Google gibt erste Entwicklerversion von Chrome 5 frei

Sie steht für Windows und Mac OS X zur Verfügung. Die Windows-Version enthält ein zusätzliches Menü zum Verwalten von Inhalten wie Cookies und Plug-ins. Zudem nutzt der Browser nun das in Vista und Windows 7 voreingestellte Download-Verzeichnis.

Nur wenige Tage nach der Fertigstellung von Chrome 4 hat Google eine erste Vorabversion von Chrome 5 veröffentlicht. Sie kann ab sofort über den Developer Channel für Windows und Mac OS X heruntergeladen werden.

Unter Windows 7 und Vista nutzt der Browser nun automatisch das im Betriebssystem voreingestellte Download-Verzeichnis – außer, es handelt sich dabei um den Desktop. Zudem haben die Entwickler mit der Arbeit an einem neuen Menü begonnen, das Anwendern mehr Einstellungsoptionen für den Umgang mit Cookies, Bildern, JavaScript, Plug-ins und Pop-ups bietet.

Die Mac-Version von Chrome 5 soll die Stabilität von Plug-ins und das Kopieren von großen Bildern verbessern. Sie behebt auch ein Problem, das zu Abstürzen beim Verschieben von Tabs führen kann. Eine weitere Änderung betrifft den Cookie-Manager, der nun über ein Suchfeld verfügt.

Den Release Notes zufolge besteht außerdem ein bekannter Fehler: Beim Löschen von Cookies kann der Browser abstürzen. Das neue Einstellungsmenü für Inhalte der Windows-Version fehlt unter Mac OS X.

In Kommentaren zu den Release Notes berichten einige Anwender von Problemen mit dem neuen Developer Build. So sollen einige Designs nicht mehr funktionieren. Bei anderen Nutzern nimmt das neue Einstellungsmenü für Inhalte keine Änderungen an oder es erscheint auf der Seite „Neuer Tab“ keine Vorschau der zuletzt besuchten Websites.

Chrome 5 bietet zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten für Cookies, Bilder, JavaScript, Plug-ins und Pop-ups (Screenshot: Seth Rosenblatt/CNET).
Chrome 5 bietet zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten für Cookies, Bilder, JavaScript, Plug-ins und Pop-ups (Screenshot: Seth Rosenblatt/CNET).

Themenseiten: Browser, Chrome, Google, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google gibt erste Entwicklerversion von Chrome 5 frei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *