Bericht: New York Times startet Bezahlmodell zu Apples Tablet-Launch

Online-Leser haben eine feste Zahl an Artikeln täglich frei. Dann werden sie zu einem Abonnement aufgefordert. Offiziell steht nur fest, dass man an einem Geschäftsmodell arbeitet.

Zeitungen

Die New York Times (NYT) hat ein Bezahlmodell für das Internet fertig gestellt. Der Start wird in den kommenden Wochen erfolgen – möglicherweise zeitgleich mit dem Launch von Apples Tablet-PC, denn mit Apple soll die Zeitung eine Vereinbarung haben. Dies berichtet eine New Yorker Lokalzeitung unter Berufung auf Quellen aus der Redaktion der NYT.

Leser der internetaffinen New York Times haben nach dem neuen Modell täglich kostenlos Zugriff auf eine bestimmte Zahl von Artikeln. Offiziell wird nichts bestätigt, aber dass ein Bezahlmodell kommt, steht offenbar fest. Sprecherin Diane McNulty sagte: „Wir werden unsere Entscheidung bekannt geben, wenn wir glauben, dass wir die bestmögliche Business-Strategie zusammengestellt haben. Bis dahin – keine Details.“

Apple soll sein Tablet indessen auch australischen Medien gezeigt und ihnen eine Partnerschaft angetragen haben. Als Launchtermin wird aktuell der 27. Januar gehandelt.

Viele US-Medien versuchen, einen Weg zu finden, um mit ihren Online-Angeboten Geld zu verdienen. Der San Francisco Chronicle beispielsweise versucht, mit Nur-Print-Artikeln Online-Leser zum Kauf der Zeitung zu bewegen. Die New York Times selbst brach ein Experiment mit einem Online-Abomodell nach zwei Jahren ab, weil sie nicht ausreichend Umsatz machte. Erfolg hat bisher scheinbar nur das Wall Street Journal, das für das Lesen weiterhin Gebühren erhebt.

Themenseiten: Apple, Business, Mobile, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: New York Times startet Bezahlmodell zu Apples Tablet-Launch

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *