloser Navigation zu Fuß oder per Auto. Das unter Symbian S60 5.0 laufende C6 kommt ab dem zweiten Quartal für 290 Euro in den Handel.

Mit dem E5 ergänzt Nokia auch seine E-Serie. Es soll Business-Funktionen und die Nutzung sozialer Netzwerke sowie Unterhaltungsfunktionen verbinden. Dazu unterstützt das Mobiltelefon Mail for Exchange und IBM Lotus Notes Traveler. Es misst 11,5 mal 5,9 mal 1,3 Zentimeter und wiegt 126 Gramm. Als Benutzeroberfläche kommt Symbian S60 3rd Edition zum Einsatz. Der interne Speicher von 250 MByte kann per Micro-SD-Karten um bis zu 32 GByte erweitert werden. Die Kamera des E5 nimmt Bilder mit bis zu 5 Megapixeln auf. Auch sie hat einen Autofokus sowie einen LED-Blitz. Weitere Features sind unter anderem HSPA (Download 10,2 MBit/s; Upload 2 MBit/s), WLAN, Bluetooth 2.0, A-GPS und Mediaplayer. Das E5 kommt im dritten Quartal zum empfohlenen Preis von 239 Euro auf den Markt.

Social-Networking-Handys C3, C6 und E5
Das sind Nokias Social-Networking-Handys C3, C6 und E5 – von links nach rechts (Bild: Nokia).

Themenseiten: Facebook, Flickr, Handy, Messenger, Mobil, Mobile, Navigation, Networking, Nokia, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia stellt drei neue Messaging-Handys vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *