Android 2.0 erhält Unterstützung für OpenGL ES

Die Grafikschnittstelle ist Bestandteil der dritten Version des Android Native Developer Kit. Es ermöglicht Programmierern einen direkten Zugriff auf die Hardware. Neben Spielen soll etwa auch Mozillas Firefox davon profitieren.

Google hat die dritte Version des Android Native Developer Kit (NDK) veröffentlicht. Sie unterstützt die Grafikschnittstelle OpenGL ES, die auch im iPhone zum Einsatz kommt. Nutzen können sie aber nur Smartphones, die mindestens auf Android 2.0 basieren.

Android-Anwendungen laufen typischerweise in einer Java-artigen Umgebung. Dadurch ist es einfacher, Applikation von einem Hardware-System auf ein anderes zu übertragen. Über die NDK-Schnittstellen können Programmierer diese Umgebung verlassen und direkt mit der Hardware kommunizieren.

„Anwendungen für Android 2.0 oder höher können nun direkt auf OpenGL-ES-2.0-Funktionen zugreifen“, schreibt der Android-Programmierer David Turner in einem Blogeintrag. Die Unterstützung von OpenGL hilft auch Programmierern bei der Portierung vorhandener Anwendungen, die auf OpenGL ES basieren.

Die Grafikschnittstelle richtet sich nicht nur an Spiele. Mozilla entwickelt eine mobile Firefox-Version für Android, die ebenfalls NDK nutzt. Einer der Programmierer des Projekts, Vladimir Vukicevic, begrüßte Googles Ankündigung stellvertretend: „Wir werden das Rendering unter Android auf OpenGL umstellen. ES 2.0 ermöglicht es uns, die Entwicklung weiter zu beschleunigen.“

Die Unterstützung von OpenGL ES sei auch für ein anderes Projekt von Vorteil, an dem er arbeite, sagte Vukicevic: WebGL. Dabei handelt es sich um eine Programmierschnittstelle, die 3D-Oberflächen für webbasierte Anwendungen unterstützt, die im Browser ausgeführt werden.

Themenseiten: Android, Google, Handy, Mobil, Mobile, Mozilla

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Android 2.0 erhält Unterstützung für OpenGL ES

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *