Amazon gibt Beta von Kindle für Mac frei

Anmerkungen und Markierungen zeigt sie an, kann sie aber nicht anlegen. Dieses Feature soll später folgen. Voraussetzung ist Mac OS X 10.5 oder höher. Auch eine iPad-Version bereitet Amazon vor.

Amazon hat eine erste öffentliche Testversion von Kindle für Mac OS X vorgestellt. Die E-Book-Reader-Software zeigt Werke nicht nur an, sondern ermöglicht auch Zugriff auf Amazons digitalen Buchladen Kindle Store.

Die kostenlose Software zeigt auch Anmerkungen und Markierungen aus anderen Kindle-Programmen an, aber Mac-Nutzer können vorerst solche Elemente nicht selbst anlegen. In späteren Versionen soll diese Funktion Amazon zufolge integriert sein. Lesezeichen und die letzte betrachtete Seite synchronisiert Amazons Kindle-Dienst über Plattformgrenzen hinweg.

Die Kindle-Software gab es ursprünglich nur als Teil des gleichnamigen Lesegeräts, später auch für iPhone, Blackberry und Windows. Die Beta setzt Mac OS X ab 10.5 voraus.

Amazon arbeitet außerdem an einer iPad-Version. Das Apple-Tablet wird allerdings mit einer E-Book-Plattform von Apple selbst ausgeliefert werden.

Beta 1 von Kindle for Mac (Screenshot: Amazon)
Beta 1 von Kindle for Mac (Screenshot: Amazon)

Themenseiten: Amazon, E-Books, Software, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon gibt Beta von Kindle für Mac frei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *