Apple und Microsoft verletzen angeblich Streaming-Patent

Emblaze fordert beide Firmen auf, die Technik zu lizenzieren. Sie soll unerlaubt in iPhone, iPod Touch, iPad, Mac OS X und dem IIS-Smooth-Streaming-Server zum Einsatz kommen. Die Unternehmen müssen bis zum 15. März auf die Vorwürfe reagieren.

Emblaze hat in den Vereinigten Staaten Klage gegen Apple und Microsoft eingereicht. Die beiden Unternehmen sollen mit ihren Streaming-Technologien Patente des israelischen Konzerns verletzen. Sie haben bis zum 15. März Zeit, zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen.

In einer Mitteilung von Emblaze heißt es, dass Apple mit seiner HTTP-Live-Streaming-Anwendung (PDF) gegen ein im Jahr 2002 eingereichtes Patent verstoße. Die Technik kommt beispielsweise in iPhone, iPod Touch, iPad und dem Betriebssystem Mac OS X zum Einsatz.

Microsoft soll das Patent von Emblaze unerlaubt in seinem IIS-Smooth-Streaming-Server verwenden. Diesen nutzt der Softwarekonzern unter anderem zur Auslieferung von hochauflösenden Multimediainhalten in Verbindung mit seiner Silverlight-Technologie. Microsoft wollte die Vorwürfe bislang nicht kommentieren.

„Emblaze hat über viele Jahre hinweg Geld in Forschung und Entwicklung investiert, um ein großes Portfolio an geistigem Eigentum zu schaffen“, sagte Konzernchef Naftali Shani. „Wir sind gerne bereit, unsere Technologie an Dritte zu lizenzieren, aber wir verteidigen auch energisch unsere Rechte.“

Apple verletzt mit seiner HTTP-Live-Streaming-Anwendung angeblich ein Patent von Emblaze (Bild: Apple).
Apple verletzt mit seiner HTTP-Live-Streaming-Anwendung angeblich ein Patent von Emblaze (Bild: Apple).

Themenseiten: Apple, Business, Microsoft, Mobile, Urheberrecht, iPad, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple und Microsoft verletzen angeblich Streaming-Patent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *